Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3618

Iris ter Schiphorst

* 1956

Biographie

Biographie

1956
Iris ter Schiphorst wurde 1956 geboren. Nach ihrer Ausbildung zur Pianistin und reger Konzerttätigkeit reiste zwei zwei Jahre lang durch die Welt, ehe sie Theater-, Kulturwissenschaften und Philosopie in Berlin studierte. Seminare bei Dieter Schnebel, Luigi Nono und Helga de la Motte schlossen sich an. Gleichzeitig befaßte sie sich intensiv mit elektronischer Musik und Sample-Techniken.
1990
Gründung des elektro-akustischen Ensembles inrors, mit dem sie 1997 Preisträgerin des intern. Kompositionswettbewerbs Blaue Brücke wurde.
1992
Erster Preis beim 3. Kompositionswettbewerb für Synthesizer - und Computermusik.
1996-2001
Intensive Zusammenarbeit mit dem Komponisten Helmut Oehring, aus der zahlreiche Kompositionen hervorgegangen sind.
2002
UA von Broken oder Why don't you say a word.. für Orchester und Sample-Keyboard (Potsdam), Kammeroper Eurydike (UA Bielefeld).
2005
UA von Changeant für Stimme solo und CD-Zuspiel ad libitum (Stockholm 2005 ), Aus Kindertagen: Verloren (UA Köln 2005), La Coquille et le Clegyman für 12 Instrumente und CD-Zuspiel (UA Amsterdam 2005), Hi Bill für Baßklarinette solo (UA Leipzig 2005). Ende Dezember 2005 unterzeichnet Iris ter Schiphorst einen Exklusivvertrag über die Veröffentlichung aller ihrer zukünftigen Werke mit dem Verlag Boosey & Hawkes.

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Klavierkonzerte

Saint-Saëns
Mendelssohn
Kalevi Aho
Beethoven
Franz Danzi

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019