Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Nancy van de Vate

* 30.12.1930 Plainfield

Biographie Diskographie [1] Werke [1]

Biographie

30.12.1930
geboren in Plainfield (New Jersey, USA). Sie erhält Geigenunterricht und wird nach Schulabschluss Stipendiatin der Eastman School of Music.
1952
Bachelor of Arts in Musik am Wellesley College.
1958
Masterdegree in Komposition an der Universität von Mississippi.
1968
Promotion an der Florida State Universitiy.
1970
UA von The Pond für vierstimmigen Chor.
1972
Studien am Dartmouth College und an der University of New Hampshire in Electronischer Musik. Entstehung der Short Suite für Bläserquartett.
1975
Gründung der Internationalen Liga der Komponistinnen, bei der sie sieben Jahre lang den Vorsitz führt. Daneben Tätigkeit als Geigerin in Sinfonieorchstern, als Solistin und als Kammermusikparterin. Unterricht an diversen Universitäten in den USA.
1978
Kompositition eines Streichtrios (Trio for Strings) und des Konzertstücks für Cello und kleines Orchester in der Fassung für drei Percussionisten.
1982
Entstehung der Fantasy for Harpsichord.
1983
A Night in the Royal Ontario Museum für Gesang und Tonband nach Margaret Atwood schildert die Phantasien einer Frau, die über Nacht in einem Museum eingeschlossen ist.
1985
Übersiedelung nach Wien.
1986
Zwölf Stücke für Klavier (Twelve Pieces for Piano).
1989
Die "Musica Viva"-Konzertreihe des BR nimmt Werke von Nancy Van de Vate in ihr Programm, ebenso die Konzertreihe "Aspkete" in Salzburg. Beginn der Komposition an der Oper Im Westen nichts Neues (All Quiet On The Western Front) nach Erich Maria Remarque. Die Komposition Tschernobyl (Chernobyl) wird für den Koussevitsky International Recording Award und für den Pulitzer-Preis nominiert.
1990
Mitbegründerin des Non-Profit-Labels Vienna Modern Masters in Wien.
1992
Das Ultima-Musikfestival für Neue Musik in Oslo führt Werke von NancyVan de Vate auf.
1995
UA der Kinderoper Der Herrscher und das Mädchen in Wien. Fertigstellung der Oper Nemo: Jenseits von Vulania, die auch auf CD bei Vienna Modern Masters vorliegt.
1997
Intensive Lehrtätigkeit an insgesamtneun amerikanischen Universitäten, Meisterklassen in Europa, USA und China und Indonesien.
1998
Fertigstellung der Oper Im Westen nichts Neues in der englischen Version (All Quiet On The Western Front) sowie der englischen Version von The Death Of The Hired Man (Der Tod des Tagelöhners).
1999
UA der deutschen Fassung der Kammeroper Der Tod des Tagelöhners nach einem Gedicht von Robert Frost.
2003
Am 28. September Weltpremiere von Im Westen nichts Neues am Theater Osnabrück in der Inszenierung von Thomas Münstermann.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc