Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

Besprechungen der letzten 30 Tage

Schumann • Brahms

sonatas and songs

BIS 2167

1 CD/SACD stereo/surround • 65min • 2018

27.05.202010 10 10

In der Regel ziehen Musiker Originalwerke für ihr Instrument bei der Auswahl vor, was nicht ohne Grund geschieht: Die Originale sind in der Regel leichter zu spielen, da sie die instrumentenspezifischen Besonderheiten berücksichtigen und auch klanglich eher auf die Charakteristika des jeweiligen Instruments eingehen.

»zur Besprechung«

Viola Gems

Thorofon CTH2666

1 CD • 72min • 2010, 2014

26.05.20207 7 7

Der Titel der CD „Violaschätze‟ ist zutreffend, denn in der Tat präsentiert das Programm eine Sammlung von bekannten und wenig bekannten Werken für Viola und Klavier, teils Bearbeitungen, teils Originalwerke. Die Zusammenstellung ist so bunt wie vielfältig

»zur Besprechung«

Beethoven

The Six Piano Concertos

cpo 555 329-2

3 CD • 3h 30min • 2017, 2018, 2019, 2020

25.05.202010 10 10

Ein Denkfehler der Bewegung, die zu ihrem Beginn den „Originalklang“ suchte und sich heute nur noch „historisch informiert“ nennt, war von Anfang an die Annahme, dass die Komponisten einst mit dem mehr oder weniger zufrieden waren, was sie an Instrumentarium zur Verfügung hatten.

»zur Besprechung«

Pēteris Vasks

Viola Concerto • String Symphony 'Voices'

BIS 2443

1 CD/SACD stereo/surround • 66min • 2018

22.05.202010 10 10

Die Verdienste des Symphonikers Janis Ivanovs sind hoch zu schätzen, doch bereits zu Lebzeiten ist es Peteris Vasks, der in aller Welt als repräsentativer Komponist des kleinen lettischen Volkes wahrgenommen wird.

»zur Besprechung«

Felix Mendelssohn • Camille Saint-Saëns

MDG 650 2153-2

2 CD • 1h 40min • 1992, 1991

21.05.202010 10 9

Höher, weiter, schneller – und auch jünger: Die Klassikszene ist nicht frei vom Wettbewerb der jungen Künstler, die gleichsam als Wunderkinder die Bühne betreten. Doch darüber sollte nicht vergessen werden, dass es häufig die gestandenen Musiker sind, die zu begeistern vermögen.

»zur Besprechung«

Frédéric Chopin

feuilles nocturnes

Tacet 257

1 CD • 75min • 2019

20.05.202010 10 10

Vorfreude herrscht beim Rezensenten, wenn er eine CD des Labels Tacet auf den Tisch bekommt. Noch größere Vorfreude, wenn es eine CD mit Evgeni Koroliov ist. Und helle Freude hatte der Rezensent beim Anhören und Immerwiederhören dieser ganz persönlichen Auswahl an Nocturnes, Études, Walzer und Mazurken von Frédéric Chopin.

»zur Besprechung«

Ferrara Duo

Die Frau mit dem Fagott

Antes BM319307

1 CD • 70min • 2019

19.05.20209 9 9

Die Fagottistin Anina Holland-Moritz und der Gitarrist Stefan Conradi lassen den Eindruck einer „ungewöhnlicher Besetzung“ hier weit hinter sich. Wenn die beiden ihre Instrumente erklingen lassen, wirkt diese Kombination ganz natürlich. Ihr jüngster Wurf wartet mit interessanten Repertoire-Entdeckungen und Neu-Arrangements für diese Besetzung auf.

»zur Besprechung«

Emil Nikolaus von Reznicek

Five String Quartets

cpo 555 002-2

2 CD • 1h 59min • 2015, 2016, 2017, 2018

18.05.20208 9 8

Vor einiger Zeit war er für die Musikwelt nur der Schöpfer der geistreich musikantischen Donna Diana-Ouvertüre, die sogar Karajan dirigierte. Heute wissen wir viel mehr über ihn. Freilich: So spannend und spektakulär Emil Nikolaus von Reznicek als Orchesterkomponist ist, hat man ihn bisher doch noch nicht als Kammermusikschaffenden entdeckt.

»zur Besprechung«

Călin Humă

Symphony-Concerto for piano and Orchestra, Symphony No. 1 'Carpatica'

Guild GMCD7824

1 CD • 66min • 2018

15.05.20209 9 9

Für Călin Humă ist die Musik ist eine zentrale Säule, aber sie ist nicht der einzige Lebensaspekt des Rumänen. Nach seinem Musikstudium führte ihn sein Lebensweg nach Großbritannien, wo er Honorarkonsul seines Heimatlandes wurde. Das kompositorische Schaffen ist daher frei vom Existenzdruck, widerspiegelt persönliche Leidenschaft, ohne sich oder irgendwem etwas beweisen zu müssen.

»zur Besprechung«

David Monrad Johansen

Piano Concerto op. 29

cpo 555 246-2

1 CD • 68min • 2018

14.05.20208 9 9

David Monrad Johansen sah sich wohl selbst in der Musikgeschichte auf dem Platz des legitimen Erben Edvard Griegs. Dass es sein lebenslanges Anliegen war, eine Musik zu schaffen, die unmissverständlich als „Norwegisch“ identifiziert werden kann, lässt sich jedem der auf der vorliegenden CD eingespielten Werke anhören.

»zur Besprechung«

Anzeige

Gustav Mahler

Sinfonie Nr. 8

Dreyer Gaido 21118

2 CD/SACD stereo/surround • 82min • 2018

13.05.20207 8 7

Keine tausend Musiker wie 1910 bei der spektakulären Münchner Uraufführung von Gustav Mahlers Mammut-Sinfonie kamen vor zwei Jahren im Dortmunder Konzerthaus zusammen, sondern lediglich dreihundert, aber das klangliche Resultat war trotzdem gewaltig und brachte den Raum streckenweise zum Bersten.

»zur Besprechung«

The Vintage Love

Yvonne Madrid & Munich Operettas

Cäcilia Classics 4034677418567

1 CD • 45min • 2018

12.05.20207 6 7

Mit dieser CD dokumentiert die Sopranistin Yvonne Madrid, deren Eltern aus Mexico und Deutschland stammen, ihre Liebe zur Operette – und zwar vornehmlich zur Operette der „Silbernen Ära“ mit Arien von Franz Léhar, Nico Dostal, Robert Stolz und Eduard Künnecke.

»zur Besprechung«

Max Bruch

Complete Symphonies

cpo 555 252-2

2 CD • 2h 29min • 2019

11.05.20209 10 9

Nach Kurt Masur und James Conlon legt nun der noch recht junge amerikanische Chefdirigent des Baskischen Nationalorchesters und des Malmö Symphonie-Orchesters, Robert Trevino, mit den Bamberger Symphonikern einen neuen Zyklus der drei Symphonien von Max Bruch vor.

»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach

Tilman Skowroneck Harpsichord

TYXart TXA19133

1 CD • 69min • 2018

09.05.20209 10 9

Der 1959 geborene Tilman Skowroneck ist nicht nur ein hervorragender Cembalist, sondern auch ein studierter und promovierter Musikwissenschaftler, der jetzt als Universitätslektor für Musikalische Gestaltung an der Akademie für Musik und Drama der Universität Göteborg amtiert.

»zur Besprechung«

Un moment musical chez les Schumann

Robert, Georg et Camillo Schumann

KLARTHE Records K093

1 CD • 65min • 2019

08.05.20209 9 9

Diese CD ist drei Komponisten mit Namen Schumann gewidmet: Einmal Robert und zwei – leider – gänzlich unbekannten: Camillo Schumann (1872–1946) und seinem älterer Bruder Georg (1866–1952). Letztere mit Robert nicht verwandt aber, wie ihr Namensvetter, aus Sachsen.

»zur Besprechung«

Max Reger

Clarinet Quintet op. 146 • String Sextet op. 118

cpo 555 340-2

1 CD • 75min • 2018, 2019

07.05.20209 9 9

Fällt der Name Max Reger, denkt wohl niemand zuerst an Kammermusik. Dafür bestimmen vor allem die monumentalen Orgelwerke, einige Orchesterstücke wie die Mozart-Variationen, die Böcklin-Suite und einige Klavierwerke wie die Humoresken und die Telemann-Variationen seine öffentliche Wahrnehmung.

»zur Besprechung«

Čiurlionis

The Sea, In the Forest, Kęstutis Overture

Ondine ODE 1344-2

1 CD • 59min • 2019

06.05.20209 8 9

Wenn man von Mikalojus Konstantinas Čiurlionis spricht, muss man bedenken, dass das Schaffen dieses als Maler wie als Komponist hervorragend begabten litauischen Künstlers unvollendet und fragmentarisch ist. Unvollendet, da Čiurlionis in seinem 36. Jahr durch eine Lungenentzündung aus dem Leben gerissen wurde, als er gerade dabei war, sich von einer schweren schöpferischen Krise zu erholen;

»zur Besprechung«

Nachtstücke

Duo Amaris

PASCHENrecords PR 200060

1 CD • 53min • 2019

05.05.20208 8 8

Erst vor wenigen Jahren fanden sich die deutsche Mezzosopranistin Julia Spies und der australische Gitarrist Jesse Flowers nach einer gemeinsamen Teilnahme am Deutschen Musikwettbewerb zu einem Duo zusammen, das seither unter dem Namen „Amaris“ mit zwei Programmen in ganz Deutschland erfolgreich unterwegs war.

»zur Besprechung«

Die Auferstehung des Erlösers

Easter Cantatas

cpo 555 332-2

1 CD • 77min • 2019

04.05.20209 9 9

Ostern ist für die Christenheit das wichtigste Fest im Kirchenjahr: Mit Karfreitag als Gedenktag des Todes Jesu von Nazareth am Kreuz und Ostern als Fest der Auferstehung Jesu Christi beinhalten diese Feiertage den Tiefpunkt im irdischen Leben des Heilands

»zur Besprechung«

J. Brahms

Piano Concerto No. 2, Handel Variations

Ondine ODE 1346-2

1 CD • 74min • 2019

01.05.20209 9 9

Das Label Ondine hat, nur kurz nach Lars Vogts Aufnahme des ersten Brahmschen Klavierkonzertes, nun auch das Zweite Konzert mit ihm herausgebracht. Wieder ist die Royal Northern Sinfonia mit dabei, das Kammerorchester am anderen Ufer von Newcastle, dessen Musikdirektor Vogt seit fünf Jahren ist.

»zur Besprechung«

Ferdinand Pfohl

Strandbilder • Suite élégiaque • Hagbart

Grand Piano GP784

1 CD • 1h 26min • 2016

30.04.202010 10 10

Ferdinand Pfohl? Ein Name, mit dem wohl nur die wenigsten Musikfreunde etwas anfangen können. Gelebt hat der Komponist und Musikkritiker von 1862–1949, zwischen Romantik und Moderne. Bekannt geworden ist er durch seine musikalischen Schriften und sein Wirken als Musikgelehrter

»zur Besprechung«

Dmitry Kabalevsky

Complete Preludes

cpo 555 272-2

1 CD • 76min • 2017, 2018

29.04.20208 10 8

Seit mehreren Jahren erkundet das Label cpo das Schaffen von Dmitrij Kabalewskij. Die bereits erfreulich weit gediehene CD-Edition ist nun um eine weitere Scheibe vermehrt worden, auf der Michael Korstick sämtliche Klavierpräludien des Komponisten vereinigt hat.

»zur Besprechung«

Bridges of Love

Music by Albena Petrovic

Solo Musica SM 337

1 CD • 59min • 2019

28.04.202010 10 10

Der Weg von der Emotion zum Klang soll bei Albena Petrovic so unmittelbar wie möglich funktionieren. Gerade die Klaviermusik der in Bulgarien geborenen, in Luxemburg lebenden Komponistin bündelt auf engem Raum eine bedrängende Ausdrucksdichte. Ihre Art, pianistische Mittel zu organisieren, sorgt für großen Wiedererkennungswert.

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige