Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Interpreten: Aktuelle Infos

Interpreten

Fritz Wunderlich 90. Geburtstag

dt. Sänger (Tenor)

* 1930

26

September

vor 90 Jahren

in Kusel


Der Tenor Fritz Wunderlich war sowohl einer der begnadetsten als auch beliebtesten Sänger des 20. Jahrhunderts. Wie bei gar nicht so wenigen anderen berühmten Sängern auch, startete Wunderlichs Karriere ebenfalls blitzartig, nachdem Wolfgang Windgassen an der Württembergischen Staatsoper Stuttgart in sehr kameradschaftlicher Manier seinem jungen Kollegen als Einspringer für den erkrankten Josef Traxel den Vortritt gelassen hatte. In kurzer Zeit avanciert Fritz Wunderlich zum „Jahrhundert-Tenor“. Geboren wurde er am 26. September 1930 in Kusel. Er wuchs in einem ganz und gar musikalischen Umfeld auf. Sein Vater war Cellist, seine Mutter Geigerin – so war es nicht weiter „verwunderlich“, dass Fritz auch „etwas mit Musik machen“ wollte. Seine Kindheit war allerdings entbehrungsreich. Sein Vater nahm sich als von den Nazis schikaniert und an einer schweren Kriegsverletzung leidend das Leben, als Fritz fünf Jahre alt war. Mit Musikunterricht und Tanzmusik hielt die Mutter die Familie mühsam über Wasser. Fritz lernte verschiedene Instrumente und erwarb wie nebenbei ein riesiges Repertoire, vor allem aus dem Bereich der Unterhaltungsmusik. Später konnte er dadurch sein Musikstudium finanzieren. Von 1950 bis 1955 studierte er an der Musikhochschule Freiburg zunächst Horn bevor er bei Margarethe von Winterfeldt in Gesang unterrichtet wurde. 1954 gab Wunderlich bei einer Aufführung der Hochschule als Tamino sein Operndebüt und erhielt daraufhin sein erstes Engagement an der Württembergischen Staatsoper Stuttgart. 1957 findet er als Belmonte in Mozarts Entführung aus dem Serail bei der Bayerischen Staatoper zwar noch kaum Beachtung, aber schon 1960 wird er Ensemblemitglied und als Mozart-Tenor gefeiert. 1962 gastierte er an der Wiener Staatsoper und wurde dort 1963 festes Ensemblemitglied bis zu seinem allzu frühen Tod. Zusammen mit Hermann Prey wurde ihm am 9. März 1962 der Titel des Kammersängers verliehen. Bereits seit 1959 war Fritz Wunderlich schon regelmäßig Gast bei den Salzburger Festspielen. Am 8. Oktober 1966 hätte er sein Debüt an der Metropolitan Opera in New York geben sollen. Doch dazu kam es nicht mehr. Tragischerweise stürzte er kurz vor seinem 36. Geburtstag von einer Treppe und erlitt dabei einen Schädelbruch. Er starb am darauffolgenden Tag, am 17. September 1966, in Heidelberg an seiner schweren Verletzung. Neben der schockierten Musikwelt hinterließ Fritz Wunderlich seine Frau Eva mit drei Kindern. Glücklicherweise ist Fritz Wunderlichs Wirken auf Schallplatte und CD in zahlreichen Aufnahmen und Mitschnitten dokumentiert und verewigt.

Die besten Besprechungen mit Fritz Wunderlich

17.03.2004
»zur Besprechung«

Fritz Wunderlich, Raritäten aus Oper & Operette / SWRmusic
"Fritz Wunderlich, Raritäten aus Oper & Operette / SWRmusic"

26.04.2012
»zur Besprechung«

Concert 1959 / SWRmusic
"Concert 1959 / SWRmusic"

01.09.2001
»zur Besprechung«

 / Orfeo
" / Orfeo"

01.10.2000
»zur Besprechung«

Fritz Wunderlich, Historical Recordings 1954-1965 / SWRmusic
"Fritz Wunderlich, Historical Recordings 1954-1965 / SWRmusic"

21.10.2009
»zur Besprechung«

Fritz Wunderlich, Schubert / SWRmusic
"Fritz Wunderlich, Schubert / SWRmusic"

»Fritz Wunderlich: Biographie und Einspielungen«

Alle Porträts im September

Uraufführungen im September

»Alle Porträts«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige