Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Ralph Vaughan Williams

Diskograpie (27)

20th-Century Tuba Concertos

BIS 1515

1 CD • 58min • 2006

25.11.20086 8 6

Der norwegische Tuba-Spieler Øystein Baadsvik ist ausschließlich als Solist unterwegs – und das sehr erfolgreich. Er spielt unglaublich virtuos, mit viel Legato und Vibrato und hat einen sehr weichen Ton. Zahlreiche Auftragswerke an neue Komponisten hat er angeregt und uraufgeführt. So war ich [...]

»zur Besprechung«

Chandos CHAN 9902

1 CD • 68min • 2000

01.10.20018 8 8

Ursula Vaughan Williams, die Witwe des Komponisten, ließ sich dazu bewegen, eine einmalige Einspielung der unveröffentlichten Urfassung der London Symphony von 1913 zu gestatten. Ralph Vaughan Williams hat immerhin bei späteren Umarbeitungen gut ein Fünftel über Bord geworfen. Es ist interessant, [...]

»zur Besprechung«

Clarinet Songs

CordAria CACD 561

1 CD • 66min • 1999

01.12.20006 6 6

Anglophile Musikliebhaber werden frohlocken. Kaum hält man es für möglich, daß es noch Beiträge zur kammermusikalischen Klarinettenliteratur in der Mischbesetzung mit einer Singstimme aus dieser geographischen Ecke zu erschließen gibt. Mit Ausnahme der Intermezzi op. 13 des Reinecke-Schülers [...]

»zur Besprechung«

Hilary Hahn

Elgar • Vaughan Williams

DG 00289 474 5042

1 CD • 66min • 2003

10.11.20047 7 7

Um das Pferd einmal von hinten aufzuzäumen: Michael Kennedy gibt in seinem Standardwerk „A Catalogue of the Works of Ralph Vaughan Williams“ für The lark ascending eine ungefähre Spieldauer von 13 Minuten an. Hier beträgt sie 16’21, und allein die einleitenden beiden Takte der nach dem [...]

»zur Besprechung«

Ferrara Duo

Antes BM19295

1 CD • 51min • 2014

16.04.20159 9 9

Die Konstellation Fagott plus Konzertgitarre ist so selten und so plausibel zugleich. Und obwohl man hier zunächst ein ungleiches Paar vermutet, demonstrieren Annina Holland-Moritz und Stefan Conradi die hohe Kunst einer symbiotischen Rollenverteilung. Zusammen gefunden haben beide im Jahr 2010 und bilden seitdem das „Ferrara Duo.“ [...]

»zur Besprechung«

Julia Fischer

Poème

Decca 478 2684

1 CD • 70min • 2010

27.04.201110 10 10

Es müssen nicht immer die konzertanten Schlachtrösser sein. Es können auch kleinere Schmuckstüücke sein oder – um einem hier nicht unangepassten kulinarischen Idiom zu frönen – trefflich mundende Schmankerln. Ungefähr nach diesem Motto hat die Geigerin Julia Fischer ihr aktuelles CD-Rezital [...]

»zur Besprechung«

Heimat

Benjamin Appl

Sony Classical 088985393032

1 CD • 67min • 2016, 2017

12.04.20176 7 7

Das Programm mit dem – in Correctness-Kreisen vermutlich anstößig klingenden – Titel „Heimat“ imponiert durch kluge und gedankenvolle Zusammenstellung: Schubert, Reger, Wolf, Brahms, Schreker, Strauss, eine gute Mischung aus Bekanntem und weniger Geläufigem [...]

»zur Besprechung«

Invitation au voyage

harmonia mundi HMC 901875

1 CD • 70min • 2004

14.07.200610 10 10

Bei den ersten Takten von Ralph Vaughan Williams’ Zyklus Songs of Travel, dem beharrlich fortschreitenden sempre-pesante-Motiv im Bass, fühlt man sich an das vielleicht berühmteste Lied zum Thema „Reise“ erinnert, an den ersten Titel von Franz Schuberts Winterreise: Fremd bin ich eingezogen. Doch [...]

»zur Besprechung«

Lachrymae – Music for Strings

Warner Classics 2564 60190-2

1 CD • 72min • 2003

11.05.20048 7 7

Geballte Trauerarbeit beziehungsreicher Kompositionen aus vier Jahrhundert wartet hier auf den Hörer. Nicht alles würde zum Kauf der CD animieren – die Purcell-Chaconne gerät den Musikern dafür doch etwas schwammig. Doch bei Brittens Lachrymae sieht das schon ganz anders aus. Das erst spät [...]

»zur Besprechung«

The Last Night of the Proms 2004

Warner Classics 2564 61956-2

2 CD • 2h 00min • 2004

25.08.20057 5 6

Andenkenjäger werden sicher ihre helle Freude an dieser „Last Nightì haben, die Leonard Slatkin am 11. September 2004 in der riesigen Royal Albert Hall zu London dirigierte. Wie auch schon 2003 hat Warner Classics den Live-Mitschnitt des Events im Rahmen der Kooperation mit BBC Radio 3 auf [...]

»zur Besprechung«

Romantische Oboenkonzerte im 20. Jahrhundert

Cavalli Records CCD 408

1 CD • 65min • [P] 2000

01.12.20008 8 8

Der Sammeltitel Romantische Oboenkonzerte im 20. Jahrhundert charakterisiert treffend die Schreibweise von drei gleichaltrigen Repräsentanten einer Komponistengeneration, deren individuelle Klangsprache gleichberechtigt neben den radikalen Neuerern unter ihren Zeitgenossen angesiedelt ist. Der [...]

»zur Besprechung«

Oh Fair To See

Globe glo 5202

1 CD • 70min • 2000

01.02.20018 8 8

Das rein britische Programm dieser CD kombiniert zwei Zyklen des künstlerisch ausgereiften und kompositorisch selbstsicheren Gerald Finzi mit zwei Zyklen von Komponisten, die noch am Anfang ihrer Karriere standen - ein über weite Strecken schlichtes Werk von Ralph Vaughan Williams und Benjamin [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Quintessence goes Christmas

cpo 999 917-2

1 CD • 59min • 2002

23.12.200210 10 4

Nein, die offensichtliche Diskrepanz in der Höchstbewertung der künstlerischer Qualität und Klangqualität (je 10) im Verhältnis zum stark ramponierten Gesamteindruck (4) ist kein Übermittlungsfehler im Internet. Denn das traumhaft perfekte, inzwischen quintessenzielle Solo- und Zusammenspiel der [...]

»zur Besprechung«

Acousence Classics ACO-CD 10811

1 CD • 49min • 2010

27.10.201110 10 10

Die Debüt-CD des Berliner Horenstein-Ensembles lässt aufhorchen – in mehrfacher Hinsicht: Da ist zunächst das satte Klangbild der Aufnahme, einfach zum „Wohlfühlen", von perfekter Räumlichkeit und Staffelung. [...]

»zur Besprechung«

Spectrum Saxofonis

Cantate M 56836

1 CD • 62min • 1999

01.07.20017 7 7

Mit ihrer Einbeziehung von (bearbeiteter) barocker Musik strahlt diese Saxophon-CD den bekannten Charakter eines Instrumentenporträts aus. Doch gerade diese saxophonistischen Randphänomene, bei denen Sisley den schwebenden, irisierenden Gesang Whites eher einfallslos begleitet, sind nicht das [...]

»zur Besprechung«

Cyril Scott - Ralph Vaughan Williams Songs of Quest and Inspiration

Challenge Classics CC72527

1 CD • 65min • 2011

29.12.20118 8 8

Der berühmte englische Dirigent Eugene Goossens bezeichnete ihn als den „Vater der modernen britischen Musik“, doch bereits zu Lebzeiten geriet der in Deutschland ausgebildete Cyril Scott (1879-1970) in seiner Heimat in Vergessenheit und erfährt erst seit ein paar Jahren erneute Aufmerksamkeit. Er [...]

»zur Besprechung«

Tea for Two A Selection of European Delicacies

Berlin Classics 0300426BC

1 CD • 59min • 2010

31.05.20137 6 6

Es ist selbstverständlich völlig legitim, neue Präsentationswege auszuprobieren, um das Interesse für klassische Musik zu wecken. „Die vorliegende Aufnahme erzählt mit verschiedenen kurzen, aber delikaten Kompositionen eine Liebesgeschichte mit Happy End“; so informiert der Klappentext dieses [...]

»zur Besprechung«

Acousence Classics ACO-CD-21510

1 CD • 52min • 2010, 2009

19.04.20119 9 9

Von der Magie einer Aufführung vor Publikum reden viele Musiker und Dirigenten. Der konzentrierte Zustand des Hier und Jetzt, wo sich so unterschiedliche Faktoren vereinen und bündeln. Eine gewisse Anspannung, die Produktivkräfte freisetzt und diese Aura von Nehmen und Geben mit dem Publikum. [...]

»zur Besprechung«

Ralph Vaughan Williams The Early Chamber Music

Hyperion CDA67381/2

2 CD • 2h 14min • 2002

19.03.20039 7 9

Vaughan-Williams war in seinen ersten Jahren als Komponist wohl etwas zu selbstkritisch. Doch noch der Abfall eines Genies gibt oft mehr her als die besten Werke von Minderbegabten. Die beiseite gelegten, hier in etlichen CD-Premieren eingespielten Werke sind jedenfalls allesamt von hoher Qualität [...]

»zur Besprechung«

Vaughan Williams – Complete Symphonies

Naxos 8.506017

6 CD • 6h 35min • 1992, 1993, 1996, 2002, 2003

25.07.20089 9 8

„Behold, the Sea!” Wieder einmal reißen sie mich dahin, die gewaltigen Wogen, mit denen Ralph Vaughan Williams zu Walt Whitmans Worten seine erste Sinfonie entfesselt. Dieses Mal aber sind es nicht, wie sonst und so oft, der Chor und das Orchester des London Philharmonic in der legendären [...]

»zur Besprechung«

Hyperion CDD22049

2 CD • 1h 42min • 1994

29.04.20049 9 9

Es ist schön, dass Hyperion sich dazu entschlossen hat, diese stimmige Gesamteinspielung wieder aufzulegen: Zwar ist diese „romantische Balladen-Oper“ (1913/14) von Ralph Vaughan Williams aus dramaturgischen Gründen nicht unproblematisch, ihre Vernachlässigung auf den Bühnen hat sie jedoch nicht [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.554826

1 CD • 57min • 2000

27.12.200110 8 10

Dem kleinen Kreis hochkarätiger Einspielungen der Messe in g für Chor a capella von Ralph Vaughan Williams (unter Best und Darlington) fügt Naxos eine weitere hinzu: Die Elora Festival Singers aus Toronto - ein seit über 20 Jahren wirkender Kammerchor - geben hier mit ihrem neuen Chorleiter Noel [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.555300

1 CD • 66min • 2000

01.07.200110 10 10

Das Maggini Quartet ist seit seiner Gründung 1988 zu Recht eines der führenden britischen Ensembles. Es hat sich auf Repertoire von der Insel spezialisiert und zahlreiche zeitgenössische Werke uraufgeführt, unter anderem von James McMillan und Robert Simpson. Die hier vorgestellte Musik ist [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.557276

1 CD • 63min • 2003

29.11.20049 9 9

Es ist im Nachhinein schade, daß Paul Daniel nicht den gesamten Vaughan-Williams-Zyklus bei Naxos dirigiert: Er hat für den großen britischen Sinfoniker ein noch besseres Händchen als Kees Bakels, der diese Reihe begonnen hatte. Nach der interpretatorisch sehr guten Sea Symphony – die freilich [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.557059

1 CD • 64min • 2002

17.10.20038 5 7

Wenn auch diese Neueinspielung der mächtigen Sea Symphony unter Paul Daniel einige Meriten hat, kann sie leider doch mit der guten alten Boult-Aufnahme kaum mithalten. Das fängt schon mit dem Bournemouth Symphony Orchestra, das in puncto Zusammenspiel und Intonation enttäuscht; hier bleiben einige [...]

»zur Besprechung«

Decca 467 047-2

1 CD • 76min • 1996/97

01.12.20006 8 7

Drei herausragende Werke aus dem reichen Œuvre des auf dem Kontinent noch immer weit unterschätzten englischen Komponisten: Die in ihrer archaischen Klangsprache ungeheuer eindringliche Tallis-Fantasie, die betörend schöne Shakespeare-Vertonung Serenade to Music in der Originalfassung für 16 [...]

»zur Besprechung«

Chandos CHAN 9928 (2)

2 CD • 2h 17min • 2001

01.11.200110 10 10

Der englische Komponist Ralph Vaughan Williams hat das Wagnis auf sich genommen, eine Falstaff-Oper zu schreiben - in vollem Bewußtsein, sich damit einem Vergleich mit Verdis Meisterwerk auszusetzen. Seine vieraktige Oper Sir John in Love weist jedoch in eine ganz andere Richtung, obwohl es in den [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige