Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Carl Reinthaler

dt. Komponist, Dirigent und Leiter des Domchors in Bremen.

* 13.10.1822 Erfurt
† 13.02.1896 Bremen

Biographie Diskographie [3] Werke [28]

Biographie

1822
geboren in Erfurt als Sohn eines Theologen. Dem Wunsch des Vaters, ebenfalls Theologe zu werden, widersetzt sich der junge Reinthaler nicht. Allerdings erreicht er, dass er nach abgeschlossenem Theologiestudium selbst entscheidet, sich der Musik zuzusenden.
1850-1852
Die ersten Psalmenvertonungen Reinthalers wurden erfolgreich vom Berliner Domchor aufgeführt und führten dazu, dass ihm König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen ein zweijähriges Stipendium zum Zweck des Studiums in Italien gewährte.
1852-1855
Komposition des Oratoriums "Jephta und seine Tochter".
1853
Berufung an das Konservatorium in Köln.
1857-1893
Berufung zum Städtischen Musikdirektor, Domorganist und Leiter der Singakademie Bremen.
1862
UA der Sinfonie op. 12 in Bremen.
Bechsteinkonzert
1868
UA des kompeltten Ein Deutsches Requiem von Johannes Brahms unter Leitung des Komponisten, das Reinthalter mit seinem Chor einstudiert hatte.
1875
Vollendung der großen Oper "Edda".
1881
UA der Oper "Das Kätchen von Heilbronn" in Frankfurt.
1888
Ernennung zum Professor.
1893
Nach dreißig Jahren als Musikdirektor legt er seine verschiedenen Ämter nieder. Nach einem Schlaganfall komponiert er noch einige Lieder.
1896
Tod des Komponisten in Bremen.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc