Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzportäts

César Cui 180. Geburtstag

18.01.15 (* vor 184 Jahren † vor 101 Jahren)

César Cui

* 1835

18

Januar

Der russische Komponist César Cui wurde am 18. Januar 1835 als Sohn eines französischen Offiziers, der nach dem Rückzug Napoleons aus Moskau in Russland geblieben war, und einer Litauerin geboren. Mit zehn Jahren erhielt er Musikunterricht, unter anderem bei Stanisław Moniuszko. 1851 bis 1857 studierte er in St. Petersburg Ingenieurwesen u.a. an der Militärischen ingenieurtechnischen Universität. Anschließend wurde er Dozent an der Ingenieursakademie, 1878 Professor und in späteren Jahren Generalleutnant. Daneben beschäftigte er sich jedoch stets mit Musik. 1856 traf er Mili Balakirew und legte mit diesem den Grundstein für das sogenannte „Mächtige Häuflein“. Als Musikkritiker vertrat er vehement die Musikästhetik dieser Gruppe, distanzierte sich davon später aber wieder. Teilweise verriss er die Werke seiner früheren Gefährten in seinen Kritiken sogar gnadenlos und schadete ihnen dadurch nicht unerheblich (etwa Modest Mussorgskis „Boris Godunow“). Auch die erste Sinfonie von Rachmaninow verglich er 1897 mit einer „Programmsymphonie über die sieben ägyptischen Plagen“. Ab 1880 wandte sich Cui verstärkt französischen Opernstoffen zu und prägte mit seinen Schriften das französische Bild vom russischen Musikleben. In seinen letzten Lebensjahren war Cui blind. Er starb als letzter Überlebender der „Gruppe der Fünf“ am 13. März 1918 in Petrograd.

César Cui – CD-Einspielungen


Empfehlung vom Februar 2013

CD der Woche am 18.02.2013

Leoš Janáček Pianoworks

Danae Dörken

Leoš Janáček<br />Pianoworks

Bestellen bei jpc

Was tun, wenn man von der Musik allein nicht nur vollkommen gefangen genommen wird, sondern wenn einem deren Interpretation geradezu den Boden unter den Füßen wegzieht? So ergeht es mir mit diesem außergewöhnlichen CD-Debüt einer jungen, aus Wuppertal stammenden Pianistin. Um nichts Prunk- oder [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Konzert von Michala Petri mit UA von Zahnhausens "Recordare"

Preisträgerkonzert mit Michala Petri und UA von Markus Zahnhausens "Recordare" in Aalborg

Der bessere "Opus-Klassik" – früher"Echo-Klassik" – wird als „P2 Prisen“ vom Klassikkanal P2 des Dänischen Radios vergeben. Man wirkt dort der Häppchenkultur dadurch entgegen, dass dem „Künstler des Jahres“ ein halbes Konzertabend zur Verfügung steht. Als „Künstlerin des Jahres 2019“ wurde Michala Petri – sowohl aus Anlass ihres 50. Podiumsjubiläums als auch als Hommage zu ihrem 60. Geburstag – am 14.2.2019 ausgezeichnet.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Hommage à Kurt Redel (1918 - 2013) - Live
Emil Nikolaus von Reznicek
Fauré
Ignaz von Beecke
Robin Hoffmann

Interpreten heute

  • Miklós Spányi

Neue CD-Veröffentlichungen

Konzert-Raritäten aus dem Pleyel-Museum vol. 18
Ferdinand Ries
Piano Duo Adrienne Soós & Ivo Haag
Paul Graener

CD der Woche

Julian Anderson

Julian Anderson

Mit James MacMillan (Jg. 1959) und Julian Anderson (Jg. 1967) gibt es derzeit zwei britische Komponisten, die zweifellos ebenso herausragende Größen ...

Thema Salonmusik

ALLES WALZER ! ... oder was ?
Walter Wachsmuth
Johann Strauß
Who Is Afraid Of 20th Century Music? Vol. 3
Ohne Sorgen
G’schichten aus dem Wiener Wald

 

Weitere 64 Themen

Heute im Label-Fokus

cpo 2 CD 777 523-2

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39961

Interpreten
• 299 Kurzbiographien
• 1119 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc