Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

[2014] William "Count" Basie 30. Todestag

† 1984

26

April

vor 36 Jahren

in Hollywood, Florida


William „Count“ Basie war einer der herausragenden Big Band Leader der Swing-Ära und noch ange darüber hinaus. Er begann seine Karriere in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts als Pianist und Organist in Vaudeville-Theatern. Zusammen mit Fats Waller begleitete er im Lincoln Theater in Harlem Stummfilme anf der Wurlitzer-Orgel. Mehrere Jahre tourte er schließlich als Solo-Pianist durch die Varietés und schloss sich 1928 der Bennie Moten-Band an. Nach dessen Tod übernahm er die Band und führte sie fast 50 Jahre als Count Basie Big Band mit internationalem Erfolg fort. Die Musik Count Basies war berühmt durch ihren besonderen rhythmischen „Kansas-City-Stil“. In seiner Band traten alle Größen der Swing- und Bepop-Ära auf wie Lester Young, Herschel Evans, Frank Sinatra, Judy Garland, Bing Crosby, Ella Fitzgerald, Sammy Davis Jr. u.a. Count Basie starb am 26. April 1984. Das Count Basie Orchestra existiert bis heute und wird von Dennis Mackrel geleitet, den Count Basie 1983 noch persönlich als Schlagzeuger engagiert hatte.

»William "Count" Basie: Biographie und Einspielungen«

Alle Porträts im April

Uraufführungen im April

»Alle Porträts«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige