Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Kurt Weill

* 02.03.1900 Dessau
† 03.04.1950 New York

Biographie Diskographie [22] Texte [3] Werke [55]

Biographie

2.3.1900
geboren in Dessau als Sohn eines jüdischen Kantors
1915
Privater Musikunterricht in Klavier, Komposition, Musiktherorie und Komposition bei Albert Bing
1918
Studium an der Berliner Musikhochschule
1919
Ab Dezember 1919 erstes Engagement als Kapellmeister am Stadttheater Lüdenscheid
1920
Beginn des Studiums bei Ferruccio Busoni an der Preußischen Akademie der Künste in Berlin
1921
Mitglied der "Novembergruppe", durch die er wesentliche Impulse für sein künstlerisches Schaffen erhält
1926
Heirat mit der Schauspielerin Lotte Lenya (1898-1981), der wichtigsten Interpretin seiner Vokalwerke
1927
Bekanntschaft und erste Zusammenarbeit mit Berthold Brecht
1927
Am 17.7. UA des Songspiels Mahagonny, Resultat der ersten Zusammenarbeit zwischen Brecht und Weill
1928
Am 31.8.1928 UA der Dreigroschenoper, ein überragender Erfolg für Autor und Komponist
1930
Am 9.3. UA von Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny in Leipzig, die aus politischen Gründen zu einem der größten Theaterskandale der damaligen Zeit führte und von organisierten "Protesten" begleitet war. Im Dezember 1930 kommt es zum Bruch mit Bertolt Brecht
1933
Nach der öffentlichen Bücherverbrennung durch das Nazi-Regime, bei dem auch die Werke von Kurt Weill verbrannt wurden, verließ der Komponist am 22. März 1933 Deutschland, und ließ sich zunächst in Paris nieder. Für den berühmten Choreographen George Balanchine schuf er - zusammen mit Bertolt Brecht, mit dem er sich wieder versöhnt hatte - das Ballett Die sieben Todsünden und mit den französischen Erfolgsschriftsteller Jacques Déval die Oper Marie Galante
1933
Kündigung seines Vertrages mit der Wiener Universal-Edition. Scheidung von Lotto Lenya.
1934
Am 11.10. UA seiner Sinfonie Nr. 2 in Amsterdam
1935
Emigartion mit Lotte Lenya, zu der die Verbindung nie abgerissen war, nach New York, wo er sich schnell einlebte und auch schnell Aufträge bekam
1936
Erstes amerikanisches Werk war Jonny Johnsen, es sollten weitere Broadway-Produktionen und Filmusiken für Hollywood folgen
1937
Zweite Heirat mit Lotte Lenya
1938
Am 19.10. UA von Knickerbocker Holidayin New York, Filmmusik zu You and Me von Fritz Lang
1941
UA von Lady In The Dark im Januar 1941 in New York
1943
UA von A Touch Of Venus am 27.8. in New York, Weill erhält im selben Jahr die amerikanischen Staatsbürgerschaft
1947
Am 9.1.1947 UA von Street Scene in New York
1949
Entstehung von Lost in the Stars
3.4.1950
Well stirbt in New York an den Folgen eines Herzinfarktes

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc