Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Hector Berlioz

franz. Komponist

* 11.12.1803 La Côte-Saint-André, Isère
† 08.03.1869 Paris

Biographie Diskographie [60] Texte [3] Werke [70]

Biographie

11.12.1803
geboren in La Côte-Saint-André. Sein Vater war Arzt und wünschte, dass auch der Sohn diesen Beruf ergreifen würde.
1821
Nach dem Schulabschluß Beginn des Studiums der Medizin an der Ecole de Medcine.
1823
Komposition der ersten Oper Estrelle et Némorin.
1826
Schon bald verliert Berlioz das Interesse an der Medizin und studiert zunächst heimlich, ab 1826 offiziell am Pariser Conservatoire. Der Vater stellt daraufhin die finanzielle Unterstützung ein. Entstehung der Oper Les franc-jüges.
1827
Beganntschaft mit Harriet Smithson, Schauspielerin und Interpretin von Shakespeares Ophelia und Julia.
1829
Entstehung der Kantate La mort de Cleopâtre.
1830
Gewinn des Prix de Rome. UA der Symphonie fantastique op. 14, die sehr kontrovers beurteilt wird.
1831
Aufenthalt in der Villa Medici in Rom.
1823
Heirat mit Harriet Smithson.
1834
UA von Harold en Italie op. 16.
1837
UA der Grand Messe des Morts.
1938
UA der Oper Benvenuto Cellini.
1839
UA von Roméo et Juliette.
1842
Erstes Konzert in Brüssel.
1843
Publikation eines grundlegenden Werkes über Instrumentation und Orchestrierung.
1845
Teilnahme am Beethovenfest, das Franz Liszt initiiert. Erfolgreiche Konzerttournee nach Wien, Budapest, Prag.
1846
Die UA von La damnation de Faust in Paris gerät zum Mißerfolg. Tod des Vaters.
1850
Gründung der "Societé Philharmonique" in Paris.
1854
UA von L‘Enfance du Christ am 10.12.1854 in Paris.
1856
Reise nach Baden-Baden und dort Leitung mehrerer Werke.
1862
UA von Béatrice et Bénédict.
1865
Berlioz veröffentlicht seine Memoiren.
1867
Tod des Sohnes Louis.
1867/68
Zahlreiche Konzerte in St. Petersburg und Moskau. Gesundheitliche Probleme.
1869
Tod des Komponisten am 8.3.1869 in Paris. Seine letzte Oper Les Troyens wird erst zehn Jahre nach seinem Tod uraufgeführt.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc