Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Otto Klemperer 130. Geburtstag

14.05.15

* 1885

14

Mai

Otto Klemperer gilt als einer der großen Dirigenten des 20. Jahrhunderts. Geboren wurde er am 14. Mai 1885 in Breslau. Sein Studium begann er am Hochschen Konservatorium in Frankfurt, das er am Stern'schen Konservatorium in Berlin u.a. bei Hans Pfitzner fortsetzte. 1905 lernte er Gustav Mahler kennen. Zwischen beiden entstand eine Freundschaft, die Klemperer zu einer Anstellung an der Deutschen Oper in Prag verhalf. 1910 wurde er, wieder auf Mahlers Vermittlung hin, zum Kapellmeister am Stadttheater Hamburg ernannt. Es folgten weitere Stationen als Kapellmeister in Barmen (1913-1914), Straßburg (1914-1917), Köln (1923 zum Generalmusikdirektor ernannt), Wiesbaden (1924) und Berlin (1927, Kroll-Oper). Er setzte sich in besonderem Maße für die zeitgenössische Musik ein und fand mit vielen Uraufführungen international Beachtung (u.a. Strawinsky, Oedipus Rex 1928; Hindemith, Neues vom Tage 1929). Nach der Schließung der Kroll-Oper 1931 wechselte er an die Staatsoper Berlin. Von den Nazis mit einem Aufführungsverbot belegt, emigrierte er 1933 in die USA. Dort übernahm er die Leitung des Los Angeles Philharmonic Orchestra (bis 1939) und leitete gleichzeitig das Symphonie-Orchester von Pittsburgh (1937-38). Bei Arnold Schönberg studierte er Komposition. 1939 wurde er an einem Gehirntumor operiert, er blieb teilweise gelähmt und dirigierte lange Zeit kaum noch. Nach Kriegsende kehrte er nach Europa zurück. 1947 wurde er zum Musikdirektor der Budapester Oper ernannt (bis 1950). 1951 kehrte er in die Vereinigten Staaten zurück. Nach einem Sturz kann er nur noch im Sitzen dirigieren. 1955 wurde er Chefdirigent des London Philharmonia Orchestra auf Lebenszeit. Ab 1961 dirigierte er auch wieder Opern und gastierte jedes Jahr am Covent Garden, wo er auch selbst inszenierte (Beethoven, Fidelio 1961; Mozart, Die Zaubeıflöte 1962; Wagner, Lohengrin 1963). Als Dirigent war er bis 1971 tätig. Als Komponist hinterlässt er eine Oper (Das Ziel), sechs Sinfonien, eine Messe, Kammermusik und Liedkompositionen. Otto Klemperer starb am 6. Juli 1973 in Zürich.


→ Alle Porträts


Empfehlung vom September 2013

CD der Woche am 09.09.2013

Ensemble Gagliano

Brief Memories

Ensemble Gagliano

Bestellen bei jpc

Wenn sich drei preisgekrönte, hochkarätige junge Musiker zu einem Ensemble zusammenschließen, entsteht aus der Synergie oft Erstaunliches. Das Ensemble Gagliano zählt inzwischen zu den profiliertesten Streichtrios seiner Generation. Zu Recht! [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Proteste bei der Preisvergabe

Das Aoi Trio aus Japan

Um Vergleichbarkeit bemüht, hatte die Jury beim gestrigen Finale im Fach Klaviertrio wieder einen engen Parcours aufgestellt. Diesmal war neben der Kammersonate von Hans Werner Henze, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiert – eine Revision erfolgte 1963 – eines der beiden großen Trios von Franz Schubert gefordert.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Piano Figaro
Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara

Interpreten heute

  • Helsinki Philharmonic Orchestra
  • Sigvards Kļava
  • Latvian Radio Choir
  • Marielle Nordmann
  • Leif Segerstam

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente-Audio

Sigfrid Karg-Elert
Charles-Marie Widor
Johann Nepomuk David
Mischa Meyer, Violoncello

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

RCA 1 CD 82876777162
cpo 1 CD 999 446-2
Lieder Vol. II
Living Voices Vol. 8 – Lotte Lehmann
Hans Pfitzner<br />Orchesterlieder • Orchestral Songs
Berlin Classics 1 CD 0017872BC

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7584

Komponisten
• 346 Kurzbiographien
• 357 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018