Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Oliver Triendl

Pianist

Diskograpie (45)

Sandro Blumenthal

Piano Quintets Opp. 2 & 4 • Songs

TYXart TXA16079

1 CD • 71min • 2016

08.06.20178 8 8

Leicht war es für Komponisten nicht, ihren Platz in der Zeit um 1900 zu finden, zumal wenn sie nicht zu einem der großen Lager gehört haben. [...]

»zur Besprechung«

Felix Draeseke

Quintet • Romance & Adagio • Sonata

TYXart TXA16077

1 CD • 74min • 2015

07.02.20179 9 9

Es sind gerade Komponisten wie Felix Draeseke, die oft durch das Raster fallen. Das ist außerordentlich betrüblich, zumal wenn es sich um einen so originellen Kopf wie Draeseke handelt. [...]

»zur Besprechung«

Antonín Dvořák

String Quintet op. 97 • Piano Quintet op. 81

cpo 555 022-2

1 CD • 73min • 2015, 2011

01.09.20167 8 7

Es sind recht anstrengende fünf Viertelstunden, die uns die Ausführenden des vorliegenden Programms zu bieten haben. [...]

»zur Besprechung«

Robert Fuchs

Ruhig und ausdrucksvoll

TYXart TXA 15066

1 CD • 70min • 2015

02.11.201510 10 10

Die Musikgeschichte ist in ihrer Repertoireauswahl unerbittlich, häufig schreiend ungerecht. Ginge es nur nach dem heute noch überbewerteten Parameter des Fortschritts, müßte man der Musik von Robert Fuchs, zumindest seinem Spätwerk, hoffnungslose Rückwärtsgewandtheit attestieren.

»zur Besprechung«

Robert Fuchs

The complete works for cello and piano

TYXart TXA 16078

1 CD • 76min • 2004

24.05.20178 8 8

»zur Besprechung«

Harald Genzmer

CD Portrait "Best of Genzmer"

Thorofon CTH2630

1 CD • 72min • 1966, 1998, 2001, 2004, 2007, 2008, 2011

06.04.20168 7 7

Harald Genzmer, 1909 in Blumenthal an der unteren Weser (heute Stadtteil von Bremen) geboren und in wahrhaft biblischem Alter 2007 in München verstorben, war ein ungemein produktiver Komponist, der sich in nahezu allen Genres betätigte. [...]

»zur Besprechung«

Thorofon CTH 2529

1 CD • 73min • 2004, 2005

27.03.20069 7 8

In der Zeit unendlicher Rentendebatten und Gehhilfe-Diskussionen sind Persönlichkeiten wie Harald Genzmer nicht gerade hilfreiche Vorbilder. Der 1909 geborene, inzwischen also 97 Jahre alte Komponist, der uns noch vor gar nicht allzu langer Zeit mit einem unglaublich munteren, spritzigen [...]

»zur Besprechung«

Thorofon CTH 2419

1 CD • 56min • 1999

01.09.200110 10 10

Es sind genau dreißig Jahre, die zwischen den hier vorgestellten Werken Harald Genzmers liegen, aber eine Eigenschaft seiner Musik hat sich bei allen Veränderungen gehalten: Genzmer läßt den Musikern keine Wahl als die, beim Spielen Lust am Stück zu haben. Die erste Sonatine für Violoncello und [...]

»zur Besprechung«

Friedrich Gernsheim

Complete Cello Sonatas

cpo 555 054-2

1 CD • 70min • 2016

29.05.201810 9 10

Friedrich Gernsheim wird neben Heinrich von Herzogenberg in der Fachliteratur unter die Brahms-Epigonen gezählt und dann nicht weiter beachtet. [...]

»zur Besprechung«

Friedrich Gernsheim

The Piano Qintets

cpo 777 580-2

1 CD • 59min • 2013

24.08.20159 9 9

Es gibt sie noch, diese unverhofften Entdeckungen, scheinbar verschüttet geglaubte Juwelen der Kammermusik, bei denen man sich unweigerlich fragt: warum nur hat man das noch nicht gehört? Bei den beiden Klavierquartetten des Brahms-Zeitgenossen Friedrich Gernsheim handelt es sich zweifellos um solche Juwelen. [...]

»zur Besprechung«

Jan van Gilse

Piano Concerto "Drei Tanzskizzen"

cpo 777 934-2

1 CD • 63min • 2014

23.05.201610 9 10

Zur prägnanten Zeichnung und dementsprechend auch zur überzeugenden Wirkung der beiden eingespielten Werke tragen die Interpreten dieser Dokumentation entscheidend bei [...]

»zur Besprechung«

TYXart TXA 15061

1 CD • 64min • 2015

02.09.20158 7 8

Hermann Goetz (1840-76), im für immer erloschenen Königsberg geboren und später in der Schweiz heimisch geworden, starb zu früh, um sich wirklich umfassend zu entfalten. Das Erhaltene spricht nicht nur dafür, dass er eine der größten Begabungen seiner Generation war: sein schmales Œuvre ist von durchweg hoher Qualität, und zweifellos gehört er zu den bedeutendsten Komponisten aus der „zweiten Reihe“, also zu den Vergessenen, wo er immer wieder neben feinen Meistern wie Burgmüller, Volkmann, Draeseke oder Gernsheim Erwähnung findet. [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 277-2

1 CD • 75min • 2006

23.09.20089 9 9

„Mein lieber Schwan!“ (Booklet-Zitat). Es gibt Produktionen, bei denen ein einziger Satz des Begleittextes genügt, um zu wissen, welcher Autor hier wieder zugeschlagen hat. Wer gedankliche Seitensprünge, verbale Kapriolen, weltanschauliche Exkurse und ein gerüttelt Maß an Subjektivität in [...]

»zur Besprechung«

Paul Graener Orchestral Works III

cpo 777 697-2

1 CD • 64min • 2011, 2012

10.03.20158 8 6

Selbst ein Carl Orff hat ein Recht darauf, nicht allein nach seiner opportunistischen Haltung während des Dritten Reiches beurteilt zu werden, sondern nach Partiturkriterien. So hat auch die Wiederentdeckung Paul Graeners (1872-1944) zunächst durchaus Interesse verdient, auch wenn dieser Komponist während jener erwähnten Zeit an höchster Stelle musikpolitisch tätig war und sich auch nicht genierte, untertänigst sich bei Adolf Hitler anzubiedern. [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 082-2

1 CD • 56min • 2005, 2008

03.09.20099 9 9

Der Komponist Heinrich von Herzogenberg gilt noch immer als Geheimtip. Allenfalls die Werke seiner letzten Schaffensperiode finden in evangelischen Kirchenmusikkreisen hin und wieder Beachtung. Dabei hat der 1843 in Graz geborene Brahms-Freund seine herausragendsten Leisungen auf dem Gebiet der [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 081-2

1 CD • 51min • 2005

16.05.200810 10 10

Als ein „inneres Aufschauen zu ihm” – so charakterisierte Heinrich von Herzogenberg sein Verhältnis zu dem zehn Jahre älteren Johannes Brahms. Die neueste Veröffentlichung innerhalb der Herzogenberg-Edition bei cpo präsentiert nun die zwei Bläserkammermusiken des Brahms-Freundes, die weitaus [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 428-2

2 CD • 1h 41min • 2008, 2009

17.01.201210 10 10

Wer Heinrich von Herzogenberg (1843-1900) nur als Brahms-Epigonen abtut, greift zu kurz – wie das Label cpo mit seiner großangelegten Herzogenberg-Edition beweist. Deren jüngste Folge – das Gesamtwerk für Violine und Klavier – führt einmal mehr mit Nachdruck die Qualitäten des Komponisten vor [...]

»zur Besprechung«

David Monrad Johansen

Piano Concerto op. 29

cpo 555 246-2

1 CD • 68min • 2018

14.05.20208 9 9

David Monrad Johansen sah sich wohl selbst in der Musikgeschichte auf dem Platz des legitimen Erben Edvard Griegs. Dass es sein lebenslanges Anliegen war, eine Musik zu schaffen, die unmissverständlich als „Norwegisch“ identifiziert werden kann, lässt sich jedem der auf der vorliegenden CD eingespielten Werke anhören.

»zur Besprechung«

cpo 777 278-2

1 CD • 62min • 2006

16.06.20089 9 9

Geboren von Schweizer Eltern 1872 in Moskau und dort auch musikalisch ausgebildet, lebte und lehrte Paul Juon lange in Berlin, das er aber 1934, nach dem Machtantritt Hitlers, verließ, um in die Heimat seiner Vorfahren zurückzukehren. Er verstarb 1940 in Vevey am Genfer See. Daß Juon heute erst [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 507-2

1 CD • 71min • 2009

27.09.201210 10 10

Den „russischen Brahms" nannte ihn sein ein Jahr jüngerer Studienkollege Sergej Rachmaninow, andere sahen in ihm das Bindeglied zwischen Tschaikowsky und Strawinsky. Paul Juon, der 1872 in Moskau geborene und 1940 in Vevey gestorbene Spross einer schweizerischen Familie, der in Moskau bei Arensky [...]

»zur Besprechung«

Robert Kahn

The Works for Violin & Piano

cpo 777 785-2

2 CD • 1h 58min • 2012

28.09.20169 9 9

Nach einigem Stöbern fand ich in meinen VHS-Beständen den Mitschnitt eines Konzerts, das der Deutschlandfunk 1985 unter der Überschrift „Einst gefeiert, dann vergessen“ ausgestrahlt hatte. [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Robert Kahn

Works for Violoncello & Piano

cpo 555 139-2

1 CD • 52min • 2016

20.06.20199 9 9

Wenn man sich die Lebensdaten von Robert Kahn ansieht, ahnt man kaum, was er alles erlebt haben mag. Fast ein Jahrhundert lang – von der Mitte des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts hat der Komponist gelebt [...]

»zur Besprechung«

Friedrich Kiel Complete Piano Quartets

cpo 777 076-2

1 CD • 78min • 2005

05.02.200810 10 10

Zu jenen Komponisten, deren Werke nach längerer Vergessenheit erst in jüngster Zeit für das Konzertleben wieder entdeckt wurden, gehört Friedrich Kiel. Er lebte von 1821 bis 1885 und wurde als einer der bedeutendsten Komponisten und Pädagogen seiner Zeit geschätzt. Er unterrichtete in Berlin am [...]

»zur Besprechung«

Eduard Künneke

Piano Concerto op. 36

cpo 555 015-2

1 CD • 64min • 2015

28.06.20178 8 8

Ob Eduard Künneke (1885-1953) seinen Welterfolg „Der Vetter aus Dingsda“ insgeheim verfluchte? Wir wissen es nicht. [...]

»zur Besprechung«

Toivo Kuula

Works for Violin & Piano

cpo 555 148-2

1 CD • 71min • 2017

25.10.20188 8 7

Sibelius-Liebhaber werden die Ohren spitzen: cpo präsentiert eine Einspielung mit Werken für Geige und Klavier von Toivo Kuula (1883-1918), dem einstigen Schüler des Finnischen Großmeisters [...]

»zur Besprechung«

Albéric Magnard

cpo 777 765-2

1 CD • 78min • 2012

09.10.20158 8 8

Einem Künstler, der bei seinen unablässigen Reisen durch die unterirdischen Welten der Musik so viel Vergessenes ans Tageslicht gebracht und durch sein feines Gespür für die individuellen Erfordernisse der Fundstücke aus den puren Raritäten wirkliche Entdeckungen gemacht hat wie Oliver Triendl – dem kann es durchaus einmal unterlaufen, dass er sich von der Begeisterung hinfort- und zu Kraftakten hinreißen lässt, die unabsichtlich auf den betrachteten Gegenstand zurückschlagen. [...]

»zur Besprechung«

Joseph Marx The Works for Piano Quartet

cpo 777 279-2

1 CD • 62min • 2009

31.08.20109 9 9

Für den österreichischen Komponisten Joseph (Rupert Rudolf) Marx gilt – zumindest was den Nachnamen anbelangt – die Unschuldsvermutung. Mit seinen Werken – die Lieder ausgenommen – ist er sozusagen durch den ästhetischen Rost des 20. Jahrhunderts gefallen. Aber zum Glück gibt es Interpreten, die [...]

»zur Besprechung«

Boris Papandopulo

Piano Concerto No. 3 • Violin Concerto

cpo 555 100-2

1 CD • 75min • 2016

20.02.20177 7 7

Sehr international ist es in der Familiengeschichte des Komponisten Boris Papandopulo (1906-1991) zugegangen: Der Vater war Russe mit Vorfahren aus Griechenland (wo der Name in der Form Papadopoulos durchaus verbreitet ist), die Mutter Kroatin mit italienischen Vorfahren, er selbst wurde in Honnef am Rhein (später: Bad Honnef) geboren [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 829-2

1 CD • 68min • 2013

15.08.201410 9 9

“Boris Papandopulo, zweifellos einer der bedeutendsten kroatischen und südslawischen Musiker und Komponisten des 20. Jahrhunderts”, liest man in so vollmundig-unbewiesenen Superlativen, dass man sich eingeschüchtert aufs Arme-Sünder-Bänkchen drückt und recht zagend fragt, warum das musikalische [...]

»zur Besprechung«

Dora Pejacevic Chamber Works

cpo 777 421-2

2 CD • 1h 31min • 2009

28.03.20139 9 10

In manchen, grundsätzlich willkommenen Grenzfällen hilft erst einmal das CD-Begleitmaterial. Und wenn es informativ und sprachlich gefällig angefertigt ist, wird man das gerne den elektronischen Datenangaben vorziehen, die mir mehr und mehr die (Un-)Gestalt eines von Information und Desinformation [...]

»zur Besprechung«

Dora Pejačević Violin Sonatas

cpo 777 420-2

1 CD • 54min • 2008

16.07.20149 9 9

Drei Jahre sind vergangen, seit ich versuchte, meinem Staunen über die enorm begabte, kompositorisch kraftvolle Kroatin mit den Worten Ausdruck zu verleihen: "Noch keine 38 Jahre alt war die kroatisch-ungarische Comtesse, als sie – inzwischen Ehefrau eines österreichischen Offiziers namens Ottomar [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 916-2

1 CD • 50min • 2014

06.07.20158 8 9

Männliche Kindergärtner, weibliche Automechaniker oder komponierende Frauen, all das ist heutzutage verhältnismäßig normal. So normal, dass man schon gar keinen Gedanken mehr daran verschwendet, dass dies vor gut einem Jahrhundert noch völlig undenkbar oder zumindest ziemlich exotisch war. Die ungarische Komponistin Dora Pejačević (1885 – 1923) ist eine solche Exotin. [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 419-2

1 CD • 33h 28min • 2008

05.09.20119 9 9

Die 1885 in Budapest geborene Komponistin Dora Pejacevic entstammte einer alten kroatischen Adelsfamilie. Sie studierte in Zagreb, Dresden und München und stand mit verschiedenen Geistesgrößen ihrer Zeit wie Annette Kolb, Karl Kraus und Rainer Maria Rilke in Kontakt. Sie lebte überwiegend auf dem [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 849-2

1 CD • 72min • 2012

22.01.201610 10 10

Was für hinreißende Musik! Man kann Johannes Brahms sofort verstehen, der Walter Rabl zwar persönlich nicht viel abzugewinnen vermochte, dafür aber umso mehr von seinem Klavierquartett op. 1 begeistert war.

»zur Besprechung«

Franz Reizenstein

Piano Concerto No. 2

cpo 555 245-2

1 CD • 67min • 2018

12.08.201910 9 10

Der Hindemith-Schüler Franz Reizenstein hatte begonnen, als vielversprechendes Talent aus der zweiten Generation deutscher Neoklassizisten auf sich aufmerksam zu machen, als er 23-jährig 1934 von den Nationalsozialisten nach Großbritannien vertrieben wurde [...]

»zur Besprechung«

Romantic Duos for Viola & Piano

TYXart TXA 15067

1 CD • 56min • 2014

27.12.20159 9 10

Die hier auf bestem klanglichen Niveau und zudem auch zuverlässig kommentiert dargebotenen Sonaten, bzw. Fantasiestücke für Viola und Klavier wage ich als Entdeckungen und als Bereicherungen für das Viola-Repertoire und damit auch als Programmimpulse für alle neugierigen Vertreter der etwas tieferen Geigendisziplin hervorzuheben.

»zur Besprechung«

Julius Röntgen

Piano Concertos 3, 6 & 7

cpo 555 055-2

1 CD • 70min • 2017

10.10.20197 9 7

Dass der 1855 in Leipzig geborene, aber hauptsächlich in den Niederlanden wirkende Julius Röntgen nicht weniger als sieben Klavierkonzerte schrieb, verwundert nicht mehr, erfährt man, dass er auch Komponist von 14 Violoncellosonaten, 16 Streichtrios und mehr als 20 Symphonien ist. [...]

»zur Besprechung«

Philipp Scharwenka

Works for Violin and Piano

TYXart TXA16075

1 CD • 66min • 2015

31.05.20169 9 9

Früher in einem Atemzug mit Brahms und Schumann genannt, heute vergessen. Dieses Schicksal ereilte so manchen Komponisten der Romantik, Philipp Scharwenka war da beileibe keine Ausnahme. [...]

»zur Besprechung«

Oscar Straus

Piano Concerto • Serenade

cpo 555 280-2

1 CD • 58min • 2016

03.08.20209 9 9

Diese CD könnte unter dem Motto stehen: „Ein Meister der leichten Musik auf dem Wege zu sich selbst“. Wir erleben Oscar Straus, wie er sich in verschiedenen Phasen seines Komponistenlebens in unterschiedlichen Genres versucht. Die Streicherserenade und das Klavierkonzert schrieb er als Student unter den strengen Augen Max Bruchs, der sich, wie man im Beiheft erfährt, fest in den Kopf gesetzt hatte, Straus zu seinem Nachfolger auszubilden.

»zur Besprechung«

Thorofon CTH 2423

1 CD • 70min • 2000

01.02.20018 8 8

Den Werken Joseph Suders (1892-1980) ist mit dieser Neuaufnahme gut gedient: Vielstimmigkeit und Vielschichtigkeit des unter klassizistischen Gesichtspunkten interessanten und sorgsam ausgearbeiteten Tonsatzes bleiben stets nachvollziehbar, die ästhetischen "Funktionen" seiner Formen werden gut [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 090-2

1 CD • 63min • 2004

21.11.20068 8 8

Nach der Welt-Ersteinspielung der Sinfonie und des Klavierkonzerts (cpo 777 008 2) setzt das Osnabrücker Label seinen Einsatz für den Strauss-Freund Ludwig Thuille (1861–1907) nun mit einer Aufnahme seiner beiden Klavierquintette fort. Das g-Moll-Quartett noch aus Thuilles Studienjahren zeugt von [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 008-2

1 CD • 79min • 2003, 2004

02.12.20058 8 8

Diese Ersteinspielung der beiden sinfonischen Hauptwerke des recht jung verstorbenen Komponisten Ludwig Thuille (1861–1907) war überfällig. Der langjährige Freund von Richard Strauss hat mit dem Klavierkonzert (1882) und der F-Dur-Sinfonie (1887) zwei Stücke geschaffen, die zwar ihre Vorbilder [...]

»zur Besprechung«

Anton Urspruch

Piano Concerto op. 9 • Symphony op. 14

cpo 555 194-2

2 CD • 1h 32min • 2009, 2006

12.03.201810 9 9

Wer sich diese Doppel-CD aus dem Hause cpo zu Gemüte führt, kommt fürwahr auf seine Kosten: Wir erleben neunzig Minuten feinsten Musizierens, dem man nicht anmerkt, dass die Aufnahmen aus dem Herforder Schützenhof bereits zwölf respektive neun Jahre im Archiv gereift sind [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 049-2

1 CD • 77min • 2005

25.07.200710 10 10

Felix Weingartner (1863–1942), als Kapellmeister heute hochgeschätzt als Begründer eines auf Klarheit und Werktreue zielenden modernen Dirigententums, wird als Komponist noch immer in sträflicher Weise ignoriert – wäre da nicht das unermüdliche Label cpo, das sich ergänzend zu der überaus lohnenden [...]

»zur Besprechung«

Works for Flute and Piano

Daniela Koch

indé sens INDE074

1 CD • 72min • 2013

12.05.201510 10 10

Daniela Koch zeigt auf der Querflöte, wie atmende Phrasierung geht. Die junge Interpretin aus Österreich, die nicht nur beim ARD-Wettbewerb für Furore sorgte, beherrscht die selbstbewußte Klangrede und das artikulatorische Vermitteln zwischen Legato und Stakkato. Man muss sich in diesen Ton hinein hören, diese Lebendigkeit auskosten. [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige