Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Mirella Freni 80. Geburtstag


* 1935

27

Februar


* vor 84 Jahren
27.02.15

Die italienische Sopranistin und Opernsängerin Mirella Freni war zu ihrer aktiven Zeit die auserkorene Lieblingssopranistin von Herbert von Karajan sowie die anerkannt beste Darstellerin der Mimi in Puccinis La Bohème. Ihr sängerisches Talent zeigte sich schon früh. Bereits im Alter von zehn Jahren nahm sie an einem Radiowettbewerb teil mit der Arie Un bel di vedremo aus Puccinis Madama Butterfly. Sie stammt aus einem musikalischen Umfeld: Ihre Großmutter Valentina Bartolomasi war eine bekannte Sopranistin, Luciano Pavarotti war in der Kindheit ihr Spielkamerad in Modena. Die beiden Mütter arbeiteten zusammen in einer Tabakfabrik. 1955 feierte sie ihr Bühnendebüt am Teatro Communale in Modena als Micaëla in Georges Bizets Carmen. Ihre eigentliche Karriere begann allerdings erst später. 1959 debütiert sie in Amsterdam, 1960 in Glyndebourne, 1961 an der Covent Garden Opera in London. Ihren großen Durchbruch schaffte sie 1963 an der Mailänder Scala in der Rolle der Mimì in La Bohème. Auf Empfehlung des Regisseurs Franco Zeffirelli war sie von Herbert von Karajan anstelle von Renata Scotto engagiert worden. Mit dieser Aufführung wurde sie quasi über Nacht weltberühmt und eine der gefragtesten lyrischen Sopranistinnen ihrer Zeit. 1964 musste sie bei der Premiere an der Mailänder Scala als Violetta in La Traviata einen einzigen und schweren Misserfolg in ihrer ansonsten glänzenden Karriere hinnehmen. 1965 war sie bei ihrem Debüt an der Metropolitan Opera in New York 1965 als Mimi erneut umjubelt. Nach 1968 beschränkte sie aus familiären Gründen ihre Auftritte auf Europa. Sie sang u.a. bei den Salzburger Festspielen und wechselte ab 1970 allmählich ins dramatische Fach. Erst 1976 unternahm sie wieder eine lange Tournee in den Vereinigten Staaten. 1981 heiratete sie in zweiter Ehe ihren Bühnenpartner, den bulgarische Bass Nicolai Ghiaurov. Neben zahlreichen Auftritten in den USA und in Europa in den 80er und 90er Jahren war sie auch für Schallplattenaufnahmen sehr gefragt und hat bis Mitte der 90er Jahre bei mehr als 50 kompletten Operneinspielungen für EMI, RCA, London, Philips und Deutsche Grammophon mitgewirkt. 1990 veröffentlicht sie ihre Autobiographie Mio Caro Teatro. 2005 feierte sie ihr 50jähriges Bühnenjubiläum, am 27. Februar 2015 ihren 80. Geburtstag.

→ Alle Porträts



Empfehlung vom Juli 2013

CD der Woche am 22.07.2013

Werke für Violine und Violoncello

Werke für Violine und Violoncello

Bestellen bei jpc

Friedemann Eichhorn und Alexander Hülshoff überraschen uns mit einem höchst eigentümlichen, dramaturgisch spannungsvoll zusammengestellten ungarischen Duo-Recital für Violine und Cello. Beide sind hochkarätige Solisten und haben sich offensichtlich die Zeit genommen, sich makellos aufeinander [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc