Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzportäts

Kalevi Aho 70. Geburtstag


* 1949

9

März


* vor 70 Jahren
09.03.19

Kalevi Aho 70. Geburtstag

Kalevi Aho / BIS

Bestellen bei jpc

Kalevi Aho ist der bedeutendste finnische Sinfoniker der Gegenwart. Insgesamt hat er 17 Sinfonien komponiert (die 17. entstand 2017), 31 Instrumentalkonzerte, 5 Opern sowie Vokalwerke und zahlreiche Kompositionen für diverse kammermusikalische Besetzungen. Viele seiner Orchesterwerke entstanden durch die langjährige enge Zusammenarbeit mit der Lahti Sinfonia. Mit seiner 1. Sinfonie (1969) und dem 3. Streichquartett (1971) gelang ihm der Durchbruch als Komponist. Heute feiert der Finne seinen 70. Geburtstag. Er wurde am 9. März 1949 in Forssa geboren. Mit zehn Jahren erhielt er Violinunterricht und verfasste bereits seine ersten Kompositionen. Er studierte Violine an der Sibelius-Akademie in Helsinki sowie Komposition bei Einojuhani Rautovaara und schloss sein Studium 1971 mit Diplom ab. Ein weiteres Jahr studierte er bei Boris Blacher und erhielt 1974 ein Stipendium der Léonie-Sonning Musikstiftung. Von 1974 bis 1988 war Aho Dozent am musikwissenschaftlichen Institut der Universität Helsinki, von 1988 bis 1993 hatte er eine Professur an der Sibelius-Akademie inne. Seit 1993 arbeitet er als freischaffender Komponist. Von 1992 bis 2011 war Aho Composer in Residence der Sinfonia Lahti, seit 2012 ist er "Ehrenkomponist" des Orchesters. Aho erhielt mehrere Auszeichnungen, so 1990 den Henrik-Steffens-Preis Lübeck, 2000 den Orden Pro Finlandia sowie 2016 den Finnischen Staatspreis für Musik. Viele seiner Werke liegen als CD-Einspielungen vor, eine Gesamtaufnahme seiner Werke erscheint beim schwedischen Label BIS. Zum runden Geburtstag Herzliche Glückwünsche!

Kalevi Aho – CD-Einspielungen


Empfehlung vom Oktober 2015

CD der Woche am 12.10.2015

Heinrich Schütz

Symphoniae Sacrae I Venedig 1629

Heinrich Schütz

Bestellen bei jpc

Man kann sich kaum satthören an dieser CD! Zum einen weil die Musik von Heinrich Schütz, die mit ihrer einzigartigen Beziehung von Wort und Ton sowie der Verbindung von altem und neuem Stil Maßstäbe in der Kirchenmusik des Frühbarocks gesetzt hat, eine nicht versiegende Quelle der Erleuchtung und Inspiration ist. Schütz betreibt stets eine musikalische Exegese, die vom Wort ausgeht, und es durch die Musik in immer neuen Facetten auslegt und beleuchtet. [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc