Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

[2014] Boris Pergamenschikow 10. Todestag

† 2004

30

April

vor 16 Jahren

in Berlin


Boris Pergamenschikow beginnt bereits im Alter von sechs Jahren, am Konservatorium seiner Heimatstadt St. Petersburg (Leningrad) Komposition und Cello zu studieren. Seinen ersten nationalen Preis gewinnt er 1970 in Moskau, 1974 erringt er den 1. Preis beim 5. Internationalen Tschaikowsy-Wettbewerb. Von da an ging seine Solo- und Kammermusikkarriere steil bergauf. Zusammen mit Gidon Kremer war er lange Jahre regelmäßig Gast beim Kammermusikfestival in Lockenhaus. 1977 emigriert er mit seiner Familie in den Westen und nimmt eine Professur an der Hochschule für Musik und Tanz Köln an. 1982 debütiert Pergamenschikow erfolgreich in den USA. 1987 unterrichtet er an der Musikakademie in Basel, ab 1998 hat er einen Lehrstuhl an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin inne. Am 30. April 2004 ist Boris Pergamenschikow in Berlin gestorben.

Die besten Besprechungen mit Boris Pergamenschikow

01.05.1999
»zur Besprechung«

Suiten für Violoncello solo BWV 1007-1012 / hänssler CLASSIC
"Suiten für Violoncello solo BWV 1007-1012 / hänssler CLASSIC"

12.02.2004
»zur Besprechung«

 / Tudor
" / Tudor"

01.09.2001
»zur Besprechung«

Spannungen – Musik im Kraftwerk Heimbach / EMI
"Spannungen – Musik im Kraftwerk Heimbach / EMI"

27.05.2005
»zur Besprechung«

J. Haydn - Piano Trios Volume I / Decca eloquence
"J. Haydn - Piano Trios Volume I / Decca eloquence"

»Boris Pergamenschikow: Biographie und Einspielungen«

Alle Porträts im April

Uraufführungen im April

»Alle Porträts«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige