Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzportäts

Walter Gronostay 80. Todestag

10.10.17 (* vor 113 Jahren † vor 82 Jahren)

† 1937

10

Oktober

Vor 80 Jahren ist der deutsche Komponist Walter Gronostay völlig überraschend im Alter von erst 31 Jahren in Berlin gestorben. Er galt damals in der Musikszene als Pionier für die neu entstandenen Medien Rundfunk, Schallplatte und Film und hatte bereits zahlreiche Film- und Hörspielmusiken verfasst. Dabei war der am 29. Juli 1906 in Berlin geborene Walter zunächst Autodidakt. Mit seiner ersten Komposition tat er sich bereits als 13jähriger hervor, erst danach hatte er Kompositionsunterricht. Mit 16 Jahren besuchte er die Hochschule für Musik im Fach Klavier, mit 19 Jahren erhielt er ein Stipendium und wurde zur Meisterklasse für Komposition an der Akademie der Künste zugelassen. Sein Lehrer war Arnold Schönberg. Den ersten größeren Erfolg hatte er 1928 mit seiner Kurzoper In zehn Minuten. Dies brachte ihm eine Anstellung als Korrepetitor am Deutschen Opernhaus ein. 1929 war er erneut erfolgreich mit seiner Hörspieloper Mord. Es folgte die einaktige Oper Judith, Mann im Beton. Eine proletarische Ballade, sowie Lieder, Klaviermusik, Kammermusik und Orchesterwerke. Ab 1929 schrieb er hauptsächlich Musik für Film- und Hörfunkproduktionen. Für seine Musik erntete Gronostay hervorragende Kritiken. Im Jahr 1930 heiratete er die Jüdin Eva Schönfeldt. In der Folge musste sich das Ehepaar vor den Nationalsozialisten in Sicherheit bringen und fand in Österreich bis zum Ende der Nazi-Herrschaft Unterschlupf bei einer mutigen Familie. Am 10. Oktober 1937 starb Walter Gronostay.

Walter Gronostay – CD-Einspielungen


Empfehlung vom Februar 2013

CD der Woche am 25.02.2013

Banchetto musicale

Banchetto musicale

Bestellen bei jpc

Ein sehr attraktives Programm, mit dem sich das Gitarrenensemble der Musikakademie Kassel ins beste Licht setzt und nachdrücklich demonstriert, welche Möglichkeiten und welche Klangmacht 15 Gitarren entwickeln können. Michael Tröster, der Lehrer der 14 jungen Virtuosen, leitet das kleine Orchester [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Konzert von Michala Petri mit UA von Zahnhausens "Recordare"

Preisträgerkonzert mit Michala Petri und UA von Markus Zahnhausens "Recordare" in Aalborg

Der bessere "Opus-Klassik" – früher"Echo-Klassik" – wird als „P2 Prisen“ vom Klassikkanal P2 des Dänischen Radios vergeben. Man wirkt dort der Häppchenkultur dadurch entgegen, dass dem „Künstler des Jahres“ ein halbes Konzertabend zur Verfügung steht. Als „Künstlerin des Jahres 2019“ wurde Michala Petri – sowohl aus Anlass ihres 50. Podiumsjubiläums als auch als Hommage zu ihrem 60. Geburstag – am 14.2.2019 ausgezeichnet.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Emil Nikolaus von Reznicek
Fauré
Ignaz von Beecke
Robin Hoffmann
Charles-Marie Widor

Interpreten heute

  • Kurt Redel
  • Ferenc Kiss
  • Orchester Pro Arte München

Neue CD-Veröffentlichungen

Ferdinand Ries
Piano Duo Adrienne Soós & Ivo Haag
Paul Graener
Barock trifft Moderne

CD der Woche

Julian Anderson

Julian Anderson

Mit James MacMillan (Jg. 1959) und Julian Anderson (Jg. 1967) gibt es derzeit zwei britische Komponisten, die zweifellos ebenso herausragende Größen ...

Thema Salonmusik

ALLES WALZER ! ... oder was ?
La Capricieuse
Strauss Dances
Virtuose Salonmusik
G’schichten aus dem Wiener Wald
Bremer Kaffehaus Orchester

 

Weitere 63 Themen

Heute im Label-Fokus

cpo 2 CD 777 523-2

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

455

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc