Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Siegfried Palm 90. Geburtstag

* 1927

25

April

Am 25. April 2017 wäre der Cellist und Pädagoge Siegfried Palm 90 Jahre alt geworden. Er wurde zunächst von seinem Vater, der ebenfalls Cellist war, unterrichtet und war später Schüler von Enrico Mainardi. 1945 trat er bereits seine erste Stelle als Solo-Cellist im Lübecker Orcheser an, es folgten Engagements beim Symphonie-Orchester des NDR Hamburg (bis 1962) und beim Symphonie-Orchester des WDR in Köln (bis 1968). Ab 1965 bildete er mit dem Pianisten Aloys Kontarski ein Duo, von 1967 bis 1973 war er Mitglied des Kölner Klaviertrios mit dem Geiger Max Rostal und dem Pianisten Heinz Schröter. Siegfried Palms außergewöhnliches technisches Können und sein lebhaftes Interesse an zeitgenössischer Musik führten zur Uraufführung zahlreicher Werke berühmter Komponisten, so u.a. von Mauricio Kagel, Boris Blacher, Miko Kelemen, György Ligeti, Krzysztof Penderecki, Ysang Yun und Wolfgang Rihm. Von 1977 bis 1981 war Siegfried Palm Intendant der Deutschen Oper Berlin, von 1982-1988 Präsident der Interntionalen Gesellschaft für Neue Musik und ab 1988 Präsident der Deutchen Gesellschaft für Neue Musik. Er starb am 6. Mai 2005 in Frechen.

Siegfried Palm – CD-Einspielungen

Murray Perahia 70. Geburtstag

* 1947

19

April

Am 19. April 2017 feiert der Pianist Murray Perahia seinen 70. Geburtstag. Er gehört seit mehr als vier Jahrzehnten zur internationalen Pianisten-Elite und ist berühmt für seine Interpretationen von Bach, Händel, Beethoven, Mozart, Scarlatti, Chopin, Schubert, Grieg und vielen anderen. Daneben ist er als Kammermusiker und Dirigent aktiv. Bereits in jungen Jahren musizierte Murray Perahia mit legendären Interpeten wie Pablo Casals, Rudolf Serkin, Clifford Curzon, Vladimir Horowitz und Benjamin Britten. Ersten Klavierunterricht erhielt er bereits ab dem dritten Lebensjahr, ab 1964 studierte er am Mannes College in seiner Heimatstadt New York. 1968 debütierte er in der Carnegie Hall und gewann 1972 als erster amerikanischer Pianist den Wettbewerb von Leeds - der Beginn seiner internationalen Karriere. 1982 wird er Codirektor des von Benjamin Britten gegründeten Festivals von Aldeburgh. 1991 zwingt ihn eine Entzündung im Daumen zum Pausieren und auch 2005-2007 macht ihm dies erneut zu schaffen. Er ist seit einigen Jahren Ständiger Gastdirigent der Academy of St. Martin in the Field, mit der er als Dirigent und Pianist auftritt und Tourneen in die USA, nach Japan und Südostasien absolviert hat. Für seine CDs hat er zahlreiche Preise erhalten und zuletzt bei Deutsche Grammophon eine viel gelobte Einspielung der Französischen Suiten von J.S. Bach vorgelegt.

Murray Perahia – CD-Einspielungen

Yan Pascal Tortelier 70. Geburtstag

* 1947

19

April

Am 19. April 2017 kann der französische Geiger und Dirigent Yan Pascal Tortelier seinen 70. Geburtstag feiern. Der Sohn des Cellisten Paul Torteilier erhielt ab dem vierten Lebensjahr Klavier- und Violinunterricht, später gehören zu seinen Lehrern Henri Challon, Nadja Boulanger und Franco Ferrara, bei dem er an der Accademia Chigiana in Siena studiert. 1970 wird er in Tanglewood mit dem C.D. Jackson Prize ausgezeichnet, zwei Jahre später ist er Preisträger beim Internationalen Tibor-Varga-Wettbewerb. Von 1974-1982 hat er die Position des Konzertmeisters und stellvertretenden Dirigenten beim Orchestre National du Capitole de Toulouse inne, in den Folgejahren überwiegt die Dirigententätigkeit. 1988 wird er Chefdirigent des Ulster Orchestra in Irland, es folgen Chefpostionen beim BBC Philharmonic Orchestra in Manchester (1992-2003), beim Pittsburgh Symphony Orchestra (2005-2008) und beim Sao Paulo Symphony Orchestra (2009-2011). Im September 2016 wurde Yan Pascal Tortelier zum Chefdirigenten des Iceland Symphony Orchestra ernannt und unterzeichnete einen Dreijahresvertrag.

Yan Pascal Tortelier – CD-Einspielungen

→ Alle Porträts


Empfehlung vom April 2011

CD der Woche am 04.04.2011

The Koroliov Series Vol. XII
Johann Sebastian Bach
Original works and transcriptions

The Koroliov Series Vol. XII<br />Johann Sebastian Bach<br />Original works and transcriptions

Bestellen bei jpc

Auf seiner Reise durch Bachs Klavierkosmos unternimmt Evgeni Koroliov auch nach der berühmten Kunst der Fuge-Einspielung immer wieder Abstecher in die schwer zugänglichen Gefilde gelehrtester Kontrapunktik. Werke wie das sechsstimmige Ricercar aus dem Musikalischen Opfer sind dermaßen kompliziert [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc