Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Miklós Spányi

ungar. Organist und Cembalist

Diskograpie (35)

C.P.E. Bach

The Solo Keyboard Music 31
"Für Kenner und Liebhaber"

BIS 2131

1 CD • 73min • 2014

10.08.201610 10 10

Mit einer Auswahl von Sonaten aus den ersten beiden der sechs Sammlungen von Sonaten, Rondos und Fantasien „für Kenner und Liebhaber“ beginnt Miklós Spányi im Rahmen seiner Gesamteinspielung der Clavierwerke Carl Philipp Emanuel Bachs seine Interpretation dieses Opus [...]

»zur Besprechung«

C.P.E. Bach

Solo Keyboard Music Vol. 37

BIS 2331

1 CD • 78min • 2017

22.02.201910 10 10

Der 37. Band von Miklos Spányis Gesamteinspielung der Solo-Claviermusik von Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788) ist in sich selbst eine Premiere: Spányi hatte bisher Clavichord und Tangenten- oder Hammerflügel, die Instrumente des emotionalen Aufbruchs im musikalischen Sturm und Drang verwendet [...]

»zur Besprechung«

C.P.E. Bach

The Solo Keyboard Music 38

BIS 2337

1 CD • 79min • 2017

10.09.201910 10 10

Wenn man im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts in Deutschland von Bach sprach, war Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788) gemeint, der zweite überlebende Sohn Johann Sebastian Bachs, den man damals wiederum den „alten Bach“ genannt hätte [...]

»zur Besprechung«

C.P.E. Bach

The Solo Keyboard Music 39

BIS 2370

1 CD • 80min • 2018

14.02.202010 10 10

Auf dieser 39. CD der Soloklaviermusik C. P. E. Bachs (1714-1788) hat Miklós Spányi – mit Ausnahme dreier Lieder – sämtliche "Clavierstücke verschiedener Art" vereint, die der Komponist im Jahr 1765 bei dem Berliner Musikverleger Georg Ludwig Winter veröffentlichte [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-879

1 CD • 73min • 1997

01.04.19998 10 8

Es erstaunt nur auf den ersten Blick, daß Spányi für die Preußischen Sonaten zwei CDs braucht. Denn zusätzlich spielte der Ungar noch eine Reihe früher Sonaten ein. Drei davon gesellte er nun zu den Sonaten Nr. 5 und 6 und vollendete so den Zyklus. Technisch spielt der Solist auch hier wieder auf [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-914

1 CD • 69min • 1997

01.10.200110 8 10

Inzwischen darf man jeder neuen Folge dieser Serie mit Spannung entgegensehen. Das ungarische Concerto Armonico hat seine Kinderkrankheiten längst überwunden und produziert nun einen warmen, trotz kleiner Besetzung orchestral fülligen Klang. Seine Gestaltungsmittel kommen nunmehr punktgenau zum [...]

»zur Besprechung«

BIS Bis-CD-868

1 CD • 73min • 1985/1999

01.10.20006 6 6

Im neunten Teil der Reihe mit Konzerten für Tasteninstrumente von Carl Philipp Emanuel Bach wird der Fokus auf einen bedeutsamen Sprung im Schaffen des Komponisten gerichtet: Das Es-Dur-Konzert Wq 35 entstand 1755. Erst sieben Jahre später hat sich C.Ph.E. Bach wieder mit Konzertantem für [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-857

1 CD • 71min • 1998

01.10.19988 6 8

Die Konzerte des damals berühmtesten Bach sind in verschiedenen Fassungen wie für Flöte, Oboe oder Cello überliefert. Hier erklingen die Klavierfassungen, allerdings in der aparten Besetzung durch einen Tangentenflügel. Es ist einer der vielen Versuche, den Ton des Cembalos durch [...]

»zur Besprechung«

C.Ph.E. Bach

Das Gesamtwerk für Soloclavier Vol. 1

BIS BIS-CD-878

1 CD • 76min • 1998

01.08.19988 6 8

Auf rund 30 CDs will BIS C.Ph.E. Bachs Gesamtwerk für Soloclavier veröffentlichen – und wird darin mit Sicherheit Spannendes zur Diskussion stellen. Der Kammerton bei den bereits vorgelegten Werken hat die Tonhöhe 408 Hertz, die temperierte Stimmung stammt von Miklós Spányi, der souverän vorträgt [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-964

1 CD • 73min • 1998

01.10.200010 8 10

Die Sonaten H 162, 180 und 181 sind die ersten drei des halben Dutzends, das Carl Philipp Emanuel Bach 1766 als Sechs leichte Clavier-Sonaten herausgab. Der Titel ist vermutlich nur eine Werbemaßnahme, die Amateure als Konsumenten gewinnen soll; technisch und musikalisch ist in dieser Musik [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-978

1 CD • 77min • 1998

01.07.200110 8 10

Mit dieser Aufnahme komplettiert Miklós Spányi seine Aufnahme der Sammlung Sechs leichte Clavier-Sonaten (1766) und Musikalisches Mancherley (1762/63). Was über die vorausgegangene CD gesagt wurde (vgl. »Klassik heute« 10/00), gilt auch hier: Die Entscheidung für ein Clavichord ist überaus [...]

»zur Besprechung«

C.Ph.E. Bach

Sämtliche Werke für Tasteninstrumente Vol. 6

BIS BIS-CD-786

1 CD • 73min • 1996

01.05.199810 8 10

Drei Ersteinspielungen und ein Instrument werden hier präsentiert, das bisher noch nicht mit Orchester auf CD zu hören war: der Tangentenflügel. [...]

»zur Besprechung«

C.Ph.E. Bach

Concertos & Solo Keyboard Music Volume 15

BIS 1422

2 CD • 2h 21min • 2004

31.08.200610 10 10

Die Gesamtaufnahmen der Clavierkonzerte sowie der Musik für Clavier solo von Carl Philipp Emmanuel Bach gehören zu den bewundernswerten Unternehmungen der Schallplattenlabels, die sich ehemals gefallen lassen mussten, von den Mächtigen der Branche als „Kleinfirmen“ bezeichnet zu werden. Inzwischen [...]

»zur Besprechung«

C.Ph.E. Bach

Keyboard Concertos Vol. 14

BIS 1487

1 CD • 71min • 2004

26.08.20059 8 9

Von Carl Philipp Emanuel Bach sind laut des aktualisierten Lexikons MGG – Musik in Geschichte und Gegenwart – 45 Konzerte für ein Tasteninstrument überliefert. Mit der 14. Folge seiner Gesamteinspielung – je drei Concerti auf einer CD – nähert sich Miklos Spanyi somit dem Finale dieser [...]

»zur Besprechung«

C.P.E. Bach

Keyboard Concertos Vol. 16

BIS 1587

1 CD • 68min • 2006

16.04.200810 10 10

Viele anspruchsvolle Großprojekte des schwedischen Labels BIS haben Schallplattengeschichte geschrieben! Man denke nur an Masaaki Suzukis Bach-Kantaten-Edition, die Alfred-Schnittke- oder die Sibelius-Edition, aber auch zahllose weitere Aufnahmen, dank derer ein breites Publikum weniger bekannte [...]

»zur Besprechung«

C.P.E. Bach

The Complete Keyboard Concertos Vol. 17

BIS 1687

1 CD • 75min • 2007

25.08.20099 9 9

Seit mehreren Jahren gilt der gebürtige Ungar Miklós Spányi als „erste Adresse“ für die Musik von Carl Philipp Emanuel Bach, und auch diesmal zeichnet er neue Facetten im Oeuvre dieses Komponisten. Schon durch die Wahl zweier Instrumente – das Konzert Es-Dur Wq 41 wird auf dem Tangentenflügel [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

C.Ph.E. Bach

Keyboard Concertos Vol. 18

BIS 1787

1 CD • 68min • 2011

29.10.20128 9 9

Miklós Spányis Carl Philipp Emanuel Bach-Projekt wächst und wächst. Die schier unbegreifliche Fülle der konzertanten, bzw. auf das Cembalo oder auch das Clavichord allein bezogenen Arbeiten umreißen nicht nur ein annähernd halbes Lebenswerk aus der Perspektive des Schaffenden, sie können auch einen [...]

»zur Besprechung«

C.P.E. Bach

The Solo Keyboard Music Vol. 14
Sonatas from 1763 and Dances

BIS CD 1329

1 CD • 65min • 2000

20.02.20069 9 9

Die fruchtbare kompositorische Periode von Carl Philipp Emanuel Bach zwischen 1756 und 1766 hatte einen eigentlich traurigen Anlaß: in der Abwesenheit von Friedrich dem Großen, der sich mit dem dritten schlesischen Krieg beschäftigen mußte, hatte der Komponist mehr Zeit, und er mußte auch seine [...]

»zur Besprechung«

BIS 1967

1 CD • 60min • 2012, 2013

14.02.201410 10 10

Mit dieser Einspielung dreier Doppelkonzerte für „Clavier“ (zwei Cembali im Fall des F-Dur-Konzerts Wq. 46 und der höchst charmanten „Sonatina“ in D-Dur Wq. 109, beim Konzert in Es-Dur Wq. 47 Fortepiano und Cembalo) ist das Ende der zwanzigteiligen Gesamtaufnahme der Clavierkonzerte von Carl [...]

»zur Besprechung«

C.Ph.E. Bach

The Solo Keyboard Music Vol. 16

BIS 1423

1 CD • 66min • 2003

30.05.20078 8 8

Die sechs Württembergischen Sonaten Wq 49, so genannt wegen ihrer Widmung an Herzog Carl Eugen von Württemberg, gehören zu den anspruchsvollsten und längsten Kompositionen in Carl Philipp Emanuel Bachs Sonatenschaffen. Ihre Interpretation verlangt nicht nur hohes technisches Können, sondern auch [...]

»zur Besprechung«

C.Ph.E. Bach

The Solo Keyboard Music Vol. 17

BIS 1424

1 CD • 67min • 2003

16.01.20089 9 9

Immer noch erleben, erdulden die Klavierwerke Carl Philipp Emanuel Bachs (ganz gleich, ob auf dem Cembalo oder wie hier von Miklós Spányi intimst auf dem Clavichord gespielt) ein Dasein, das sich am besten mit Abwesenheit beschreiben lässt. Glenn Gould versuchte es mit den „Württembergischen [...]

»zur Besprechung«

C.P.E. Bach

The Solo Keyboard Music Vol. 19

BIS 1493

1 CD • 62min • 2004

16.09.20097 9 8

Formale „Verschiedenheiten“ enthält die 19. Folge mit überwiegend unschuldigen, dem hausmusikalisch halbwegs gewandten Spieler gewidmeten Stücken Carl Philipp Emanuel Bachs: Zwei Variations-Zyklen, eine Sonate, eine Polonaise, ein knappes Allegro (2’20!) und eine etwas ausführlichere Sinfonia in [...]

»zur Besprechung«

Carl Philipp Emanuel Bach

The Solo Keyboard Music Vol. 20

BIS 1623

1 CD • 81min • 2007

22.04.201010 10 10

Bei groß angelegten Gesamteinspielungen – man denke nur an eine Gesamtaufnahme sämtlicher Bach-Kantaten! – besteht oft die Gefahr, daß die einzelnen Veröffentlichungen nicht immer das allgemein hohe Niveau des ganzen Projektes aufrecht zu erhalten vermögen. Dies ist bei Miklós Spányis gewaltigem [...]

»zur Besprechung«

C.P.E. Bach

Solo Keyboard Music Vol. 21

BIS 1624

1 CD • 79min • 2007

27.12.20106 8 6

Aus musikhistorischer Perspektive ist diese Folge 21 der „Clavier“-Musik Carl Philipp Emanuel Bachs von berechtigtem Interesse. Sehr klar berichtet der Interpret im Begleitheft über den editorischen Hintergrund und die Wirkungsgeschichte der 1760 veröffentlichten „Sechs Sonaten fürs Clavier mit [...]

»zur Besprechung«

C.P.E. Bach

The Solo Keyboard Music Vol. 22
Achtzehn Probe-Stücke in sechs Sonaten

BIS 1762

1 CD • 68min • 2008

14.02.20119 9 9

In einem Anhang zum ersten Teil seines Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen hat Carl Philipp Emanuel Bach als praktische Umsetzung seiner theoretischen Argumentation „18 Probestücke in 6 Sonaten“ beigefügt. In diesem 1753 gedruckten Kompendium arbeitet der Komponist neben der rein [...]

»zur Besprechung«

C.P.E. Bach

Solo Keyboard Music Vol. 23

BIS 1763

1 CD • 64min • 2008

03.02.201210 10 10

Unbeirrt schreitet Miklós Spányi in seiner Gesamteinspielung der Clavierwerke Carl Philipp Emanuel Bachs fort: Der hier vorgelegte 23. Teil vereint Sonaten aus den Jahren 1750 bis 1758 sowie einige kleine Stücke. Infolge der zahlreichen kriegerischen Auseinandersetzungen, in die sich Friedrich II. [...]

»zur Besprechung«

C.P.E. Bach

Solo Keyboard Music Vol. 24

BIS 1764

1 CD • 72min • 2011

01.06.201210 10 10

Noch immer begegnet man der Auffassung, das Clavichord sei ein Instrument, das am besten vom Interpreten selbst gehört wird; tatsächlich sind viele Instrumente kaum für einen öffentlichen Vortrag in einem größeren Saal geeignet, weil sie eher für den intimen Kontext des häuslichen Musizierens [...]

»zur Besprechung«

C.Ph.E. Bach

The Solo Keyboard Music Vol. 25
Sonatas from 1740-47

BIS 1819

1 CD • 79min • 2011

19.11.20129 9 9

Es passt sehr schön zu den Ingredienzien dieses umfangreichen Barock-Menüs, wenn etwa Carl Philipp Emanuel Bachs Sonate in f-Moll Wq 62/2 aus dem Jahr 1744 im „Musikalischen Allerley von verschiedenen Tonkünstlern" veröffentlicht wurde. Es handelt sich in der Tat (und in so gut wie allen Taten) um [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-1061

1 CD • 64min • 1999

01.08.20008 6 8

Der Titel Gambensonaten ist irreführend, denn bei den Stücken BWV 1027- 1029 handelt es sich um echte Triosonaten für Cembalo (das zwei Stimmen übernimmt) und Viola da gamba - auf diese Reihenfolge legte Bach Wert. Die Cembalopartie auf einem Tangentenflügel zu spielen, bedeutet keinen Stilbruch, [...]

»zur Besprechung«

Hungaroton HCD 32292

1 CD • 76min • 2004

18.10.20058 7 7

Anton Kraft (1749–1820) war Cellist im Orchester des Fürsten Esterházy und somit ein Kollege von Joseph Haydn. Es wird vermutet, daß Haydns D-Dur-Cellokonzert nicht nur für Kraft komponiert, sondern von diesem auch maßgeblich mitgestaltet wurde, weil es Dinge enthält, die sonst bei Haydn nicht [...]

»zur Besprechung«

Hungaroton HCD 32237

1 CD • 67min • 2004

17.05.20059 9 9

Jean Joseph Cassanéa de Mondonville (1711-1772) hat nicht nur seinen aufwendigen Namen mit dem Selbstbewußtsein Frankreichs in der Epoche nach dem Goldenen Zeitalter Ludwigs XIV. gemein, er teilt auch in seiner Lebenszeit nahezu deckungsgleich die Epoche Ludwigs XV., der von seiner Persönlichkeit [...]

»zur Besprechung«

Zig Zag Territoires zzt 990701(1/2)

2 CD • 1h 36min • 1999

01.01.200110 8 9

Das muß ein Publikum gewesen sein! Wolfgang Amadeus, Constanze und der Klarinettist Anton Stadler bei den Soiréen von Nikolaus Joseph, Baron von Jacquin, einem Botaniker und Freimaurer, der seinen Freund um Jahrzehnte überlebte. Eine solche Soirée ist die Programmidee dieser wunderbaren Produktion: [...]

»zur Besprechung«

Pieces for Guitar and Fortepiano

Hungaroton HCD 31935

1 CD • 60min • 1998

01.01.20018 6 7

Konzertflügel und Konzertgitarre wollen im Duo oft nicht zusammenkommen – zu unterschiedlich sind die dynamischen Gefilde beider Instrumente. Das wird erstaunlich anders auf historischen Instrumenten. Anfang des 19. Jahrhunderts konnte die Lautstärke der Gitarre noch mit der des Klaviers mithalten, [...]

»zur Besprechung«

Hungaroton HCD 31771

1 CD • 62min • 1997

01.07.199910 8 10

Es ist schon eine verblüffende, ja aufwühlende musikalische Welt, die Miklós Spányi und sein Violinpartner Péter Szüts in den Sonaten von Johann Schobert eröffnen. Da ist zum einen die instrumentale Virtuosität, die schon den Künstlertyp der späten Klassik und der Romantik vorausahnen läßt; zum [...]

»zur Besprechung«

Johann Baptist Vanhal

3 Piano Quintets

Hungaroton HCD 32588

1 CD • 67min • 2008

21.01.20098 9 8

Nicht selten – vor allen in früheren LP-Zeiten – war in Anbetracht des Etiketts „Weltersteinspielung“ sanftes Misstrauen angebracht. Die Produzenten hatten – wen wundert es, angesichts einer weltweiten Musikproduktion – nur begrenzte Katalogübersicht. Und manches war auch damals bald wieder aus den [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige