Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Harald Genzmer

CD Portrait "Best of Genzmer"

Harald Genzmer

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 06.04.16

label_1125.jpg
→ Katalog und Neuheiten

Thorofon CTH2630

1 CD • 72min • 1966, 1998, 2001, 2004, 2007, 2008, 2011

Harald Genzmer, 1909 in Blumenthal an der unteren Weser (heute Stadtteil von Bremen) geboren und in wahrhaft biblischem Alter 2007 in München verstorben, war ein ungemein produktiver Komponist, der sich in nahezu allen Genres betätigte und gern auch für Laien und Musikliebhaber komponierte. Seine Klangsprache wurde ganz wesentlich durch den Unterricht bei Paul Hindemith geprägt, ohne dass er jedoch dessen doch weit gefächertes Ausdrucksspektrum erreichte und vielleicht auch nicht erreichen wollte.

Das Label Thorofon hat in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder CDs mit Werken Genzmers herausgebracht; die vorliegende Sammlung bietet nun quasi für Einsteiger einen Überblick mit verschiedenen Gattungsbeiträgen an, von denen aber jeweils meist nur ein Satz zu hören ist. Es ist also eine Palette mit Appetithäppchen, und wer dazu animiert wird, die jeweiligen Werke als ganze im Zusammenhang zu hören – denn die Existenz eines solchen Zusammenhangs darf man Genzmer schon zugutehalten –, kann sich dann die entsprechende Vorgänger-CD zulegen. Genzmers Stil ist eingängig und traditionsverbunden, kein Fall für Avantgardefestivals wie Donaueschingen. Die hier versammelten Einspielungen aus unterschiedlichen Zeiten – daher auch klangtechnisch nicht auf gleichem Level – sind durchweg zufriedenstellend und mit hörbarer Sympathie für dieses Œuvre gestaltet; ob diese Art von Zusammenstellung sinnvoll ist, mag jeder Hörer selbst entscheiden.

Dr. Hartmut Lück [06.04.2016]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 H. Genzmer Erste Sinfonietta GeWV 106 für Streichorchester (II. Allegro moderato) 00:02:39
2 Maienzeit bannet Leid GeWV 66 (aus: Alte Volkslieder in neuen Sätzen für gleiche Stimmen) 00:01:31
3 Weiß mir ein Blümlein blaue GeWV 66 (aus: Alte Volkslieder in neuen Sätzen für gleiche Stimmen) 00:02:27
4 Tänzerische Suite GeWV 96 (II. Schneller Tanz. Sehr frisch und lebhaft) 00:04:09
5 Konzert GeWV 182 für Trompete ad libitum, Klavier und Streicher (I. Tranquillo - Allegro molto) 00:04:09
6 Suite in C GeWV 372 für Klavier 00:02:33
7 Rapido fiume GeWV 34 (aus: Vier Petrarca-Chöre) 00:02:25
8 Konzert GeWV 155 für Harfe und Streichorchester (IV. Finale) 00:04:34
9 Erste Sonate GeWV 266 für 2 Flöten (I. Allegro moderato) 00:02:48
10 Divertimento di danza für Streichorchester (V. Finale. Vivace) 00:01:41
11 Sonatine GwWV 232 für Klarinette und Klavier (I. Lento - Allegro) 00:04:46
12 Trio GeWV 316 für Flöte, Viola und Harfe (IV. Thema mit Variationen über ein altes Volkslied) 00:06:22
13 Sonate GeWV 269 für Violoncello und Harfe (II. Burleske. Vivace) 00:03:07
14 Erste Sonate GeWV 217 für Flöte und Klavier (III. Lebhaft) 00:04:00
15 Das Geheimnis Amergins GeWV 33 (aus: Irische Harfe) 00:02:02
16 Zweites Konzert GeWV 146 für Flöte und Orchester (III. Finale. Allegro - Presto) 00:05:12
17 Sinfonie Nr. 3 GeWV 121 für großes Orchester (III. [Ohne Satzbezeichnung]) 00:06:29
18 Pfingstkonzert GeWV 399 für Orgel (III. Finale Nur bitten wir den heilgen Geist. Allegro festivo) 00:04:39
19 Sinfonie GeWV 130 für großes Orchester (I. Allegro) 00:06:37

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Orchester
Jörg Faerber Dirigent
via-nova-chor München Chor
Kurt Suttner Dirigent
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Orchester
Werner Andreas Albert Dirigent
Guy Touvron Trompete
Margarita Höhenrieder Klavier
Oliver Triendl Klavier
Helga Storck Harfe
Münchener Kammerorchester Orchester
Hans Stadlmair Dirigent
Edmund Wächter Flöte
Elisabeth Weinzierl Flöte
Eduard Brunner Klarinette
Ann-Cathérine Heinzmann Flöte
Roland Glassl Viola
Charlotte Balzereit-Zell Harfe
Klaus Storck Violoncello
Andrea Lieberknecht Flöte
Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Orchester
Werner Andreas Albert Dirigent
Gerhard Weinberger Orgel
 
CTH2630;4003913126306

Bestellen bei jpc

label_1125.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc