Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Benjamin Britten

* 22.11.1913 Lowestoft, Suffolk
† 04.12.1976 Aldeburgh

Vor vierzig Jahren starb einer der bedeutendsten Komponisten Englands: Benjamin Britten. Er wurde am 22. November 1913 in Lowestoft (Suffolk) als jüngstes von vier Kindern geboren. Sein Vater Robert war Zahnarzt, seine Mutter Edith gab ihm die ersten Klavierstunden als er fünf Jahre alt war. Mit dem Schuleintritt wurde der Komponist Frank Bridge sein Lehrer in Klavier und Bratsche, der ihn maßgeblich beeinflusste. Seine ersten Kompositionen verfasste Britten im Alter von acht Jahren. Mit den Variationen zu einem Thema von Frank Bridge (1937) erwies Britten nicht nur seinem Lehrer seine Referenz, sondern erregte auch als Komponist erste öffentliche Aufmerksamkeit. 1930-33 studierte er Klavier und Komposition am Royal College of Music in London. 1937 lernte er den Tenor Peter Pears kennen, für den er zahlreiche Lieder und viele Tenorpartien seiner Opern schrieb und der sein Lebensgefährte wurde. Aus Protest und als erklärter Pazifist verlässt Britten 1939 Europa und geht in die USA, kehrt jedoch 1942 wieder nach England zurück. Den Kriegsdienst verweigert und wird als Kriegsdienstverweigerer anerkannt. Er lässt sich in Aldeburgh nieder und widmet sich der Komposition und der Aufführung seiner Werke als Dirigent und Klavierbegleiter (meist mit Peter Pears). Mit Benjamin Britten hat England seit Henry Purcell wieder einen bedeutenden Komponisten, der eine eigenständige englische Oper schuf. Über Film und Rundfunk war Britten zum Theater gekommen. Seine erste Oper Peter Grimes (1944) war ein umfassender Erfolg und gehört heute zum Repertoire der Bühnen. Auch seine zahlreichen weiteren Opern fanden internationale Anerkennung. Es bildete sich die „Englische Operngruppe“, für die Britten jährlich ein Werk (meist ohne Chor und in Kammerbesetzung) schrieb und die mit diesen Werken auf Reisen ging: Raub der Lukretia (1946, mit einem Kammerorchester von zwölf Soloinstrumenten), Albert Herring (1947, komische Oper), Billy Budd (1951, nach Melville), Gloriana (1953, Krönungsoper). Bei der Kinderoper Wir machen eine Oper (1949) ist das Publikum zur aktiven Mitwirkung eingebunden. Sein Gesamtwerk umfasst daneben auch Kammermusik, Lieder, Sinfonien (Sinfonia da Requiem, 1940), Variationen und Fuge über ein Thema von Purcell, und Klavier- und Violinkonzerte in einem gemäßigt modernen Stil. 1974 wurde die Oper Tod in Venedig (nach Thomas Mann) uraufgeführt, gleichzeitig sein letztes Werk. Benjamin Britten starb am 4. Dezmeber 1976 in Aldeburgh. 1948 hatte er in seinem Wohnort Aldeburgh ein Musikfestival gegründet, das bis heute besteht.

Biographie Diskographie [60] Texte [7] Werke [102]

Diskographie aktuelle Auswahl: 23

Bei sehr umfangreichen Diskographien (>50) werden hier nur Einspielungen mit sehr guten Bewertungen aufgelistet.
Für weitere Ergebnisse benützen Sie bitte die Suche.

= Datum der Besprechung 
= Klassik Heute Bewertung

20th Century Guitar

Dale Kavanagh

8.551329;0730099132930
zur Besprechung
Keine Frage, Dale Kavanagh ist eine feste Größe in der Gitarrenszene. Mit ihrer außerordentlichen Virtuosität, einer blendenden Spieltechnik und beseelten Musikalität hat sie sich schon lange in den Gitarrenolymp gespielt, als Solistin ebenso wie ...

Naxos 8.551329 • 1 CD • 56 min.

04.01.17 [9 9 9]

Daniel Hope

Berg & Britten Violin Concertos

2564-60291-2;0825646029129
zur Besprechung
Was dem jungen Geiger Daniel Hope hier besonders zugute kommt, ist seine langjährige Kammermusik-Erfahrung: Selten habe ich diese beiden Werke so zerbrechlich und zugleich fein ausgelotet gehört wie hier. Manchmal ist Hopes Geigenton gläsern und ...

Warner Classics 2564-60291-2 • 1 CD • 65 min.

01.03.04 [9 9 9]

A. Bax • F. Bridge • B. Britten

93.257;4010276023098
zur Besprechung
Wann immer es gilt, das Repertoire für eine Besetzung um interessante und hierzulande wenig bekannte Stücke zu bereichern, lohnt sich der Blick über den Kanal. Der aus München stammende Weltklasse-Cellist Johannes Moser hat ihn gewagt und ist bei ...

SWRmusic 93.257 • 1 CD • 67 min.

22.09.10 [10 9 10]

British Viola Concertos

COV 30507;4039956305071
zur Besprechung
Der hauptsächliche Kritikpunkt richtet sich gegen die Dramaturgie der Produktion, der es gut zu Gesichte stände, wenn man Benjamin Brittens Dowland-Reflexionen Lachrymae als Auftakt hören könnte. Erstens, weil sie weit weniger aufregend sind als die ...

Coviello Classics COV 30507 • 1 CD • 60 min.

10.04.07 [9 9 9]

Britten on Film

D112;5023363011228
zur Besprechung
Origineller als die soundsovielte Aufnahme der Simple Symphony oder des Orchesterführers für junge Leute ist diese Produktion allemal, denn die kurze, fruchtbare Filmmusik-Episode aus dem Leben Benjamin Brittens hat, wie die vorliegende Anthologie ...

NMC D112 • 1 CD • 79 min.

12.09.07 [10 9 9]

B. Britten

1870;7318599918709
zur Besprechung
„All the eighting!” dachte ich bei mir, als ich nach zwiefacher Anhörung dieser Produktion das beiliegende Textheft nahm, um mir zu der musikalisch und programmatisch-dramaturgisch untadligen, wenn nicht gar überragenden Veröffentlichung ein paar ...

BIS 1870 • 1 CD/SACD stereo/surround • 75 min.

08.09.14 [10 10 9]

B. Britten

1570;7318599915708
zur Besprechung
Die drei Streichquartette von Benjamin Britten (1913-1976), ergänzt durch einige Jugendwerke, zeigen den britischen Komponisten nicht nur als Meister dieser „Königsgattung", sondern auch als einen Künstler voller origineller Ideen bezüglich der ...

BIS 1570 • 1 CD/SACD stereo/surround • 56 min.

29.10.13 [9 9 9]

B. Britten

1540;7318599915401
zur Besprechung
Nach seiner Gründung im Jahr 1992 wurde das Emperor Streichquartett rasch international bekannt und zählt heute zu den besten britischen Kammermusik-Formationen. Eine Einspielung der Werke von Benjamin Britten für diese Besetzung war früher oder ...

BIS 1540 • 1 CD/SACD stereo/surround • 72 min.

08.07.10 [9 9 9]

B. Britten

2060;7318599920603
zur Besprechung
Zumindest auf dem Tonträgermarkt hat das Britten-Jahr auch außerhalb Großbritanniens durchaus seine Spuren hinterlassen. Die vorliegende SACD mit der in Schweden beheimateten Camerata Nordica kann sogar mit einer veritablen Premiere aufwarten, ...

BIS 2060 • 1 CD/SACD stereo/surround • 81 min.

07.01.14 [9 10 9]

B. Britten

FUG534;5400439005341
zur Besprechung
Eigentlich ist es eine richtig schöne Veröffentlichung. Mit einem herrlich samtigen und dennoch konturierten Streicherklang, dessen weites Spektrum den hier versammelten Werken in fast jeder Hinsicht so sehr zugute kommt, daß einige punktuelle ...

Fuga Libera FUG534 • 1 CD • 72 min.

23.04.08 [9 9 9]

Benjamin Britten: War Requiem op. 66 für Sopran, Tenor, Bariton, Knabenchor, Orchester und Kammerorchester (Text nach der Missa pro defunctis und nach Gedichten von Wilfred Owen, 1961)

CC72388;0608917238822
zur Besprechung
Seit seiner spektakulären Uraufführung in der wiederaufgebauten Kathedrale von Coventry (1962), ein halbes Jahrhundert lang, hat Benjamin Brittens War Requiem einen festen Platz in den Konzertsälen und Kirchen in aller Welt. Es gab sogar eine ...

Challenge Classics CC72388 • 2 CD/SACD stereo/surround • 83 min.

27.04.12 [9 9 9]

B. Britten

1510;7318590015100
zur Besprechung
Schon die Dramaturgie dieser Produktion läßt aufmerken: Endlich einmal sind nicht nur die Liederzyklen op. 52 (Worte von Thomas Hardy), op. 84 (nach William Soutar) und op. 92 (nach Robert Burns) zu hören, sondern auch noch sechs weitere Lieder nach ...

BIS 1510 • 1 CD • 68 min.

09.06.08 [10 9 10]

J.S. Bach • B. Britten • Z. Kodály

OC332;4260034863323
zur Besprechung
Wie schon frühere Produktionen mit dem Cellisten Alban Gerhardt hinterlässt auch diese einen vorzüglichen Eindruck. Die Werke sind genau und intensiv erarbeitet, werden technisch nahezu makellos und in den klangfarblichen und vor allem dynamischen ...

OehmsClassics OC332 • 1 CD • 77 min.

19.05.04 [9 9 9]

B. Britten

5 45399 2;0724354639923
zur Besprechung
Zu dem beträchtlichen Katalog von Gesamteinspielungen der drei Suiten für Cello solo von Benjamin Britten fügt nun der Norweger Truls Mørk eine weitere hinzu. Seine Sicht dieser sehr persönlichen und damit auch die Persönlichkeit des Aufführenden ...

Virgin 5 45399 2 • 1 CD • 73 min.

01.07.01 [10 10 10]

B. Britten

MO 782081;3298497820813
zur Besprechung
Es ist erstaunlich, daß nach der langen Pause, die auf Bachs solitäre Cellosuiten und seine Werke für Violine allein folgte, sich im 20. Jahrhundert wieder vergleichsweise viele Komponisten aufs unbegleitete Streichinstrument stürzten. Unter diesen ...

naïve MO 782081 • 1 CD • 68 min.

01.07.01 [10 10 10]

Benjamin Britten: The Turn of the Screw op. 54 (Kammeroper in 2 Akten)

8.660109-10;0730099610926
zur Besprechung
Vor allem zeigte Britten hier die Mechanismen von Kindesmißbrauch mit all den damit verbundenen Heimlichkeiten, Lügen und Graumsamkeiten auf: Der frühere Herrendiener Quint bringt den kleinen Miles so sehr unter seine Fuchtel, daß der Junge am Ende ...

Naxos 8.660109-10 • 2 CD • 106 min.

26.01.04 [9 9 9]

Fleurs

2102;7318599921020
zur Besprechung
Sammlungen von Blumenliedern sind auf Tonträgern keine Seltenheit, aber das vorliegende Recital der englischen Sopranistin Carolyn Sampson und ihres Begleiters Joseph Middleton, der wohl Initiator des Programms war, fällt deutlich aus dem Rahmen des ...

BIS 2102 • 1 CD/SACD stereo/surround • 69 min.

19.02.15 [10 10 10]

20th Century Variations

98.350;4010276010241
zur Besprechung
Weitere Aufnahmen aus der Schublade der Gitarristin Dale Kavanagh veröffentlicht Hänssler in kurzer Zeit als fünfte CD mit der Kanadierin. Unter dem Titel 20th Century Variations sind drei für die Gitarrenliteratur bedeutende Variationen zu hören. ...

hänssler CLASSIC 98.350 • 1 CD • 49 min.

01.01.01 [10 10 10]

Himmelslieder | Songs of Heaven

Britten • Pärt • Kaminski • Poulenc

SWR19015CD;0747313901586
zur Besprechung
Bis Weihnachten ist es zwar noch eine Weile hin, aber Musikfreunde, die nicht Jahr für Jahr dieselben Stücke zum Fest auflegen wollen, können sich diese Veröffentlichung des SWR schon einmal vormerken. Es handelt sich um a-cappella-Chöre von ...

SWRmusic SWR19015CD • 1 CD • 69 min.

06.07.16 [9 9 9]

Œuvres pour La Main Gauche
Anthology - Volume 4

AV 140315;3760109130417
zur Besprechung
Der bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete junge französische Pianist Maxime Zecchini startete 2012 eine weltweit einzigartige, bislang drei Alben umfassende CD-Anthologie von Klavierwerken für die linke Hand. Setzten die ersten drei Folgen ...

Ad Vitam Records AV 140315 • 1 CD • 74 min.

01.10.14 [10 10 10]

B. Britten • M. Ravel • O. Respighi • D. Schostakowitsch • E. Schulhoff

471 581-2;0028947158127
zur Besprechung
Es scheint so, als wolle Magdalena Kozená nach ihrem ersten lyrischen „Probelauf“ auf vertrautem Terrain, d.h. mit Liedern von Komponisten ihrer tschechischen Heimat, nun mit ihrem zweiten Streich die ganze Universalität ihres sprachlichen und ...

DG 471 581-2 • 1 CD • 64 min.

20.05.04 [10 10 10]

B. Britten • P. Tschaikowsky

CC 72106;0608917210620
zur Besprechung
Die drei 1936 komponierten Divertimenti (Marsch, Walzer, Burleske) von Benjamin Britten verdanken ihre Existenz gewissermaßen einer verkaufstechnischen Überlegung des Komponisten, da sie Relikte aus anderen Kompositionsprojekten sind. ...

Challenge Classics CC 72106 • 1 CD • 69 min.

21.06.02 [9 9 9]

UK DK

6.220611;0747313161164
zur Besprechung
Was für eine schöne Idee, dänische und britische Werke des 20. und 21. Jahrhunderts für Blockflöte und Cembalo miteinander zu kombinieren! Seit einiger Zeit konzertieren die dänische Blockflötenvirtuosin Michala Petri und der in London lebende, ...

OUR Recordings 6.220611 • 1 CD/SACD • 66 min.

08.07.15 [10 10 10]

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc