Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Antonín Dvořák

tschech. Komponist

Diskograpie (141)

Hungaroton HCD 32659

1 CD • 69min • 2009

11.05.20107 6 6

Die freundschaftliche Beziehung zwischen Brahms und Dvorák, die zeitweise Züge eines Lehrer-Schüler-Verhältnisses trug, rechtfertigt sicherlich eine Zusammenstellung von Werken dieser beiden Komponisten; dennoch treten interessanterweise bei solchen Gelegenheiten immer wieder eher die sie [...]

»zur Besprechung«

Profil PH06011

1 CD • 63min • 1971, 1971, 1958

24.09.20078 5 6

Diese Veröffentlichung von drei Aufnahmen des Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchesters (heute: WDR Sinfonieorchester) mit Carlo Maria Giulini (1914-2006) ist aufschlussreich für das Repertoire des italienischen Dirigenten. [...]

»zur Besprechung«

Cello Favourites

Danacord DACOCD 330

1 CD • 52min • 1988

01.11.20006 6 6

Das Problem mit den "Favourites" ist, daß man sie schon so oft gehört hat, daß einen nur noch außergewöhnliche Künstler dazu bringen können, den Piècen das Ohr wieder einmal richtig zu öffnen. Camille Saint-Saëns' Schwan, Maurice Ravels Pièce en Forme de Habanera oder Alexander Glasunows Chant du [...]

»zur Besprechung«

chamber orchestra of europe 25th anniversary

Warner Classics 2564 63067-2

3 CD • 3h 46min • 1991, 1993

13.06.200610 9 7

Ein Gutes hat die Box zum 25jährigen Jubiläum des Chamber Orchestra of Europe und zum 250. Geburtstag des Salzburger Wunderkinds in jedem Fall: Endlich ärgere ich mich nicht mehr über die ganzen Beilagen, die mit vernehmlichem Plumps unseren Tageszeitungen entquellen, weil ich verstanden habe, daß [...]

»zur Besprechung«

Acousence Classics ACO-CD 21108

2 CD • 80min • 2008

11.05.20099 9 9

Eine wirkliche Überraschung aus dem Kohlenpott – und dies mit slawischem Hintergrund! Dvoraks Klavierkonzert in g-Moll mit dem russischen, genauer: aus der Ukraine und da aus dem großstädtischen Klaviernest Odessa stammenden Pianisten Boris Bloch in einer spannenden, männlich-weiblich akzentuierten [...]

»zur Besprechung«

devich trio the czech legacy II

Challenge Classics CC72158

1 CD • 64min • 2005

21.06.20065 4 5

Fehler, die auf rein technischer Ebene während einer Aufnahme gemacht werden, sind nicht unbedingt nur eine Angelegenheit von deren äußerer Erscheinung; Smetanas Klaviertrio g-Moll op. 15 in der Einspielung des Devich Trios ist ein Beispiel dafür, wie eine unvorteilhafte akustische Plazierung der [...]

»zur Besprechung«

Antonín Dvorák Klaviermusik zu vier Händen

Berlin Classics 0017402BC

1 CD • 63min • 2001

05.11.20028 8 8

Es ist erfreulich, wenn ein fähiges, bestens aufeinander eingespieltes Klavierduo es schafft, eine vom Repertoire her unkonventionelle, auskunftsreiche CD anzubieten. Das Kölner Klavierduo mit Elzbieta Kalvelage und Michael Krücker rahmt sein Programm mit zwei Bearbeitungen populärer Orchesterwerke [...]

»zur Besprechung«

Antonín Dvorák String Quintets Volume 2

Naxos 8.555378

1 CD • 58min • 2000

28.11.20028 7 7

Mit der hier vorliegenden Aufnahme des ursprünglich unter der Opuszahl 18 erschienen Streichquintettes op. 77 vollendet das tschechische und hier durch den Kontrabassisten Jakub Waldmann verstärkte Vlach Quartett seinen Aufnahmezyklus der Streichquintette von Antonín Dvorák. Der spürbar zupackende [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 461-2

1 CD • 54min • 2008

21.05.20108 8 8

Man möchte zu Beginn des Cellokonzerts A-Dur gar nicht glauben, dass es sich hierbei um eine Schöpfung Antonin Dvoáks handelt. Die choralartige Orchestereinleitung samt der Vorstellung des Hauptthemas, das kurze Zeit später vom Cello energisch aufgegriffen wird, klingt nach reinem Wagner; ebenso [...]

»zur Besprechung«

Dvorák – Symphonic Poems

Teldec 2564 60221-2

2 CD • 84min • 1997, 1998, 1999, 2001

24.09.200310 10 10

Die sinfonischen Dichtungen, 1896 nach der Rückkehr aus Amerika entstanden, sind wichtige Ergänzungen zu den Sinfonien Antonin Dvoráks. Zum einen verraten sie viel über die Fähigkeit des Komponisten zur musikalischen Dramatisierung. Zum anderen sind sie weitere Zeugnisse seiner Komponierkunst. [...]

»zur Besprechung«

Dvorák: Klavierwerke Vol. 2

Supraphon SU 3376-2

1 CD • 71min • 1998

01.07.19997 5 7

Dvoráks Klavierwerk nimmt im Vergleich zu seinem sinfonischen Schaffen zwar keine bedeutende Stellung ein, doch nicht zu Unrecht widmet der Experte für tschechische Klaviermusik Radoslav Kvapil dieser Musik eine Gesamtaufnahme. [...]

»zur Besprechung«

hänssler CLASSIC 98.463

1 CD • 67min • 2001

13.12.20059 8 9

Auf seinem tschechischen Album mit Werken Dvoráks, Janáceks und Suks gelingt dem Dresdner Klaviertrio das Kunststück, sehr eindringlich zu musizieren, ohne das Ganze durch zu hohe Energie-Investitionen gewollt klingen zu lassen. In Dvoráks Dumky-Trio überzeugt das rhythmisch sehr anspringende [...]

»zur Besprechung«

Profil PH06050

2 CD • 1h 52min • 2005

13.12.20069 8 9

Man könnte sich bei dieser Aufnahme an verschiedenen Fragen aufhalten, könnte orakeln, warum der Tenor in verschiedenen Tracks unterschiedlich disponiert scheint, ob die akustischen Probleme der Weilburger Schloßkirche womöglich noch besser hätten gelöst werden können (wenngleich Uwe Walter hier [...]

»zur Besprechung«

Avi-music 8553207

1 CD • 80min • 2009

11.10.20107 7 7

Um ein Konzeptalbum handelt es sich hier sicher nicht. Ein inhaltlicher oder besetzungsmäßiger roter Faden ist zwischen Dvoraks Streichsextett und den Kompositionen von Schumann und Reimann kaum auszumachen. Eher haben wir es mit einer mehr oder weniger zufälligen Zusammenstellung von [...]

»zur Besprechung«

BIS 1566

1 CD/SACD stereo/surround • 82min • 2006

21.09.20077 7 7

Ist die romantische Sinfonie zwischen Schumann und Brahms für Kammerorchester tauglich? Der dänische Dirigent Thomas Dausgaard, assistiert vom Schwedischen Kammerorchester, ist dieser Meinung und nennt sein Projekt anspielungsreich „Opening Doors“. Man steht im Zwiespalt vor einem Unterfangen, das [...]

»zur Besprechung«

signum SIGCD183

1 CD • 74min • 2008

22.03.20107 8 7

Im Abstand von nur drei Tagen entstanden die beiden hier veröffentlichten Live-Mitschnitte aus der Royal Festival Hall im Londoner South Bank Center, doch der Qualitätsunterschied der musikalischen Darbietungen ist so immens, daß man sich in den seltsamsten Gedankenspielen verliert: Der 9. Oktober [...]

»zur Besprechung«

Roger Norrington

Dvořák

SWRmusic SWR19515CD

1 CD • 72min • 2008

05.10.20099 8 8

Für die Veröffentlichung dieses Live-Mitschnitts, der im Juli 2008 in der Stuttgarter Liederhalle entstand, kann ich als vielbeschäftigter Rezensent nur dankbar sein: Denn endlich komme ich wieder einmal dazu, in Antonín Dvoráks traumhafter Erfolgssinfonie zu schwelgen und mir gleich auch noch den [...]

»zur Besprechung«

Orfeo C 513 992 H

2 CD • 2h 24min • 1999

01.04.200010 8 8

Nach dem unschönen Abgang von der Tschechischen Philharmonie 1996 dürfte Gerd Albrecht sein Vertrauen in die Prager Kulturpolitik eingebüßt haben. Nicht verloren hat er die Liebe zur tschechischen Musik. Jetzt also die verdienstvolle Neuaufnahme der Heiligen Ludmila, die im böhmischen Land halbwegs [...]

»zur Besprechung«

BIS 1708

1 CD • 70min • 2009

01.06.20108 8 8

Anton Dvoráks Violinkonzert steht bis heute etwas im Schatten der großen romantischen Violinkonzerte von Mendelssohn, Brahms und Tschaikowsky. Entsprechend spärlicher ist die Anzahl der Einspielungen, so dass eine Neuaufnahme immer willkommen ist – zumal wenn sie wie die vorliegende eine neue Sicht [...]

»zur Besprechung«

hänssler CLASSIC 98.478

1 CD • 65min • 2004

04.04.20059 9 9

Erstaunlich frisch, jugendlich, lebendig und natürlich wirkt diese Einspielung des sozusagen prototypischen Cellokonzerts abendländischer Kultur, das allerdings in Amerika komponiert wurde. Transparent, mit einer fast französischen Klarheit und Eleganz von Michael Helmrath begleitet, hat das [...]

»zur Besprechung«

Orfeo C 149 003 F

3 CD • 2h 43min • 1999

01.03.20019 7 9

Im landläufigen Sinn gilt Die verkaufte Braut als die tschechische Nationaloper schlechthin, und dies sogar mit gutem Grund. [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3536-2 131

1 CD • 64min • 2000

01.08.20018 6 8

Eine der gelungensten Duo-Aufnahmen der letzten Zeit! Ich rufe dies nicht nur aus, weil Renata und Igor Ardasev mustergültig, einhellig, aber niemals monochrom Klavier spielen, sondern aus gutem Grund auch deshalb, weil diese Werksammelungen von Dvor*ák zum Wichtigsten der gesamten [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3247-2

1 CD • 54min • 1998

01.07.19996 7 4

Beginnend schon mit seinem op. 2, dem Zyklus Cypressen, hat sich Antonín Dvorák lebenslang intensiv mit dem Lied auseinandergesetzt. Höhepunkt dieses Liedschaffens sind zweifellos die sieben Zigeunerlieder op. 55. Am populärsten wurde das vierte Lied Als die alte Mutter mich noch lehrte singen, [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3765-2

1 CD • 76min • 2003

30.03.20048 8 8

Die dritte von Dvoráks zehn Opern (1874 vollendet, 1881 erstmals aufgeführt) ist im Grunde ein musikalischer Sketch mit minimaler Handlung: Ein verliebtes junges Paar, das sich einer Verbindung aus Trotz gegen die elterliche Bevormundung widersetzt, wird durch die Tricks eines schlauen Onkels [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3399-2

1 CD • 76min • 1967, 1968

01.03.20007 5 7

Der Pianist Radoslav Kvapil widmet seine künstlerische Energie fast ausschließlich den Werken tschechischer Komponisten. Der vierte Teil seiner bereits vor über dreißig Jahren entstandenen Gesamtaufnahme der Klaviermusik Dvoráks vereint zwei Zyklen, die Robert Schumanns Kunst der romantischen [...]

»zur Besprechung«

Teldec 8573 87630-2

1 CD • 68min • 2001

06.02.200410 10 10

Dieser live-Mitschnitt von Dvorák-Werken vom Oktober 2001 ist eine Glanzleistung. Das beginnt schon mit der Aufnahmetechnik: Wer das Amsterdamer Concertgebouw kennt, wird mir beipflichten, daß man nur äußerst selten eine CD hört, bei der die natürliche, live erlebte Charakteristik eines [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3774-2

2 CD • 76min • 2003, 2004

23.12.20048 8 8

Wenn sich die Tschechische Philharmonie oder ein anderes namhaftes Prager Orchester nach Aufnahmen mit Pierre Fournier, Pablo Casals, Rudolf Firkusny, Frantisek Maxian oder Sviatoslav Richter mit Aufnahmen der beiden Dvorak-Konzerte für Klavier bzw. Cello und Orchester an die Öffentlichkeit wagt, [...]

»zur Besprechung«

Sony Classical SK 62597

1 CD • 69min • 1996

01.10.20008 8 8

Das Leichte ist doch immer wieder das Schwerste. Und nur wirklich Große sollten sich daran coram publico versuchen. Isaac Stern ist so ein Großer. Aus den Romantischen Stücken op. 75 und der bezaubernden Sonatine macht er tief empfundene Kostbarkeiten – weil er nämlich nichts macht. Jedenfalls auf [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.555377

1 CD • 62min • 1999, 2000

29.01.20037 7 7

Antonin Dvoráks zu Recht berühmtes op. 81 vereint aufs Glücklichste die wesentlichen Merkmale seines reifen Kompositionsstils: Einfallsreichtum im melodischen Wechselspiel, hinreißende rhythmische Lebendigkeit, farbige Instrumentierung und eine unerschöpfliche Vielfalt an Stimmungen zwischen [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.554309

1 CD • 68min • 1997

01.11.20006 4 5

Wer nicht wüßte, was genau der Begriff "musikantisch" umschreiben will, der würde es vor allem in Dvor*áks erstem Klaviertrio sofort begreifen: Musikantisch, hörte er da (und das Joachim Trio spielt das auch so) – das ist, wenn die Musik mit sich selber spielt und dabei ständig neue Ideen, neue [...]

»zur Besprechung«

Antonín Dvořák

Klaviertrios Vol. 2

Tacet Tacet 98

1 CD • 73min • 1999

01.03.200110 10 10

Zeit seines Lebens sah sich Antonín Dvor*ák mit Vorwürfen zu seinem Schaffen konfrontiert. Die einen meinten, ihm mangele es an "dramatischer Begabung", die anderen sahen in ihm nur den naiv empfindenden Naturburschen, der zwar effektvoll slawische Tänze produzieren könne, dem aber musikalischer [...]

»zur Besprechung«

EMI 5 56673 2

1 CD • 66min • 1998

01.03.20014 6 4

Mit einem melancholischen, rein slawischen Programm wartet das amerikanische Eroica Trio auf. Die Musikerinnen spielen mit Leidenschaft, es gibt einige ergreifende Momente und Augenblicke von unaussprechlicher Wehmut. Insgesamt klingt die Aufnahme gut ausbalanciert, vielleicht eine Spur zu [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3786-2 131

1 CD • 56min • 1991

01.09.200410 7 9

Mit dieser bereits vor dreizehn Jahren aufgenommenen CD veröffentlicht Supraphon zwei der markantesten Werke der tschechischen Kammermusik. [...]

»zur Besprechung«

harmonia mundi HMC 901824

1 CD • 69min • 2003

01.06.200410 10 10

Unter den zahlreichen Neuerscheinungen zu Antonín Dvoráks hundertstem Todestag ist dieses Lieder-Recital eine der glücklichsten und erfreulichsten Gaben. Das Programm, das sich Bernarda Fink gewählt hat, reicht von von Jugendkompositionen aus dem Jahr 1864 (Zypressen, op. 2) über die populären [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3787-2

1 CD • 54min • 1988, 1991

23.07.20049 7 9

Mit seiner D-Dur-Messe Opus 86 aus dem Jahre 1887 hat Dvorák entgegen den eigenen und entgegen anderen romantischen Großbesetzungen seiner Zeit ein kirchenmusikalisch praktikables Werk für den liturgischen Gebrauch kleinerer Chöre, Kirchen und Gemeinden komponiert. Er selber bekennt sich zu diesem [...]

»zur Besprechung«

Sony Classical SK-89605

1 CD • 71min • 2001

22.01.200210 10 10

Fast zwei Jahrzehnte trennen die beiden hier eingespielten Streichquintette Antonín Dvoráks voneinander - das 1875 komponierte op. 77 und op. 97, das während Dvoráks Amerika-Aufenthalt entstand und wie seine neunte Sinfonie Elemente und Eigenheiten indianischer Musik einbezieht. Bei aller [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 7008-9

1 DVD-Video • 2h 00min • 1961

27.04.20058 6 8

Ein nostalgisches Opernvergnügen: Die Tonaufnahme entstand vor vierundvierzig Jahren, der Film (mit Schauspielern) vor dreißig Jahren. Damals existierte der Opernfilm als eigenständige Gattung, die Meisterwerke wie etwa die Filme von Petr Weigl hervorbrachte. Mit dem Ziel einer möglichst [...]

»zur Besprechung«

RS RS 053-0134

3 CD • 2h 06min • 1996

01.01.20014 7 6

Die drei mittleren Sinfonien Antonín Dvor*áks – eine intelligente Zusammenstellung. Sie zeigt, wie Dvor*ák zu sich selber findet, was bei ihm den Weg zu einer national geprägten Musik bedeutete. Es war nicht zuletzt die diskrete Wendung von einer Wagner-(oder besser Liszt-)geprägten Tonsprache in [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3771-2

1 CD • 70min • 2001

06.10.20049 7 8

Im nächsten Jahr wird Sir Charles Mackerras achtzig Jahre alt, und natürlich stehen alle Labels, mit denen der Beinahe-Jubilar während seiner langen Karriere zusammengearbeitet hat, schon jetzt in den Startlöchern. Bei Testament sind unlängst diverse „Remakes” erschienen, darunter die entzückende [...]

»zur Besprechung«

Teldec 3984-21278-2

1 CD • 58min • 1997-98

01.04.19998 8 8

Liest man das Interview des Dirigenten im Booklet, so scheint Harnoncourt mit der vorliegenden Dvorák-Aufnahme endgültig angekommen im heimischen Gefilde Böhmen - Mähren - Österreich. Harnoncourt gelingt mit dem fabelhaften Amsterdamer Orchester eine Einspielung, die in ihrer weitgefächerten [...]

»zur Besprechung«

DG 00289 477 5481

1 CD • 71min • 1953, 1954

01.11.200510 8 10

MUSIK... SPRACHE DER WELT II [...]

»zur Besprechung«

Teldec 3984-24487-2

1 CD • 51min • 1998

01.12.19994 8 6

Rhetorisch kann Harnoncourt vieles plausibel darlegen, wie das Booklet-Interview zeigt. Damit sind die Ansprüche sehr hoch gesteckt. Zu hoch. An die natürlich-gelassene Idiomatik der großen Dvorák-Dirigenten denkt man am besten gar nicht. Harnoncourt, dessen Detail-Konzeptionen oft wohl durchdacht [...]

»zur Besprechung«

Philips 464 640-2

1 CD • 78min • 2000

01.09.200110 10 10

Es gehört eine Portion Mut dazu, auf dem ohnehin schon gesättigten Tonträgermarkt eine Neuaufnahme der beiden letzten Sinfonien von Dvor*ák anzubieten. [...]

»zur Besprechung«

OehmsClassics OC 555

1 CD • 66min • 2001-2004

05.01.20067 5 6

Die größere Aufmerksamkeit verdient bei dieser CD das „kleinere“ Stück, die Böhmische Suite. Dvoáks Ouvertüren, sinfonische Dichtungen, aber eben auch Werke wie die beiden Serenaden und die Böhmische Suite bilden wertvolle Ergänzungen zur Orchestermusik, wie wir sie aus den Sinfonien kennen. Die [...]

»zur Besprechung«

Teldec 3984-25254-2

1 CD • 64min • 1999

01.10.200010 8 10

Mit dieser Aufnahme beschließt Nikolaus Harnoncourt seine Einspielungen der drei "Meistersinfonien" von Antonin Dvorák. Er selber bezeichnet sich als eingeschworenen Dvorák-Fan. Trotzdem bringt er es zustande, an ein längst eingeschliffenes Werk wie die Neue Welt-Sinfonie mit der Neugier des [...]

»zur Besprechung«

Teldec 8573-81038-2

1 CD • 73min • 2001

03.07.20027 6 5

Durchsichtiger als hier können Dvoráks Slawische Tänze wohl nicht klingen. [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3422-2

1 CD • 71min • 1999

01.01.20008 6 8

Mit der Tschechischen Philharmonie gelingt es Mackerras, stilistisch an die Dvorák-Überlieferung der großen Vorgänger Talich und Kubelik anzuknüpfen. Wie genau er sich an den Fußstapfen unübertroffener Dvorák-Dirigenten wie George Szell oder Václav Talich orientiert, kann man beispielsweise im [...]

»zur Besprechung«

Abtonín Dvořák

Slawische Tänze

Praga PRD 250 151

1 CD • 68min • 2000

01.03.200110 10 10

Zdenka und Martin Hrsel - das Prager Klavierduo - beweisen hier in einer schwungvollen, im Detail überlegten, insgesamt sehr frisch, ja "live" wirkenden Gesamteinspielung der 16 Slawischen Tänze von Dvor*ák, daß unter günstigen Ausbildungs- und Entwicklungsbedingungen die geburtsmäßige Nähe zu [...]

»zur Besprechung«

Hungaroton HCD 32280

1 CD • 63min • 2003

01.02.20058 8 8

Ein ungleiches Paar, diese beiden Ungarn. Wenn die CD mit Dvoráks G-Dur-Sonatine op. 100 beginnt – in einer Transkription für Flöte, um genau zu sein und alle Freunde der Violine vor falschen Erwartungen zu schützen –, wird umgehend klar, daß sich hier zwei musikalische Temperamente verbündet [...]

»zur Besprechung«

Hyperion CDA 66934

1 CD • 66min • 1997

01.06.19986 6 6

In Dvoráks Sonatine kulminiert so mancher Zug seiner amerikanischen Jahre. Als liebevolle Reverenz an seine Kinder ist sie zudem von recht simplem Zuschnitt: der Impetus ist mithin nicht wenig entscheidend für die Überredungskraft des Stücks. An Energie und kräftigem Zupacken mangelt es den beiden [...]

»zur Besprechung«

RS RS 052-0140

2 CD • 83min • 1995

01.03.20016 6 6

Vielleicht färbt der "genius loci" ja doch ab. Diese Produktion aus dem Giuseppe Verdi zugeeigneten Opernhaus von Triest atmet durchaus etwas vom Geist des Verdi-Requiems - und das bekommt Dvor*áks Stabat Mater gar nicht schlecht. Das Solistenquartett paßt recht gut zu diesem innerlich glühenden [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.555301-02

2 CD • 1h 31min • 2000/2001

15.10.20026 4 4

Mit einem riesigen Besetzungsaufwand, typisch amerikanisch, werden Dvoáks geistliche Großwerke der konzertanten Chorliteratur dargeboten. Keine Frage, der Eindruck ist fulminant. Doch liegen die entscheidenden Schwächen der Einspielung unüberhörbar gerade im vokalen Bereich. 180 Chorsänger (in [...]

»zur Besprechung«

DG 471 033-2

1 CD • 1h 27min • 2000

01.06.200110 10 10

Über Giuseppe Sinopolis wenig überzeugende Versuche, zu einer eigenen Lesart des Brucknerschen Sinfonien-Kosmos zu finden, wurde in diesem Magazin schon des öfteren berichtet. Die Befürchtung, daß er auch von den gewaltigen Proportionen des Dvor*ákschen Opus zu Grenzerfahrungen getrieben werden [...]

»zur Besprechung«

Philips 462 594-2

1 CD • 61min • 1999

01.06.20016 8 6

Seiji Ozawa läßt die Streichersektion des Orchesters vom japanischen Saito Kinen Festival in voller Größe aufmarschieren. Sowohl Antonin Dvor*áks versponnene Ständchenmusik als auch das einst von Béla Bartók für den Basler Mäzen Paul Sacher geschriebene Divertimento scheinen sich damit aus [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3776-2

1 CD • 66min • 1964, 1966, 1977

09.07.20046 7 7

Wie bewertet man historische Aufnahmen? Nach heutigen Maßstäben, was zur Folge hat, dass Tondokumente einer vergangenen Musizierpraxis als altmodisch dastehen? Nach den Kriterien der jeweiligen Zeit der Aufnahme, sofern diese greifbar sind? Oder nach absoluten Kriterien, was jedoch den historischen [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3380-2

1 CD • 57min • 1998

01.06.19998 8 6

Diese Aufnahme läßt sofort aufhorchen. Dem 1989 gegründeten Skampa Quartett merkt man die Studien bei großen Quartettspielern – vor allem bei Walter Levin, dem Primarius des legendären LaSalle Quartetts – an. Schon Dvoráks berühmtes Amerikanisches Quartett ist in einer Interpretation zu hören, die [...]

»zur Besprechung«

harmonia mundi HMC901899

1 CD • 66min • 2005

22.06.20069 9 9

Im zweiten Satz seines berühmtesten Quartettes, dem sogenannten „Amerikanischen“ op. 96 in F-Dur, beweist Dvorák Mut zur Wiederholung: Fast den ganzen Satz über hält er ein gleichmäßig-wellenartiges Begleitmotiv durch, das zwar durch die Stimmen wandert und sich in Bezug auf die Harmonik permanent [...]

»zur Besprechung«

harmonia mundi hmc 901709

1 CD • 71min • 1999

01.10.20016 4 6

Antonín Dvor*áks Streichquartette erfreuen sich bei Streichquartettformationen zunehmender Beliebtheit. Nun legt auch das traditionsreiche Melos-Quartett eine Aufnahme der beiden letzten Streichquartette Dvor*áks vor. Angesichts seiner herausragender Leistungen auf dem Gebiet der Sinfonik und der [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3783-2

1 CD • 74min • 1964, 1961

14.01.20058 7 7

Mehr als 40 Jahre nach ihrer Entstehung hat diese Aufnahme nichts von ihrer Klangschönheit und interpretatorischen Suggestivität verloren. Dies ist keineswegs der verbesserten Technik zu verdanken; vielmehr fasziniert das Spiel des damals weltweit berühmten tschechischen Vlach-Quartetts durch den [...]

»zur Besprechung«

DG 469 066-2

1 CD • 57min • 2000

01.09.200110 10 10

Das Hagen-Quartett stellt mit dieser Produktion seine beeindruckende Kunst unter Beweis. Dvor*áks op. 105, gleichzeitig mit dem Schwesterwerk, dem G-Dur-Quartett op. 106, entstanden, markiert den Endpunkt im Quartettschaffen des böhmischen Meisters. Hier demonstriert das Ensemble höchst [...]

»zur Besprechung«

Supraphon 11 1455-2 131

1 CD • 64min • 1999

01.02.200110 10 10

Das 1968 gegründete Prager Panocha-Quartett gehört zu den prominentesten und international erfolgreichsten tschechischen Quartettformationen. Die vier Musiker fühlen sich besonders dem Schaffen tschechischer Komponisten verbunden. Zu den wichtigsten Projekten des Ensembles zählt die Einspielung [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.553376

1 CD • 65min • 1997

01.09.20018 4 6

Antonín Dvor*ák hat zwei seiner drei Streichquintette für die klassische Besetzung mit zwei Bratschen geschrieben, so das Jugendwerk in a-Moll op. 1 (1861) und das 1893 in Amerika geschaffene Es-Dur-Quintett op. 97. Das erweiterte tschechische Vlach Quartett nähert sich diesen Werken sehr [...]

»zur Besprechung«

Praga PRD 250 159

1 CD • 71min • 2001

01.11.20018 6 8

Dvor*áks beliebtes G-Dur-Quintett mit Kontrabaß erscheint hier in der fünfsätzigen Originalfassung von 1875, die das später unter dem Titel Notturno als op. 40 separat veröffentlichte, ursprünglich aus dem vierten Streichquartett stammende Intermezzo einbezieht und den serenadenhaften Charakter [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3437-2 231

1 CD • 69min • 2001

01.09.200110 10 10

Eine wunderbare, beglückende Aufnahme. Viele von Dvor*áks Liedern sind auch in deutscher Übertragung bekannt, doch ihre wahre Eigenart, ihr Farbenreichtum offenbart sich erst dann, wenn sie in der originalen Sprache erklingen. Die tschechische Mezzosopranistin Dagmar Pecková stellt sich hier als [...]

»zur Besprechung«

Teldec 4509-96300-2

1 CD • 58min • 1995/97

01.03.20018 6 7

Maxim Vengerov singt auf seiner Stradivari, daß es eine Wonne ist. Dvor*áks zündendes Melos, seine Rhythmen, seine überraschenden harmonischen Winkelzüge, seine ausgelassenen Folklorismen - alles ist bei dem 26jährigen Russen bestens aufgehoben, kommt von innen, unpathetisch aber glühend, [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3385-2

1 CD • 51min • 1998

01.06.19996 6 6

Wenn Gabriela Demeterová eine bessere Geige und einen besseren Coverdesigner hätte, dann würde es für Pamela Frank ganz schön eng. Auch sie hat unlängst Dvoráks Violinkonzert in Prag eingespielt und dabei durch Feinabstufungen für sich eingenommen. Aber wer ihre Kollegin Demeterová hört, kann doch [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3709-2

1 CD • 70min • 2003

24.03.20048 8 8

In zwei im besten Sinne musikantischen Live-Mitschnitten präsentiert sich der junge tschechische Shootingstar Pavel Sporcl einmal mehr als vielseitiger Geigenvirtuose. Freilich sind die Euphemismen des Booklets (und auch all die vielen Posing-Bilder des Geigers) für mich etwas zu viel des Guten. [...]

»zur Besprechung«

Isabelle Faust

harmonia mundi HMC901833

1 CD • 70min • 2003

02.11.200410 10 10

Dies ist eine wunderschöne, poetische Neueinspielung von Dvoráks Violinkonzert: Isabelle Faust hatte eine Sternstunde und vertieft sich in das Werk auf eine Art und Weise, die höchste Bewunderung erfordert – auch wenn ihr starkes Vibrato meinen Geschmack nicht trifft. Sie stellt jedoch die vielen [...]

»zur Besprechung«

ebs ebs 6113

1 CD • 39min • 2000

01.07.20018 6 6

Brillant darf man diese Aufnahme wohl nicht nennen, und das zuerst einmal ihres leicht dumpf belegten Klanges wegen. Selbst dem relativ stark besetzten Blech gelingt es hier nicht, in strahlende Sphären vorzudringen. Der zehrenden Sehnsucht, ein wesentliches Merkmal dieses Konzertes, das als [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Dvorak - Complete Works for Cello and Orchestra

Arts 47638-2

1 CD • 59min • 1994

15.10.20037 7 7

Ein Weltklasse-Cellist wie Wen-Sinn Yang kann es sich leisten, Dvoráks Cellokonzert live einzuspielen, ohne daß seine phänomenale Technik und sein wundervoll klarer, in allen Lagen ausgeglichener Ton nennenswerte Einbußen erfahren. Mit seinen Kollegen vom BR-Orchester und seinem Mentor Maazel am [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

harmonia mundi HMC 801867

1 CD • 70min • 2005

13.10.200510 10 10

Dvoraks Cellokonzert gehört zu den meiststrapazierten Werken der gesamten Konzertliteratur. [...]

»zur Besprechung«

First Encounter

Sony Classical SK 93133

1 CD • 69min • 2003

08.11.20049 9 9

Die zwei schönen Schwestern, von denen Eduard Mörike in einem Gedicht erzählt, das Johannes Brahms vertont hat, gleichen sich wie ein Ei dem anderen, tragen gleiche Kleider, arbeiten gemeinsam und schlafen in einem Bett. Doch schließlich lieben sie auch noch den gleichen Mann und dann ist es wohl [...]

»zur Besprechung«

Flying Saxophone Circus

MD+G 610 1625-2

1 CD • 11min • [P] 2010

20.04.20109 9 9

Manch einer mag es unerhört finden, Antonin Dvoáks Slawische Tänze und Darius Milhauds Scaramouche für ein zwölfköpfiges Saxofonensemble zu bearbeiten. Dmitri Schostakowitschs Jazzsuite Nr. 2 bietet sich da schon eher an, ist sie doch geschrieben für Jazzorchester, obgleich es sich eher um [...]

»zur Besprechung«

Ida Haendel spielt Tschaikowsky und Dvořák

SWRmusic 94.205

1 CD • 65min • 1960, 1965

04.10.201010 8 10

Vom Musizieren her ist diese CD einfach hinreißend: Die großartige Geigerin Ida Haendel hatte 1960 bereits lange ihren Zenit erreicht; man kann sich der Meinung der Stuttgarter Zeitung (erschienen nach der hier als Live-Mitschnitt vorgelegten Aufführung von Tschaikowskys Violinkonzert am 8. Januar [...]

»zur Besprechung«

Spannungen – Musik im Kraftwerk Heimbach

EMI 5 67660 2

2 CD • 2h 16min • 2000

01.09.20018 8 8

Das Festival Musik im Wasserkraftwerk Heimbach versammelt seit 1998 in dem Jugendstilbau für eine Woche eine internationale Interpretenschar zum gemeinsamen Konzertieren. Die hier vorliegenden Livemitschnitte geben einen guten Eindruck von Niveau, Begeisterung und unverbrauchter Frische, mit denen [...]

»zur Besprechung«

Ondine ODE 1141-2

1 CD • 64min • 2008

23.04.200910 9 10

Eine in jeder Hinsicht erfreuliche Produktion. Zum einen präsentiert sie die Ersteinspielung eines Konzertes, das 1923 komponiert und erst Jahrzehnte später, nämlich 2004 uraufgeführt wurde. [...]

»zur Besprechung«

The Last Night of the Proms 2004

Warner Classics 2564 61956-2

2 CD • 2h 00min • 2004

25.08.20057 5 6

Andenkenjäger werden sicher ihre helle Freude an dieser „Last Nightì haben, die Leonard Slatkin am 11. September 2004 in der riesigen Royal Albert Hall zu London dirigierte. Wie auch schon 2003 hat Warner Classics den Live-Mitschnitt des Events im Rahmen der Kooperation mit BBC Radio 3 auf [...]

»zur Besprechung«

The Lindemann Series Vol. IV

Tacet Tacet 95

1 CD • 64min • 2000

01.02.20018 8 8

Lindemann habe "ein schönes altmodisches Programm" machen wollen, führt Wolfgang Wendel im Vorwort (!) seines Booklet-Textes aus, um dann kurz über Freiheit und Determination zu meditieren. Altmodisch und schön ist diese CD tatsächlich. Weil Bratscher Hartmut Lindemann ein sehr persönliches [...]

»zur Besprechung«

hänssler CLASSIC 98.352

1 CD • 63min • 1999

01.05.20008 8 8

Brüderlich vereint finden sich auf dieser CD zwei der vielleicht größten tschechischen Komponisten mit zwei Werken der gleichen Gattung. Während sich Antonín Dvor*áks 1889 entstandenes zweites Klavierquartett op. 87 ausnahmsweise einmal nicht an der Musik seiner böhmischen Heimat, sondern eher am [...]

»zur Besprechung«

Karita Mattila Helsinki Recital

Ondine ODE 1100-5

1 CD/SACD stereo/surround • 77min • 2006

01.08.20078 8 8

Ein gewöhnlicher Liederabend war das Recital nicht, das Karita Mattila im vergangenen Oktober in der Finnischen Nationaloper veranstaltet hat, vielmehr ein durchaus theatralischer Event. Kein Abend der leisen, verhaltenen Töne, sondern eine Demonstration völliger Selbstentäußerung mit den Mitteln [...]

»zur Besprechung«

Karita Mattila

Helsinki Recital

Ondine ODV 4004

1 DVD-Video • 1h 34min • 2006

26.10.20109 9 9

Karita Mattilas umjubelter Liederabend in Helsinki von 2006 liegt seit einiger Zeit schon auf CD vor. Ihn jetzt auch noch auf DVD zu veröffentlichen, mag gute Gründe haben, denn die Sängerin ist eine Meisterin des Showbiz, deren Temperament auch in den Tempeln hehrer Kunst nicht zu zügeln ist. [...]

»zur Besprechung«

Warner Classics 2564 61492-2

1 CD • 67min • 2004

14.12.20049 7 8

Als am 13. Juli des Jahres 1955 das Beaux Trio sein offizielles Debütkonzert gab, war diesem Startschuss für eine der erfolgreichsten Klaviertrio-Karrieren des 20. Jahrhunderts bereits eine Aufnahme vorausgegangen. [...]

»zur Besprechung«

Musik für Violoncello und Klavier

amphion amp 18951

1 CD • 64min • 2000

01.11.200110 10 10

Das ansprechend und klug zusammengestellte Programm gruppiert eine Reihe von folkloristisch angehauchten Werken um die späte Cello-Sonate von Serge Prokofieff, die der Maßregelung durch die Partei ein nur scheinbar unschuldiges C-Dur entgegensetzt und mit ihren eingängigen, oft volkstümlich [...]

»zur Besprechung«

Anna Netrebko

Opera Arias

DG 474 240-2

1 CD • 63min • 2003

03.09.20038 10 8

Schneller ist eine junge Sängerin kaum je zum Star am Opernhimmel hochgejubelt worden als Anna Netrebko. Seit ihrem letztjährigen Sensationsdebüt bei den Salzburger Festspielen als Donna Anna in Mozarts Don Giovanni ist ihr Bild durch alle Printmedien gereicht worden, die ihren Umsatz gern mit [...]

»zur Besprechung«

DGA 00289 477 5349

1 CD • 81min • 1958

30.06.200510 8 10

Der 1922 in Chicago geborene Dirigent Paul Strauss studierte bei Frederick Stock und profilierte sich als Assistent von Dimitri Mitropoulos. Von 1967 bis 1977 war er Chef des Philharmonischen Orchesters von Liège, wo er unter anderem die erste vollständige Einspielung von César Francks Psyché [...]

»zur Besprechung«

Railroad Rhythms

Im Rhythmus der Eisenbahn

SWRmusic 93.187

1 CD • 62min • 2005, 2006

13.09.20067 7 7

Eine schöne Idee, um neue Hörerschichten zu erschließen: Unter einem gemeinsamen Motto werden Stücke der leichten Muse mit Orchesterwerken des 20. Jahrhunderts kombiniert. Dabei sind streng genommen nicht einmal die leichteren Werke zum Thema Eisenbahn wirklich bekannt, nimmt man einmal die Polka [...]

»zur Besprechung«

Animato ACD6107

1 CD • 75min • 2008

06.08.20087 9 8

Drei Edelsteine der Streichquartett-Literatur – wozu man durchaus auch den „Langsamen Satz“ des 22-jährigen Anton Webern zählen kann – hat sich das eurasische Jade Quartett für seine erste eigene CD (gemeinsam mit dem Cuarteto Leonor wurde bereits das Mendelssohn-Oktett veröffentlicht) ausgesucht. [...]

»zur Besprechung«

Salut d'amour

hänssler CLASSIC 98.278

1 CD • 67min • 1999

18.05.20078 5 3

Was der Geiger Chuanyun Li und sein Klavierpartner Robert Koenig unter dem Titel Salut d’amour offerieren, gehört in jene Kategorie von Produktionen, die eine tiefer gehende Besprechung nicht erwarten dürfen. Nicht ernst zu nehmen ist zunächst das magere Booklet, in dem zwar unter Zuhilfenahme [...]

»zur Besprechung«

Challenge Records CC72164

1 CD • 64min • 2006

21.07.20065 6 5

Da prangt es nun unübersehbar auf dem Cover – Premiere, Debüt-CD. Stolz präsentieren sich die vier jungen Niederländer in sportlicher Attitüde auf dem Cover. Ein Schnappschuss zum Beginn einer langen Reise – als solchen verstehen sie diese Produktion. [...]

»zur Besprechung«

EMI 5 85303 2

1 CD • 72min • 1973-1980

16.04.200410 7 10

Liedersängerinnen vom Schlage einer Brigitte Fassbaender sind heute selten zu finden; solche Sängerinnen, welche die Unverstelltheit des Ausdrucks und die Wahrhaftigkeit der Aussage vor die glatte technische Makellosigkeit und den rein kulinarischen Wohllaut stellen, die nicht nach stimmlicher [...]

»zur Besprechung«

Elisabeth Schwarzkopf

In Oper, Operette und Lied

Profil PH06068

2 CD • 2h 08min • 1939-1955

20.04.200710 8 10

Seitdem die gleitende 50-Jahre-Schutzfrist, außerhalb derer Musikaufnahmen keinem Rechtsschutz mehr unterliegen, also für jedermann frei verfügbar sind, die publikationsträchtige und aufnahmetechnisch avancierte LP-Ära erreicht hat (ca. 1950), ist die Zahl der Wiederveröffentlichungen historischer [...]

»zur Besprechung«

Testament SBT 1181

1 CD • 77min • 1946-1951

01.07.200110 6 10

Ein Dokument von ebenso historischer und musikalischer Bedeutung: Die Einspielung von Janác*eks Sinfonietta entstand 1946 in Prag im Anschluß an den von Kubelik ins Leben gerufenen ersten "Prager Frühling" nach der Befreiung der Tschechoslowakei von der deutschen Okkupation. Die übrigen Aufnahmen [...]

»zur Besprechung«

Emmerich Smola

Höhepunkte und Raritäten

Mons Records MR 874 375

2 CD • 2h 06min • 1964-1987

29.06.20059 9 9

Dem gar nicht hoch genug einzuschätzenden Wirken des Dirigenten Emmerich Smola, der fast vierzig Jahre lang an der Spitze des Rundfunkorchesters Kaiserslautern stand, widmet der SWR in Verbindung mit dem Label Mons eine zwei CDs umfassende Hommage. Sie zeigt die ganze Bandbreite von Smolas [...]

»zur Besprechung«

OehmsClassics OC 745

1 CD • 72min • 2007, 2008

07.09.20098 7 8

Der wahre Gewinn dieser CD liegt in der Präsentation von Josef Suks Suite. Manchmal wünschte man den Produzenten mehr Mut zum Wagnis. Doch offenbar meint man, das Publikum mit Dvoráks populärer Neunter Sinfonie „ködern" zu müssen, damit es auch das weniger bekannte Werk eines Josef Suk zur Kenntnis [...]

»zur Besprechung«

Thorofon CTH 2416

1 CD • 57min • 1999

01.09.200110 10 10

Das geniale Klaviertrio eines Fünfzehnjährigen und das "reife" - wie es das Klischee gern formuliert - Trio seines späteren Schwiegervaters - daß diese biographisch so schlüssige Kombination auch musikalisch fasziniert, wird in dieser Einspielung schnell deutlich, hört man nur in die zweiten Sätze [...]

»zur Besprechung«

The Swan

Musik für Violoncello und Orchester

EMI 5 57052 2

1 CD • 63min • 2000

01.03.20018 8 8

Mit Gefaßtheit und großer Ernsthaftigkeit geht die Cellistin Han-Na Chang ihre Aufgabe an. Deshalb ist man bei solchen "Stückchen" wie Faurés Sicilienne oder Saint-Saëns' Der Schwan etwas erstaunt und fühlt sich fast schon bedrückt von der Schwere und Tiefe der Darbietung. Nicht bei allen auf [...]

»zur Besprechung«

Tschechische Violinsonaten

Praga PRD 250 153

1 CD • 77min • 1997/1999/2000

01.12.20018 8 8

Viel ist über die musikalischen Nationalschulen des 19. Jahrhunderts geschrieben worden. Daß es sie gegeben hat, daran kann kein Zweifel bestehen - die allerletzten zerstreut diese wunderbare CD mit tschechischer Musik für Violine und Klavier. Von Smetanas melancholischen Heimatklängen über Dvoráks [...]

»zur Besprechung«

Virtuoso Cello Showpieces

Naxos 8.557613

1 CD • 66min • 2004

14.09.200710 10 10

„Virtuoso Cello Showpieces“ – dieser Titel stimmt erst einmal bedenklich und nährt die Sorge, dass die neue Veröffentlichung der „Cellissima“ Maria Kliegel nur mit vordergründig zirzensischer Artistik aufwartet, bei der die Klavierpartnerin Nina Tichman in der Wahrnehmung der Hörer möglicherweise [...]

»zur Besprechung«

Salon de Vienne

Thomas Albertus Irnberger

Gramola 98903

1 CD/SACD stereo/surround • 65min • 2010

24.01.201110 10 10

Dass die leichte Muse in Wirklichkeit die schwerste Kunst sei, ist eine Binsenweisheit, doch man kann sie ins Konkrete übersetzen: Violinisten, die Salonmusik spielen, müssen Solisten von allererster Qualität sein, sonst kann man sie als Künstler kaum ernst nehmen. Dem jungen Salzburger Geiger [...]

»zur Besprechung«

Dvořák & Suk

Violin & Piano

Avi-music 8553201

1 CD • 78min • 2010

23.02.201110 10 10

Ein wunderbar konzipiertes Programm zwischen böhmischer Musizierfreude und impressionistischem Klangsinn: Das bereits mit mehreren hochgelobten Aufnahmen hervorgetretene Duo Weithaas-Avenhaus spielt Kompositionen für Violine und Klavier von Antonin Dvorák und seinem Schüler und Schwiegersohn Josef [...]

»zur Besprechung«

Daniel Hope

The Romantic Violinist

DG 477 9301

1 CD • 66min • 2010

01.04.20118 9 8

Wenn Daniel Hope seine neue CD mit „The Romantic Violinist" überschreibt, dann ist damit natürlich in erster Linie die Hommage an einen der größten Geiger des 19. Jahrhunderts, an Joseph Joachim, gemeint. Aber wahrscheinlich bezieht das Hope auch ein wenig auf sich selber – kurzum, er frönt seiner [...]

»zur Besprechung«

Ryuichi Rainer Suzuki

My Cello My Soul

fibonacci records FIB001

1 CD • 70min • 2010

05.05.201110 10 10

Es hätte der persönlichen Empfehlung Sergiu Celibidaches im Booklet nicht wirklich bedurft: Schon nach kurzem Hören wird klar, dass Ryuichi Rainer Suzuki ein Meister seines Instrumentes, mehr noch, eine echte Musikerpersönlichkeit ist. [...]

»zur Besprechung«

La Capricieuse

Tudor 7168

1 CD • 75min • 2009

06.07.20119 9 8

Nach einem alten Musikerspruch spielt man im Himmel Harfe, in der Hölle aber Akkordeon – nimmt man noch das Klischee der Teufelsgeige dazu, das auf diesem Album „La Capricieuse“ ausgiebig bedient wird, könnte man diese CD als geradezu höllisch gut bezeichnen. Die vielleicht näher liegende [...]

»zur Besprechung«

The Auryn Series XXXII

Tacet 196

1 CD • 68min • 2010

12.07.201110 10 10

Neben der systematischen Erkundung des Streichquartett-Repertoires tummeln sich die Mitglieder des Auryn-Quartetts auch immer wieder auf benachbartem Terrain, wobei sie gerne die Unterstützung durch Kollegen – etwa den Pianisten Peter Orth für Klavier-Quartette und -Quintette – in Anspruch nehmen. [...]

»zur Besprechung«

Anna Prohaska Sirène

DG 477 9463

1 CD • 70min • 2010

20.06.20117 8 7

Sirenen sind in der antiken Mythologie geflügelte weibliche Fabelwesen, die mit ihrem betörenden Gesang die Männer ins Verderben locken. Homer berichtet, wie sich Odysseus auf seiner Irrfahrt dieser Gefahr entzieht, indem er seinen Kameraden die Ohren mit Wachs verstopft, sich selbst aber fest an [...]

»zur Besprechung«

Melodies of Love and Death

Challenge Classics CC72373

1 CD • 71min • 2010

29.09.20119 9 9

Eine im ersten Moment vielleicht allzu triviale, womöglich auch kommerziell justierte Idee, nämlich (weitgehend) populäre Opernpassagen via Klaviertrio – also „ohne Worte“ – zu präsentieren, erweist sich bei näherem Hinhören durchaus als tragfähig und überdies auch als künstlerisch akzeptabel. [...]

»zur Besprechung«

Antonín Dvořák

Symphonies Nos. 7 & 8

SWRmusic SWR19511CD

1 CD • 75min • 2010

27.09.20117 8 7

Gott sei Dank, möchte man sagen, das Stuttgarter Orchester ist noch in der Lage, natürlich und musikalisch zu spielen – nachdem es sich seit Amtsantritt von Roger Norrington überwiegend mit verkrampft historisierenden Wiedergaben hervorgetan hat, die nicht selten ein auf Äußerlichkeiten fixiertes, [...]

»zur Besprechung«

Challenge Classics CC2530

1 CD/SACD stereo/surround • 53min • 2011

13.12.20119 8 9

Oft ist zu bedauern, dass man ein bestimmtes Werk selten im Konzert erlebt; manchmal ist es jedoch auch nachvollziehbar, wie im Falle von Dvoráks Violinkonzert a-Moll op. 53: Im Gegensatz zu den Gattungsbeiträgen von Beethoven, Schumann, Bruch, Tschaikowsky oder Brahms, bietet Dvoráks Konzert von [...]

»zur Besprechung«

BIS 1976

1 CD/SACD stereo/surround • 79min • 2010, 2011

20.09.20128 9 8

Dass Claus Peter Flor und das Philharmonische Orchester Malaysia bei ihrer Aufnahme in Kuala Lumpur weder das Rad noch die Musik von Antonín Dvorák neu erfunden haben, muß ich bei dem vorliegenden Repertoire nicht betonen. Es gibt eigentlich nichts, worüber wir Mund und Nase aufsperren müssten, [...]

»zur Besprechung«

Silent Woods

BIS 1947

1 CD/SACD stereo/surround • 65min • 2011

05.12.201210 10 10

Das Duo Poltéra-Stott präsentiert sich hier mit einem Programm, das man keinesfalls auf die Goldwaage der Bedeutungen legen sollte: Die entzückende Bonbonschachtel ist wie geschaffen für besinnliche Stunden auf herbstlichen Waldeslichtungen oder, da wir heute nur noch höchst selten unser komplettes [...]

»zur Besprechung«

BIS 1856

1 CD/SACD stereo/surround • 77min • 2009, 2010

28.01.201310 9 9

Nach den vorzüglichen Bohemiana, die Claus Peter Flor und die Malaysischen Philharmoniker dem aufrichtig staunenden Rezensenten in jüngster Zeit präsentierten, konnte die gegenwärtige Einspielung kaum mehr überraschen – und tat es doch, weil die versammelten Musiker den wahrlich zu ausreichenden [...]

»zur Besprechung«

The Auryn Series

3 x 2 = 6

Tacet S 196

1 CD/SACD stereo • 68min • 2010

08.05.20138 10 8

Der Verfasser der informativ-gedrängten Einführung bringt das Generalproblem des „einfachen böhmischen Musikanten" Antonín Dvorák auf den Punkt. Dieser habe, so lesen wir, vermöge seiner vorzüglichen Handwerklichkeit beispielsweise im Kopfsatz des 1878 entstandenen Sextetts op. 48 „eine reguläre [...]

»zur Besprechung«

Smetana • Dvořák

Piano Trios

hänssler CLASSIC 98.015

1 CD • 66min • 2012

09.12.20139 9 9

Ein gewaltiges Programm tschechischer sinfonischer Kammermusik, gespielt von einem Klaviertrio ersten Ranges: das Trio Atanassov (Perceval Gilles, Violine; Sarah Sultan, Cello; Pierre-Kaloyann Atanassov, Klavier) stürmt den Gipfel ausdrucksgeladener und -gesättigter böhmischer Romantik mit Smetanas [...]

»zur Besprechung«

Dvořák Smetana Suk

BIS 2059

1 CD/SACD stereo/surround • 73min • 2013

08.04.20149 8 9

Wenn ein Ensemble nach sieben Jahren schon ganze Körbe an Preisen und diverse Stipendien eingeheimst hat, und wenn diese Formation sich dabei nicht durch eine besonders exotische und somit völlig konkurrenzlose Besetzung auszeichnet – dann könnte sich selbst dem harmlosesten Beobachter der leise [...]

»zur Besprechung«

Antonin Dvořák

String Quartets Vol. 2

cpo 777 625-2

2 CD • 2h 06min • 2011, 2012, 2013

05.02.201510 10 10

Ob Antonin Dvořák an die Gnade des Vergessens glaubte, die Cyril Scott in seinem „Eingeweihten” einen Herrn des Karma loben ließ, entzieht sich meiner Kenntnis. Jedenfalls muß er, wie wir aus dem informativen Booklet der gegenwärtigen Produktion erfahren, fest darauf vertraut haben, dass sein 1870 verfaßtes e-Moll-Streichquartett völlig von der Bildfläche verschwinden werde, wenn er denn nur – wie drei Jahre später geschehen – die Partitur desselben vernichtete. [...]

»zur Besprechung«

Antonín Dvořák

Complete Symphonies 1

SWRmusic 93.330

1 CD • 65min • 2014

25.03.20159 9 9

Mit Karel Mark Chichon reiht sich ein weiterer Musiker in die vorderste Front der "aufregendsten Dirigenten von heute" ein, und gleich stellt sich mir wieder die nächstliegende Frage, wie diese Spezies denn wohl in der Welt der Tonkunst noch unterzubringen sei. [...]

»zur Besprechung«

Tudor 7194

1 CD/SACD stereo/surround • 67min • 2013

23.07.20159 9 9

Mit den Bamberger Symphonikern verbindet den englischen Dirigenten Robin Ticciati offenkundig eine enge Beziehung. Für das Label Tudor hat er bereits mehrere CDs mit Werken von Brahms und Bruckner mit den Bambergern eingespielt. Nun also folgt Dvorák – und ausgerechnet die Sinfonie „Aus der Neuen Welt“, die bereits Hunderte von Malen auf Tonträger vorliegt. [...]

»zur Besprechung«

Inspiration

Dvořák • Suk • Herbert

Sony Classical 88875130202

1 CD • 71min • 2015, 2013

08.10.201510 9 9

Familiäre und berufliche Bande spielen auf dieser CD eine wichtige Rolle. So war Josef Suk der Schwiegersohn von Antonin Dvořák und Victor Herbert einer von dessen Kollegen am New Yorker Konservatorium. Letzteren kennt heutzutage aber zumindest hierzulande keiner mehr, was im Grunde genommen schade ist [...]

»zur Besprechung«

Dvořák • Martinů

BIS 2157

1 CD/SACD stereo/surround • 63min • 2014

05.04.20169 9 9

Der Schweizer Virtuose Christian Poltéra gehört heute zu den führenden Cellisten und ist sozusagen das „Flaggschiff“ seines Instruments beim audiophilen schwedischen Label BIS.[...]

»zur Besprechung«

Dvořák • Suk

Ondine ODE 1279-5

1 CD/SACD stereo/surround • 67min • 2015

22.03.20169 9 9

Christian Tetzlaff hat mit den Philharmonikern aus Helsinki unter ihrem langjährigen Chefdirigenten John Storgårds ein wunderschönes böhmisches Programm aufgenommen, das Dvoráks frühe Romanze und sein Violinkonzert mit der viel zu wenig gespielten großen Fantasie von Dvoráks Schwiegersohn Josef Suk kombiniert.[...]

»zur Besprechung«

Arcord

inspired by songs and dances

orlando records or 0023

1 CD • 62min • 2015

22.04.201610 9 10

Alles Tango? Die aus Akkordeon und Cello bestehende Besetzung und die sinnliche Bildkomposition des CD-Covers könnten darauf hindeuten. Aber der erste Eindruck täuscht. Oder etwa doch nicht? [...]

»zur Besprechung«

From My Homeland

Czech Impressions

Ars Produktion ARS 38 183

1 CD/SACD stereo/surround • 75min • 2015

20.05.201610 9 10

Die Einspielung tschechischer Miniaturen aus der Feder von Dvořák, Martinů, Smetana und Suk – Leoš Janáčeks Violinsonate ist das einzige groß dimensionierte Werk auf dieser CD – vermittelt den Eindruck, als fühlten sich die Interpreten eng mit dieser Musik verbunden; [...]

»zur Besprechung«

Tchaikovsky • Dvořák

Reference Recordings FR-720 SACD

1 CD/SACD stereo/surround • 67min • 2015

16.05.20169 9 9

Eine majestätische, aber rhythmisch präzise und gleichzeitig drängende Tschaikowsky-Deutung, die theatralischen Übertreibungen keine Chance lässt [...]

»zur Besprechung«

Fukio Enxemble

Time in Motion

Ars Produktion 38 211

1 CD/SACD stereo/surround • 69min • 2016

10.07.20169 10 9

Der Verein der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik und Tanz Köln hat es sich neben Anderem zur Aufgabe gemacht, herausragende und vielversprechende Künstler zu fördern. [...]

»zur Besprechung«

Antonín Dvořák

String Quintet op. 97 • Piano Quintet op. 81

cpo 555 022-2

1 CD • 73min • 2015, 2011

01.09.20167 8 7

Es sind recht anstrengende fünf Viertelstunden, die uns die Ausführenden des vorliegenden Programms zu bieten haben. [...]

»zur Besprechung«

Antonín Dvořák

Complete Symphonies Vol. 3

SWRmusic SWR19009CD

1 CD • 74min • 2015

29.09.20167 9 7

In dieser weiteren Folge eines geplanten kompletten Dvorák-Symphonienzyklus der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern unter ihrem noch amtierenden Chefdirigenten Karel Mark Chichon wird eine Rezension zitiert, die der Aufnahme der Ersten Symphonie Referenzstatus zuspricht. [...]

»zur Besprechung«

Tube Only Favourites

Tacet 229

1 CD • 66min • 2016

13.12.201610 10 10

Bei Tacet hat man für diese musikalisch äußerst unterhaltsame Zusammenstellung wieder einmal „noch tiefer in den Bestand an historischen Geräten gegriffen“. [...]

»zur Besprechung«

Janáček • Dvořák

Sinfonietta • Symphony "From The New World"

Alpha Classics Alpha 206

1 CD • 71min • 2015

17.12.201610 10 10

„Ich habe vorgeschlagen, den Begriff ,authentisch’ zu ersetzen durch strumenti evidenti. Um nichts anderes geht es ja.“ Also sprach Jos van Immerseel, als ich ihn vor neun Jahren im Concertgebouw zu Brügge besuchte [...]

»zur Besprechung«

Tiroler Beethoventage 2009-2015

Das Konzert vom 19. Mai 2010
Mozart Beethoven Dvořák

Da Capo 2198

2 CD • 80min • 2010

10.06.20176 6 6

Normalerweise sind Walzer und Co. das Kernrepertoire der K&K Philharmoniker. Das beherrschen sie aus dem Eff-Eff und beweisen das bei ihren Konzerten ein ums andere Mal. [...]

»zur Besprechung«

Escher String Quartet

Dvořák • Tchaikovsky • Borodin

BIS 2280

1 CD/SACD stereo/surround • 81min • 2017

06.03.20189 10 9

Das vorliegende Programm – die „beliebtesten slawischen Quartette der Romantik“ – ist eigentlich eher typisch für die jahrzehntelangen Gepflogenheiten der alten Major Labels [...]

»zur Besprechung«

Mother

a musical tribute

SWRmusic SWR19058CD

1 CD • 63min • 2017

10.04.20188 10 7

Quer durch die Musiklandschaft gibt es Stücke, die Müttern gewidmet sind. Egal ob es die Mutter als Fürsorgerin, die symbolische oder oft auch die besorgte Mutter ist, mit dem Begriff werden viele Rollen bezeichnet [...]

»zur Besprechung«

Duo Arnicans

Enchanted Works for Cello & Piano

Solo Musica SM 288

1 CD • 71min • 2017

23.10.20189 9 9

Das Duo Arnicans, bestehend aus der aus Lettland stammenden Pianistin Arta Arnican und dem aus Südafrika kommenden Cellisten Florian Arnicans, interpretiert auf dieser CD vor allem – aber nicht nur – kleine, intime Charakterstücke, die allesamt wie für dieses Interpretenpaar komponiert wirken [...]

»zur Besprechung«

Estrellita

BIS 2428

1 CD/SACD stereo/surround • 70min • 2017

15.11.20189 10 9

Ein leidenschaftliches Bekenntnis zum Glanz einer heute entschwundenen Zeit liefern die Geigerin Elena Urioste und ihr Klavierpartner Tom Poster [...]

»zur Besprechung«

Antonín Dvořák

Piano Trios Nos 3 & 4

Ondine ODE 1316-2

1 CD • 73min • 2018

13.11.20189 10 9

Antonín Dvoráks düster-leidenschaftliches Klaviertrio in f-Moll op. 65 entstand im Jahre 1883 und kann als Verarbeitung zweier Schickssalsschläge angesehen werden [...]

»zur Besprechung«

Brahms - Dvořák

Tudor 812973017448

2 CD/SACD stereo/surround • 1h 27min • [P] 2018

28.11.201810 10 10

Dieses Album, Beginn einer kleinen Kollektion, die jede der vier Brahms-Symphonien mit einer der reifen Dvořák-Symphonien kombinieren wird, ist schlicht so großartig gelungen, dass ich mich bei der Besprechung auf das Wesentliche beschränken möchte [...]

»zur Besprechung«

Brahms - Dvořák

Tudor 1743

2 CD/SACD stereo/surround • 76min • 2018

30.07.201910 10 10

Die zweite Folge der Brahms- Dvořák-Symphonien-Kopplung der Bamberger Symphoniker unter ihrem Chefdirigenten Jakub Hrůša lässt eigentlich keine Zweifel offen, was als Nächstes kommt: man lässt die Uhren parellel rückwärts laufen [...]

»zur Besprechung«

Antonín Dvořák

Symphony No. 9 E minor "From the New World" and other works

Tacet S 250

1 CD/SACD stereo/surround • 70min • 2018

26.07.20198 8 8

Muss man wirklich immer alles (aufregend) neu oder anders machen? Bisher Ungehörtes um jeden Preis zu Tage fördern? Natürlich haben in den letzten Jahrzehnten Friscay, Szell, Kubelik, Solti oder auch Mackeras, Abbado und Norrington mit ihren Einspielungen von Antonín Dvořáks Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 Wegmarken gesetzt [...]

»zur Besprechung«

Dvořák

Cello works

IBS Classical IBS32019

1 CD • 64min • 2018

31.07.20197 7 7

Dramatische Spannung, enorme emotionale Tiefe, folkloristisch angehauchte Tonsprache, hinreißende gesangliche Themen, fesselnde Virtuosität, orchestrale Entladungen und dazu eine meisterhafte Instrumentation – wen wundert es da, dass Antonín Dvořáks Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op.104 auf Tonträger und live das wohl meist dargebotene Werk seiner Gattung ist? [...]

»zur Besprechung«

Antonín Dvořák

String Quartets Vol. 3

cpo 777 626-2

2 CD • 2h 08min • 2017

16.09.201910 10 10

Im dritten Album seiner Gesamtaufnahme der Streichquartette Antonin Dvořaks stellt das Vogler-Quartett drei Werke zur Diskussion, die im Konzertsaal eher selten zu hören sind [...]

»zur Besprechung«

Trio Karénine

Chostakovitch | Dvořák | Weinberg

Mirare 3760127224730

1 CD • 69min • 2019

28.11.201910 10 10

Das in Frankreich beheimatete Trio Karénine wurde in Deutschland vor allem durch einen zweiten Preis beim ARD-Musikwettbewerb 2013 – ein erster wurde damals nicht vergeben – bekannt und hat bereits mehrere hochrangige CDs veröffentlicht [...]

»zur Besprechung«

Romance

Valentina Nafornita

outhere Music OMF 705

1 CD • 56min • 2019

04.02.20207 8 7

Nach ihrem Sieg beim renommierten Gesangswettbewerb „BBC Cardiff Singer of the World“ erhielt die moldawische Sopranistin Valentina Naforniţa (sprich: Nafórniza) 2011 ein Festengagement an die Wiener Staatsoper, wo sie als Papagena debütierte [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige