Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Georges Gershwin

* 26.09.1898 Brooklyn, New York
† 11.07.1937 Beverly Hills, Kalifornien

Als Jacob Gershovitz wurde er am 26. September 1898 in Brooklyn geboren, weltbekannt geworden ist er unter dem Namen George Gershwin – die Namensänderung hat die damalige Einwanderungsbehörde veranlasst. Zunächst deutete nichts auf Georges besondere musikalische Begabung hin. Erst als sein Vater 1910 ein Klavier anschaffte – eigentlich für seinen größeren Bruder Ira –, kam sein Talent zutage. Mit sechszehn verdiente er bereits als „Song-Plugger“ bei einem Verlag am Broadway sein erstes Geld, indem er den Verlagskunden verkaufsfördernd die neuesten Lieder vorspielte. Bald begann er, Songtexte seines Bruders Ira zu vertonen und machte mit kaum 20 Jahren als Komponist von Musicals, Bühnenmusiken und Schlagern von sich reden. La, La, Lucille war 1919 sein erstes komplettes Musical, mit Songs wie Swanee, Fascinating Rhythm, The Man I Love und weiteren Musicals (Lady Be Good, Oh, Kay!) war er am Broadway richtig erfolgreich. Die Broadway-Komponisten Irving Berlin und Jerome Kern waren dabei seine großen Vorbilder. 1924 komponierte er für Paul Whitemans Big Band die Rhapsody in Blue, bei der er Elemente des Jazz mit dem klassisch-romantischen Konzertstil erfolgreich verknüpfte. Mit der Rhapsody landete er seinen ersten Welterfolg. Shows wie Funny Face und Of Thee I Sing brachten ihn nach Hollywood, wo er seine erfolgreichsten Werke für Fred Astaire schrieb. 1925 entstand sein dreisätziges Klavierkonzert in F. Auf einer Europareise lernte er Ravel, Milhaud und Strawinsky kennen und ließ sich zu einem seiner populärsten Stücke, der Orchesterfantasie An American in Paris (1928), inspirieren; eine Reise nach Cuba gab ihm die Anregung zur Cuban Overture (1932). Das Musical Of Thee I Sing (1931) erhielt als erstes seiner Gattung den Pulitzer-Preis. Trotzdem war Gershwin schon sehr früh unzufrieden darüber, dass er nur als Komponist leichter Unterhaltungsmusik betrachtet wurde. Dennoch schaffte er, was Generationen seiner Landsleute vergeblich versucht hatten: die Begründung einer spezifisch amerikanischen Musiksprache. Mit seiner Oper Porgy and Bess (1935) legte er nicht nur seine fundierteste Orchesterpartitur vor, sondern schuf damit gleichzeitig die erste genuin amerikanische Oper. Den weltweiten Siegeszug trat Porgy and Bess mit seinem unvergleichlichen Summertime durch ein Broadway-Ensemble allerdings erst nach dem Zweiten Weltkrieg in Europa an. Diesen Erfolg durfte George Gershwin nicht mehr erleben. Viel zu früh starb er am 11. Juli 1937 mit erst 38 Jahren an einem Gehirntumor.

Biographie Diskographie [29] Werke [56]

Diskographie aktuelle Auswahl: 29

Bei sehr umfangreichen Diskographien (>50) werden hier nur Einspielungen mit sehr guten Bewertungen aufgelistet.
Für weitere Ergebnisse benützen Sie bitte die Suche.

= Datum der Besprechung 
= Klassik Heute Bewertung

Dirk Altmann • Mako Okamoto

Clarinette • Piano

EA 10520;4009850105206
zur Besprechung
Ein außergewöhnliches Repertoire findet sich auf dieser CD: Musik französischer Provenienz von der Romantik bis zur gemäßigten Moderne für Klarinette und Klavier, teilweise bearbeitet, zumeist aber in Originalversionen. Außergewöhnlich wird diese ...

EigenArt EA 10520 • 1 CD • 70 min.

02.09.16 [9 9 9]

America for Two

777 039-2;0761203703920
zur Besprechung
Das Klavierduo (mit vollen Namen) Aglika Genova & Liuben Dimitrov beschreitet (im Begleitheft am Strand abgebildet) einen guten, auf jeder Etappe beachtenswerten künstlerischen Weg. Und die Zusammenarbeit mit dem literarisch und auch publizistisch ...

cpo 777 039-2 • 1 CD • 69 min.

09.08.05 [9 8 9]

American Classics

8.559107;0636943910726
zur Besprechung
Das Sinfonische Bild Porgy and Bess, das der führende Broadway-Instrumentator und Arrangeur der bekanntesten Musicals von Oklahoma bis My Fair Lady, Robert Russell Bennett, nach Gershwins gleichnamiger Oper schuf, hat sich seit seiner Uraufführung ...

Naxos 8.559107 • 1 CD • 65 min.

15.05.02 [5 6 7]

brain rubbish

1958;7318590019580
zur Besprechung
Wenn man das nahezu anderthalb Stunden währende Bläserspektakel dieser CD (genau 81 Minuten) kritisch durchgehört hat, fühlt man sich irgendwie an die Standing Ovations beim Finale des Internationalen Monte Carlo Zirkusfestivals erinnert: ...

BIS 1958 • 1 CD • 81 min.

03.09.12 [8 8 8]

Chanticleer

Our American Journey

0927-48556-2;0809274855626
zur Besprechung
Ein Wort über die exorbitante Qualität des jetzt 25 Jahre in San Francisco beheimateten, zwölfköpfigen Männerstimmenensembles "Chanticleer" zu verlieren, hieße Eulen nach Athen tragen. Daß dieses Superteam – wie man weiß und hier abermals zu hören ...

Teldec 0927-48556-2 • 1 CD • 78 min.

07.01.03 [10 10 10]

American Classics

8573-88482-2;0685738848225
zur Besprechung
Die junge israelische Klarinettistin Sharon Kam, eine höchst ambitionierte Thronanwärterin ihres Faches neben Sabine Meyer, erobert hier gemeinsam mit ihrem dirigierenden Ehemann ein für beide neues Terrain. Mit Erfolg! Allein die siebeneinhalb ...

Teldec 8573-88482-2 • 1 CD • 61 min.

25.04.02 [10 8 8]

Fantasies

AH 054;8489757500544
zur Besprechung
Anhand der hier dokumentierten Einspielungen und gestalterischen Leistungen darf man hoffen, mit diesem spanischen Duo wieder einmal eine Formation begrüßen zu können, die sich der vierhändigen und zweiklavierigen Literatur in nächster Zukunft mit ...

Ars Harmonica AH 054 • 1 CD • 70 min.

01.01.01 [8 6 7]

Flying Saxophone Circus

610 1625-2;0760623162560
zur Besprechung
Manch einer mag es unerhört finden, Antonin Dvoáks Slawische Tänze und Darius Milhauds Scaramouche für ein zwölfköpfiges Saxofonensemble zu bearbeiten. Dmitri Schostakowitschs Jazzsuite Nr. 2 bietet sich da schon eher an, ist sie doch geschrieben ...

MD+G 610 1625-2 • 1 CD • 11 min.

20.04.10 [9 9 9]

G. Gershwin • K. Leimer

COL 9202.2;4005939920227
zur Besprechung
Jene musikinteressierten Kreise, die sich um das Ansehen und den Nachruhm des Pianisten und Komponisten Kurt Leimer verdient machen, werden diese Wiederveröffentlichung aus den LP-Jahren 1969 und 1972 als begrüßenswert, ja als längst hinfällig ...

Colosseum Classics COL 9202.2 • 1 CD • 67 min.

03.06.08 [8 7 7]

Rhapsody in Blue

Freddy Kempf

1940;7318599919409
zur Besprechung
Nicht wenige sozusagen „klassische“ Pianisten wagen sich – zumindest für ihre Verehrer – urplötzlich an die konzertanten Stücke George Gershwins. Manche wiederum belassen es bei den für ästhetische Nebenbeschäftigungen schier unverzichtbaren drei ...

BIS 1940 • 1 CD/SACD stereo/surround • 74 min.

18.09.12 [9 9 9]

G. Gershwin

TR 155;3760036921553
zur Besprechung
Ich muss gestehen, mit dieser französischen Gershwin-Initiative nicht recht glücklich zu sein. Der Pianist, Dirigent, Arrangeur und Komponist Bruno Fontaine verfügt – für mein Empfinden – nicht über jene klavieristisch-konzertanten Gaben, mit denen ...

Transart TR 155 • 1 CD • 77 min.

10.06.10 [8 8 8]

G. Gershwin • M. Ravel

OC 623;4260034866232
zur Besprechung
Natürlich ist es sinnvoll, Gershwin und Ravel zu kombinieren. Jedoch muss die Frage erlaubt sein, ob sich Pascal Rogé einen Gefallen damit tut, den zahllosen, teils außergewöhnlichen Einspielungen der Rhapsody in Blue eine weitere hinzuzufügen und ...

OehmsClassics OC 623 • 1 CD/SACD stereo • 56 min.

01.04.08 [7 8 7]

G. Gershwin • M. Ravel

OC 601;4260034866010
zur Besprechung
Es gehört schon eine gute Portion Mut hinzu, Ravels mehr als häufig eingespieltes G-Dur-Konzert und das stilistisch verwandte, aber in seinen US-Slang-Anforderungen ungemein heikle Gershwin-Konzert aufzunehmen und damit dem sogenannten Markt ...

OehmsClassics OC 601 • 1 CD • 54 min.

03.06.05 [7 8 7]

G. Gershwin • F. Poulenc • M. Ravel

AM 1307-2;4017563130729
zur Besprechung
Mit einigem Respekt, bisweilen auch mit Genuß habe ich in den letzten Jahren die Publikationen des Klavierduos Hans-Peter und Volker Stenzl verfolgt (und kommentiert). Hier nun, da die beiden Musikerpersönlichkeiten mit amerikanischer und ...

Ars Musici AM 1307-2 • 1 CD • 58 min.

01.12.01 [6 6 6]

G. Gershwin

SK 60659;5099706065920
zur Besprechung
Ab und zu möchten Hollywoods Komponisten auch mal ohne Kino zeigen, was sie können. Zum Beispiel kann der Mann, der Töne für den "Krieg der Sterne" erdachte, ziemlich gut dirigieren. Darum rief er den Kollegen an, der einst die Titelmelodie der ...

Sony Classical SK 60659 • 1 CD • 55 min.

01.12.98 [8 8 6]

G. Gershwin

HMC 901883;0794881767427
zur Besprechung
Frank Braley, der Gewinner des Brüsseler Concours Reine Elisabeth des Jahres 1991, erweist sich mit dieser facettenreichen Gershwin-Zusammenstellung als jener vielseitige Spieler, als den man ihn schon oft – und dies schon relativ früh – gerühmt ...

harmonia mundi HMC 901883 • 1 CD • 79 min.

10.05.05 [8 9 8]

G. Gershwin

SK 60703;5099706070320
zur Besprechung
Das "Edelweiß" scheint unvergänglich (und mancher hält Richard Rodgers' Sentimentsong ja längst für eine Volksweise). Gerade erst ist Richard Chamberlain am Broadway in die Uniform des Captain Georg von Trapp geschlüpft. Und jetzt bietet Sony in ...

Sony Classical SK 60703 • 1 CD • 52 min.

01.08.99 [8 6 8]

America! - Eröffnungsgala des MDR Musiksommers 1999

GIBO79212;4024116792129
zur Besprechung
Es gibt eine schöne Anekdote vom altgedienten Theaterkritiker, der, kaum daß sich der Vorhang hebt, laut ausruft: "Schon schlecht!" Ganz so schlimm ist es mit dieser CD nicht, aber bereits das etwas zögerliche Klarinetten-Glissando und der eher ...

G.I.B. Classics GIBO79212 • 1 CD • 67 min.

01.07.01 [6 6 6]

Impulse

Víctor & Luis del Valle

IBS-72015;8436556427749
zur Besprechung
Brillant! Das ist wirklich das Erste, was man beim Hören dieser CD denkt. Das junge Klavierduo Victor und Luis del Valle spielen Witold Lutoslawskis Variationen über ein Thema von Paganini mit derartigem Schmiss, dass ihre Interpretation vom ersten ...

IBS Classical IBS-72015 • 1 CD • 69 min.

18.08.16 [10 10 10]

Insomnia

piano music by Gershwin / Cage / Crumb / Belet / Stark

93.334;4010276027935
zur Besprechung
„INSOMNIA, das sind fünf Hymnen an die Nacht, komponiert von fünf amerikanischen Komponisten in einem Zeitraum von fast 100 Jahren“ – so liest man es, natürlich neugierig auf Erklärung des ungewöhnlichen CD-Mottos, auf der zweiten Seite des ...

SWRmusic 93.334 • 1 CD • 52 min.

07.07.15 [10 10 10]

James Levine - Document of the Munich Years (Vol. 7)

507;4260034865075
zur Besprechung
Unlängst fand ich an anderer Stelle die Behauptung, daß der 1938 geborene John Harbison zu den „bedeutendsten amerikanischen Komponisten unserer Zeit” gehöre. Das war mir zwar neu, doch schließlich kann man ja nicht alles wissen, weshalb ich mich ...

OehmsClassics 507 • 1 CD • 78 min.

03.12.04 [7 5 6]

Karita Mattila
Fever

ODE 1105-2;0761195110522
zur Besprechung
Karita Mattila mag es heiß. Die Aura der unnahbaren Operndiva, die sie in vielen Bühnenrollen kultivieren muß, ist für sie nur eine kunstvolle Hülle, unter der sich ein vulkanisches Temperament verbirgt. Das tobt sie in Programmen aus, die nach ...

Ondine ODE 1105-2 • 1 CD • 58 min.

31.12.07 [8 8 8]

Paint Me Blue

KC2017;8714835120377
zur Besprechung
Der belgische Gitarrist Koen Claeys legt in seiner aktuellen CD ureigene persönliche Referenzen offen. Das ist Musik, die er schon früh in sich aufsog, die ihn über lange Zeiträume beschäftigte und von der er sich jetzt für sein CD-Debut ...

Sabam KC2017 • 1 CD • 65 min.

10.08.17 [9 9 9]

Remembering JFK
50th Anniversary Concert

ODE 1190-2D;0761195119020
zur Besprechung
Die Feste feiern, bevor sie verfallen: Den cantus firmus der Branche scheint man für diese Veröffentlichung im dreifachen forte gesungen zu haben, und das im Sekundkanon mit der nicht minder beliebten Weise „Jedes Geschäft ist besser als kein ...

Ondine ODE 1190-2D • 2 CD • 126 min.

08.06.11 [8 9 5]

Remembrance and Discovery

CRC 2486;0044747248622
zur Besprechung
Abgesehen von seiner ansprechenden, eher dem klassischen Musizier-Ideal verpflichteten Interpretation der Solofassung der Rhapsody in Blue serviert Richard Glazier auf dieser CD lauter von Arrangeuren unterschiedlicher Couleur hergestellte, ...

Centaur CRC 2486 • 1 CD • 64 min.

01.02.01 [6 6 6]

Svjatoslav Richter Konzert 1993

Saint-Saëns • Gershwin

SWR19407CD;0747313940783
zur Besprechung
Es sei, erfahren wir aus dem Einführungstext, die Idee des damals bereits 78-jährigen Svjatoslav Richter selbst gewesen, bei den Schwetzinger Festspielen 1993 mit George Gershwins Concerto in F aufzuwarten. Unbeantwortet bleibt jedoch die Frage, wer ...

SWRmusic SWR19407CD • 1 CD • 67 min.

06.10.10 [6 8 7]

Salut d'amour

98.278;4010276019565
zur Besprechung
Was der Geiger Chuanyun Li und sein Klavierpartner Robert Koenig unter dem Titel Salut d’amour offerieren, gehört in jene Kategorie von Produktionen, die eine tiefer gehende Besprechung nicht erwarten dürfen. Nicht ernst zu nehmen ist zunächst das ...

hänssler CLASSIC 98.278 • 1 CD • 67 min.

18.05.07 [8 5 3]

E. d' Albert • J. Cage • G. Gershwin • S. Liapunow • F. Schubert • E. Schulhoff • H. Arlen • A. Castillon

DACOCD 539;5709499539002
zur Besprechung
Mit bewundernswerter Stetigkeit und in der literarischen Ausgefallenheit dem eigenen Festival-Anspruch genügend, publiziert das Festival "Raritäten der Klaviermusik auf Schloß vor Husum" seine Rückblick-CDs auf die pianistischen Ereignisse. Nicht ...

Danacord DACOCD 539 • 1 CD • 71 min.

01.01.01 [7 8 8]

Singer Pur
Love Songs - Herztöne

OC 516;4260034865167
zur Besprechung
Eine Sopranistin, drei Tenöre, ein Bariton und ein Baß – daraus rekrutiert sich das Vokalensemble, das unter dem nicht unwitzigen Namen Singer Pur seit beinahe fünfzehn Jahren a cappella unterwegs ist. Und was sich auf dem Papier noch wie eine recht ...

OehmsClassics OC 516 • 1 CD • 66 min.

20.07.05 [9 8 5]

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc