Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Michael Tilson Thomas 70. Geburtstag

21.12.14

* 1944

21

Dezember

Michael Tilson Thomas, Chefdirigent des San Francisco Symphony Orchestra, feierte am 21. Dezember 2014 seinen 70. Geburtstag. Der vielseitige Musiker ist als Dirigent, Pianist, Dozent und Komponist erfolgreich. Er hat mehr als 200 Schallplattenaufnahmen veröffentlicht, konzertiert regelmäßig mit bekannten Orchestern aus aller Welt, und ist in zahlreichen Fernseh- und Videoaufnahmen aufgetreten.

Michael Tilson Thomas wurde am 21.12.1944 in Los Angeles geboren. In seiner Familie gehört er bereits der dritten Künstlergeneration an. Mit Strawinsky, Boulez, Stockhausen und Copland arbeitete Tilson Thomas an den Erstaufführungen ihrer Kompositionen während der Montagabendkonzerte in Los Angeles. Gleichzeitig arbeitete als er Pianist und Dirigent mit Gregor Piatigorsky und Jascha Heifetz. Als Schüler von Friedelind Wagner war er musikalischer Assistent und stellvertretender Dirigent bei den Bayreuther Festspielen.

Nach der Verleihung des Koussewitzky Preises in Tanglewood wurde er 1969 zum stellvertretenden Dirigenten des Boston Sinfonieorchesters berufen. Im gleichen Jahre feierte er mit dem Boston Sinfonieorchester sein Debüt in New York und wurde international bekannt, als er den musikalischen Leiter William Steinberg mitten im Konzert ablöste. Später wurde Tilson Thomas zum ersten Gastdirigenten des Boston Sinfonieorchesters ernannt. Diese Position hatte er bis 1974 inne. Von 1971 bis 1979 war er musikalischer Leiter des Buffalo Sinfonieorchesters sowie von 1981 bis 1985 Gastdirigent der Los Angeles Philharmoniker. Ab 1986 war Michael Tilson Thomas Chefdirigent der Londoner Sinfoniker. Während dieser Zeit entstanden einige von der Kritik hochgelobte Aufnahmen, das Orchester und sein Leiter unternahmen internationale Gastspiele und traten bei hochangesehenen Konzertreihen und Festivals in London auf. Inzwischen hat Tilson Thomas bei den Londoner Sinfonikern die Rolle des leitenden Gastdirigenten übernommen. Im Juni 1990 eröffnete er zusammen mit Leonard Bernstein die Pazifischen Musikfestspiele im japanischen Sapporo. Seither kehrt er jeden Sommer als künstlerischer Leiter zu diesem Festival zurück. Im Juni 1993 wurde Michael Tilson Thomas zum Chefdirigenten des San Fransisco Symphonie Orchestras ernannt, eine Posititon, die er bis heute inne hat.

Im Februar 1998 rief er die New World Symphony ins Leben, ein nationales Orchester für die begabtesten Schüler der amerikanischen Konservatorien. Neben einer regelmässigen Konzertsaison in Miami, im Bundesstaat Florida, war dieses Orchester schon in Frankreich, Großbritannien, Südamerika, Japan und den Vereinigten Staaten zu hören. Im Jahre 1990 unternahm Tilson Thomas mit dem Orchester eine US-Tournee, bei der seine eigene Komposition Aus dem Tagebuch der Anne Frank zur Aufführung kam. Das Werk entstand im Auftrag der UNICEF; Erzählerin war Audrey Hepburn. Seither wurde die Komposition in japanischer, hebräischer, französischer und niederländischer Sprache aufgeführt.

Michael Tilson Thomas – CD-Einspielungen


→ Alle Porträts


Empfehlung vom Mai 2013

CD der Woche am 13.05.2013

Telemann

Overtures pittoresques

Telemann

Bestellen bei jpc

Ouvertures pittoresques: Schon im Titel der CD deutet sich der Vorsatz an, Georg Philipp Telemann als Tonmaler vorzustellen. Auch Zeitgenossen stellten als spezifische Begabung fest, „ … dass keiner mit stärkeren Zügen malt und die Einbildungskraft mehr zu erheben weiß als er“: Das behauptete [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc