Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Giacomo Carissimi 410. Geburtstag

18.04.15 (* vor 413 Jahren † vor 344 Jahren)

* 1605

18

April

Der italienische Komponist Giacomo Carissimi war einer der bedeutendsten Oratorienschöpfer. Er wurde am 18. April 1605 in Marino geboren, war mit 18 Jahren Sänger, später Organist in der Domkapelle von Tivoli. Dann war er als Organist in Assisi tätig bevor er 1630 Kapellmeister an San Apollinare in Rom wurde. Seinen größten musikgeschichtlichen Beitrag leistete er als einer der ersten bedeutenden Meister auf dem Gebiet des Oratoriums und der geistlichen und weltlichen Kantate. Den Stoff seiner 15 erhaltenen Oratorien entnahm er fast immer dem Alten Testament (Jephta, Abraham et Isaac, Jonas) und gestaltete daraus die dramatische Handlung: Dem Chor weist er die Schilderung der dramatischen Situation zu, einen Erzähler lässt er den Fortgang der Handlung vortragen. Darin wurde er Händels Vorbild und übte durch seine Schüler Christian Bernhard und Johann Caspar Kerll auch wesentlichen Einfluss auf Deutschland aus. Zu seinen Lebzeiten war Carissimi hoch geschätzt. Der Großteil seiner Handschriften ging verloren als das Archiv der Kirche San Apollinare bei der Aufhebung der Jesuitenkirchen im 18. Jh. ausgeraubt und die Manuskripte verkauft wurden.

Giacomo Carissimi – CD-Einspielungen


Empfehlung vom August 2013

CD der Woche am 26.08.2013

Franz Liszt

Hungarian Rhapsodies

Franz Liszt

Bestellen bei jpc

Wenn ich endlich verstanden habe, worum es sich bei dem vielbeschworenen „Doppler-Effekt" wirklich handelt, so habe ich das Martin Haselböck, seinem Orchester Wiener Akademie und dem gegenwärtigen Programm zu verdanken, das die Landschaft der Ungarischen Rhapsodien mit einem derartigen Hochdruck [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Film Itzhak Perlman