Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Cypriano de Rore

Diskograpie (5)

Antico / Moderno

Renaissance Madrigals Embellished

Paradizo PA0008

1 CD • 66min • 2009

25.11.200910 10 10

An die Nahtstelle zwischen Renaissance und Barock begibt sich Skip Sempé mit seinem Programm „Antico / Moderno“: Italienische Madrigale und franko-flämische Chansons der Renaissance – darunter Werke so berühmter Meister wie Desprez, de Rore, Lasso und Palestrina – lieferten die Vorlagen zu den [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Musica Italiana 1600-1650

Carpe Diem 16258

1 CD • 73min • 1998

09.07.200210 8 9

Ein Ursprung der Instrumentalmusik des 17. Jahrhunderts liegt zweifellos in der Adaptierung von polyphonen oder monodischen Vokalwerken. Aufgabe des Instrumentalvirtuosen war es, dem Nuancenreichtum der menschlichen Stimme möglichst nahe zu kommen, um die ursprünglich textgebundenen Affekte auch [...]

»zur Besprechung«

Cipriano de Rore

Missa »Vivat Felix Hercules« and Motets

cpo 777 989-2

1 CD • 70min • 2015

19.09.201910 10 10

Cipriano de Rore (1515/16-1565), einer der bedeutendsten Komponisten der Renaissance, ist im heutigen Tonträgerangebot gerade einmal mit einem knappen Dutzend Aufnahmen vertreten [...]

»zur Besprechung«

Vergine Bella Madrigali da sonar

Aeolus AE-10146

1 CD/SACD surround • 70min • 2004, 2005

24.07.20087 9 7

Auf populäre, geschweige denn auf kurzweilig-unterhaltsame Klänge hat die auf Original-Rekonstruktionen spezialisierte Gruppe Il Desiderio ihr Madrigalprogramm ganz gewiß nicht angelegt. Klar, nüchtern, kühl und akribisch abstrakt widmen sich die acht Musiker (5 Damen, 3 Herren) penibel ihrer [...]

»zur Besprechung«

Viola Appassionata

Italienische Virtuosenmusik des 16./17. Jh. für Viola da gamba und Harfe

Querstand VKJK 1710

1 CD • 61min • 2017

25.12.201710 10 10

Was für ein intensiv betörender Klang! Man möchte ihn einfangen, festhalten. Seidig und transparent entfaltet Juliane Laakes Spiel auf der Diskant- sowie Bassgambe eine besondere Haptik - und geht trotzdem in jedem Moment im Ensembleklang auf,

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige