Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Kurt Magnus Atterberg

schwed. Komponist

Biographie

1887geboren in Göteborg (Schweden). Er erhielt Cellounterricht und komponierte mit 12 Jahren sein Opus 1, strebte aber zunächst keine musikalische Karriere an, sondern studierte Ingenierwesen an der Technischen Hochschule in Göteborg.
1911Abschluß des Studium mit dem Ingenieur-Diplom.
1912Berufliche Tätigkeit als Ingenieur am Patentamt in Stockholm. Daneben Studium von Instrumentation und Kompostion bei Andreas Hallén am Konservatorium in Stockholm.
1911-1913Ein staatliches Stipendium ermöglicht Atterberg einen Studienaufenthalt in München.
1912Debüt als Dirigent seiner eigenen ersten Sinfonie in Göteborg.
1916-1922Kapellmeister am Dramatischen Theater in Stockholm.
1924-1947Mitbegründer, später Präsident und Vicepräsdent der Schwedischen GEMA, daneben Tätigkeit als Musikkritiker und Sekretär der Königlich Schwedischen Musikakademie.
1927/28Mit seiner sechsten Sinfonie zur Schubert-Centenarfeier gewinnt Atterberg den von der amerikanischen Plattenfirma ausgeschriebenen Preis. Spötter nennen die Sinfonie seither "Dollar-Sinfonie".
1929Komposition der sinfonischen Dichtung Der Fluß.
1936Entstehung der Rhapsodie für Klavier und Orchester
1955/56Entstehung der neunten und letzten Sinfonie.
1974gestorben am 15.2.1974 in Stockholm. Atterberg gehört mit Stenhammar und Alfvén zu den wichtigsten Komponisten Schwedens im 20. Jahrhundert. Die Firma jpc widmete dem sinfonischen Werk des Komponisten eine Gesamtaufnahme.

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige