Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Kurt Pahlen 110. Geburtstag

26.05.17 (* vor 110 Jahren † vor 14 Jahren)

* 1907

26

Mai

Vor 110 Jahren ist in Wien der österreichische Komponist, Dirigent und Musikwissenschaftler Kurt Pahlen geboren. Sein Vater, Richard Pahlen, war ein bedeutender Liedbegleiter, er starb aber bereits, als Kurt erst sieben Jahre alt war. Die Mutter heiratete einen jüdischen Bankier und zog nach Berlin. Sein Studium der Germanistik und Musikwissenschaft absolvierte Kurt Pahlen aber wieder in seiner Heimatstadt Wien. Gleichzeitig machte er an der Musikakademie Wien eine praktische Ausbildung zum Kapellmeister. 1929 promovierte er zum Dr. phil. Anschließend war er erfolgreich als Kapellmeister an der Wiener Volksoper, als gefragter Chormeister der sozialistischen Bewegung sowie als Dirigent am Wiener Radio und bei den Wiener Symphonikern tätig. Als entschiedener Nazigegner ging er 1938 ins Exil nach Südamerika und schaffte dort einen erfolgreichen Neustart seiner Karriere als Musiker und Autor. 1939 übernahm er die Leitung der Filarmónica Metropolitana in Buenos Aires, 1957 wurde er Direktor des Teatro Colón. Schließlich gründete er auch den Lehrstuhl für Musikgeschichte an der Universität Montevideo/Uruguay. Als Gastdirigent leitete er zahlreiche bedeutende Konzert- und Opernorchester, als Gastprofessor hielt er Vorträge an vielen lateinamerikanischen Universitäten, als Autor veröffentlichte er Bücher, die z.T. in 16 Sprachen übersetzt wurden. Daneben pflegte er Freundschaften mit Manuel de Falla, Paul Hindemith und Wolfgang Korngold. Anfang der 70er Jahre kehrte Kurt Pahlen wieder in die Schweiz zurück, wo er sich auf Einführungen zu wichtigen Opernpremieren, u.a. bei den Salzburger Festspielen oder der Arena von Verona, konzentrierte. Nach einem Sturz während der von ihm veranstalteten Musiktage für Kinder in der Lenk starb Kurt Pahlen am 24. Juli 2003 im Alter von 96 Jahren. Er hatte seit 1944 mehr als 100 Musikbücher veröffentlicht, die vielfach zu Standardwerken wurden. 1994 war ihm von der Universität Buenos Aires die Ehrendoktorwürde verliehen worden.


Empfehlung vom Oktober 2011

CD der Woche am 31.10.2011

Bach Johann Sebastian: Die Kunst der Fuge BWV 1080

Raumklang 1 CD RK 3004

Bestellen bei jpc

Von der frühen Kindheit bis ans Ende seines Lebens zeigte Bach ein ausgeprägtes Interesse für die systematische, wissenschaftliche Seite seines Berufs. Die systematische Durchdringung in der Komposition seiner musikalischen Einfälle durchzieht sein gesamtes schöpferisches Leben. Dabei machte er [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Jung verstorbene Komponisten

MD+G 1 CD MDG 603 0236-2
ASV 1 CD CD DCA 1012
Louis Couperin
Prinz Louis Ferdinand von Preußen
László Weiner

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Arnold Bax<br />Complete Piano Sonatas
100 Transcendental Studies
ECM 1 CD 472 185-2
Schubert
Igor Levit
Charles Koechlin

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc