Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Tod des Dirigenten Alan Curtis


† 2015

15

Juli


* vor 85 Jahren
† vor 4 Jahren
17.07.15

Am 15. Juli 2015 ist der amerikanische Cembalist, Musikwissenschaftler und Dirigent Alan Curtis in Florenz im Alter von 80 Jahren verstorben. Er studierte bei Gustav Leonhardt in Amsterdam, promovierte an der University of Illinois über die Orgelmusik von Sweelinck und wurde im Laufe der Jahre zu einem der wichtigsten Händel-Forscher. 1977 gründete er das Ensemble Il complesso barocco, mit dem viele CDs entstanden. 1980 dirigierte er in der Mailänder Scala Händel Ariodante. Die Ersteinspielung von Vivaldis rekonstruierter Oper Motezuma entstand ebenfalls mit Il complesso barocco unter der Leitung von Alain Curtis. Noch im Herbst 2013 leitete er an der Wiener Kammeroper mit dem Bach Consort Wien erfolgreiche Aufführungen von Leonardo Vincis Semiramide.

Alan Curtis – CD-Einspielungen

→ Alle Porträts



Empfehlung vom Oktober 2015

CD der Woche am 19.10.2015

H.I.F. Biber • Gg. Muffat

BIS 2 CD/SACD stereo/surround 2096

Bestellen bei jpc

Heinrich Ignaz Franz Biber, der zunächst in Kremsier, dann auch in Salzburg tätig war, galt als einer der hervorragendsten Geiger seiner Zeit. Sein Zyklus Rosenkranz-Sonaten (auch „Mysterium-Sonaten“ genannt) gehört zu den originellsten und eigenwilligsten Werken des Violin-Repertoires. Nicht nur, weil Biber in den einzelnen Sonaten („Fünfzehn Mysterien“) eine ungemein ausdrucksstarke musikalische „Illustration“ zur Lebens- und Leidensgeschichte von Maria und Jesus liefert, sondern weil er in jeder Sonate eine individuelle Skordatur, das heißt, eine spezifische Stimmung der vier Geigensaiten vorschreibt. [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc