Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Pablo Aguirre

argent. Komponist

Biographie

1961Pablo Aguirre wurde 1961 in Buenos Aires (Argentinien) geboren. Der Pianist und Komponist studierte Klavier am Konservatorium von Buenos Aires, Musikpädagogik an der Universität CAECE in Buenos Aires, Klavier bei Dr. Guillermo Graetzer, und Roberto Caaman'o und Komposition und Orchestrierung bei Manolo Juárez und Lito Valle. Seinen sehr persönlichen und charaktervollen Kompositionsstil könnte man als eine neue und spannende Synthese aus Elementen argentinischer Musik, nämlich denen des Tangos und der Folklore beschreiben, der darüber hinaus auch klassische Strukturen und Harmoniekonzepte des 20. Jahrhunderts zusammenwachsen lässt. Das Werkesverzeichnis von Pablo Aguirre umfaßt über 50 Kompositionen, darunter Kammermusik,Tango und Argentinische Folklore.
1987Erster Preis der Universität Belgrano in der Kategorie Folklorefusion.
1993 Veleihung des Trimar-Preises des Consejo Argentino de la Musica (argentinischer Musikrat) der Unesco.
2003Komposition von 5 Variaciones (LVB-PA 046) für Marimba und Streichquartet, (5 Sätze - Besetzung: Marimba, 1. + 2. Violine, Bratsche, Cello).
2004Komposition u. a.von Sonata Tanguera II Buenos Aires renacer (LVB-PA 072) (Tango-Sonate für Querflöte und Piano, 6 Sätze,auch andere Besetzungen verfügbar) sowie der Suite del Plata (LVB-PA 074) für Querflöte und Streichquartett ( 3 Sätze). Auszeichnung mit dem Preis "Estímulo a la Creación" (Förderung der Kreativität) des Fondo Nacional de las Artes (nationale argentinische Stiftung der Künste).
2005Komposition der Sonata Tanguera III Buenos Aires alquimia" (LVB-PA 085), einer Tango-Sonate für Piano (7 Sätze). In Argentinien sind zahlreiche Werk von Pablo Aguirre auf Tonträgern erschienen (bei Discos Pretal, Argentinien), darunter u.a. 2005 der Titel ConCierto Tango mit Natalia González. Die argentinische Solo-Pianistin Natalia González spielte weitere Titel ein, darunter die Sonata tanguera III Buenos Aires Alquimia", Pasión Ensordecedora und "Nocturno Porteño" von Aguirre (Piano solo). 2005 erschien u.a. Classical Music Meets Tango als Online-Album im Lunovis Verlag Berlin/LunovisMusic, Deutschland mit Luis Rocco (Querflöte) und Pablo Aguirre (Piano).

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige