Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzportäts

Johann Kaspar Mertz 210. Geburtstag


* 1806

17

August


* vor 213 Jahren
† vor 163 Jahren
17.08.16

Johann Kaspar Mertz war ein Gitarrist und Komponist der Romantik. Er wurde am 17. August 1806 in Pressburg (heute Bratislava, damals die Hauptstadt Ungarns) geboren. Über seine Kindheit sind keine Einzelheiten überliefert. Die Familie war arm, so dass er bereits mit 12 Jahren Gitarren- und Flötenunterricht gab. Zwischen 1840 und 1856 trat er in Wien als Gitarrist, Lehrer und Konzertmusiker in Erscheinung. Dort wirkten auch zahlreiche andere prominente Gitarristen wie Anton Diabelli, Mauro Giuliani, Wenceslaus Matiegka und Simon Molitor. Mertz machte sich neben diesen Künstlern einen Namen als Virtuose und Konzertgitarrist. Allerdings verlor die Gitarre allmählich immer mehr an Bedeutung und galt als „undankbares Konzertinstrument“, so dass Mertz seine Existenz kaum als Konzertmusiker bestreiten konnte, sondern hauptsächlich vom Unterrichten in Gitarre, Zither und Flöte lebte. Trotzdem unternahm er Konzertreisen durch Mähren, Polen und Russland und gab Konzerte in Berlin und Dresden. Dort lernte er die Pianistin Josephine Plantin kennen, die er im Dezember des Jahres 1842 heiratete. Die Lebensbedingungen in Wien waren für das Ehepaar Mertz allerdings sehr schwierig und von wirtschaftlichen Schwierigkeiten geprägt. Im Jahre 1846 erkrankte Mertz und wäre fast an einer Überdosis eines Medikaments gestorben, das ihm infolge einer Rezeptur verabreicht wurde. Mertz starb am 14. Oktober 1856 in Wien. Zuvor konnte er noch den Brüsseler Gitarren-Kompositionswettbewerb gewinnen. In der Geschichte der Gitarre blieb Mertz als Komponist stets präsent. Vor allem als die Wiederbelebung der Gitarre um 1900 einsetzte, hat man sich wieder vielfach seiner Werke angenommen. Seine Gitarrenmusik orientiert sich an der romantischen Klaviermusik, während viele seiner Zeitgenossen die Ästhetik der Klassik verfolgten. Neben seinen Eigenkompositionen hat Mertz auch Werke anderer Komponisten bearbeitet, unter anderem auch einige Schubert-Lieder sowie Opernarien in Transkriptionen für Gitarre solo.

Johann Kaspar Mertz – CD-Einspielungen


Empfehlung vom September 2014

CD der Woche am 08.09.2014

L' Amour

Juan Diego Flórez

L’ Amour

Bestellen bei jpc

Ein prächtiger Tenor: hochbegabt, von feinster Kultur und Musikalität, fabelhaft in der Beherrschung seiner gesanglichen Kunst, dazu ein sympathischer, hübscher Kerl, somit ein Goldschatz für jede Opernbühne und jedes Konzertpodium. Gemeint ist Juan Diego Flórez, der sich diesmal mit einem rein [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Interpreten heute

  • Vogler Quartett

Neue CD-Veröffentlichungen

Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Tacet

Johannes Brahms
Antonín Dvořák
The Auryn Series
Anton Bruckner

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

9153

Besprechungen

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019