Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Christoph Willibald Gluck 230. Todestag

15.11.17 (* vor 304 Jahren † vor 231 Jahren)

† 1787

15

November

Die Musikwelt gedachte im Jahr 2014 des 300. Geburtstags von Christoph Willibald Gluck, der am 2. Juli 1714 in Erasbach (Oberpfalz) geboren wurde. Von seinem umfangreichen Schaffen, das mehr als 40 Opern umfasst, ist heute vor allem Orfeo ed Euridice auf der Bühne zu erleben. Über Stationen in Prag und Wien kam Gluck nach Mailand, wo 1741 gleich seine erste Oper Artaserse auf ein Libretto des berühmten Pietro Metastasio ein großer Erfolg wurde und ihm den Auftrag für sieben weitere Opern einbrachte. Es folgten Aufenthalte in London und Dresden und erneut Wien, wo 1748 das Wiener Burgtheater mit seiner Semiramide reconosciuta eröffnet wurde. 1762 wurde Orfeo ed Euridice in Wien uraufgeführt, 1767 Alceste und 1770 Paride ed Elena. Für Paris entstanden Iphigénie en Aulide sowie die französische Fassung von Orfeo et Euridice und Alceste, die in der vom Komponisten eingerichteten musikalisch-szenischen Fassung die traditionelle französische Tragédie lyrique reformierten. 1779 erlebten seine Opern Iphigénie en Tauride und Echo et Narcisse in Paris nochmals einen triumphalen Erfolg. Am 15. November 1787 starb Gluck im Alter von 73 Jahren in Wien.

Christoph Willibald Gluck – CD-Einspielungen


Empfehlung vom Oktober 2012

CD der Woche am 22.10.2012

Debusssy

Préludes Books 1 & 2

Debusssy

Bestellen bei jpc

Natürlich verfügt Pierre-Laurent Aimard über ein weites Repertoire, von Bach bis zur Moderne. Aber irgendwie identifiziere ich diesen französischen Pianisten doch stark mit Olivier Messiaen, dessen Gestalten und Denken ihm vor allem durch Yvonne Loriod verrmittelt wurde. Und so wage ich kühn die [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc