Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Ernest Bloch

schweiz. Komponist

Diskograpie (26)

BIS 1662

1 CD/SACD stereo/surround • 71min • 2007

08.01.20109 9 9

Seltsamerweise hinterlässt die wunderbare, zu Herzen gehende Serenade von Leonard Bernstein auf dieser CD bei mir den schwächsten Eindruck. Sowohl Vadim Gluzman wie auch John Neschling gehen das Stück ein bisschen zu leichtfertig an, eher oberflächlich virtuos, immer ein wenig glättend. Es fehlt [...]

»zur Besprechung«

Hyperion CDA7571

1 CD • 74min • 2004, 2006

04.05.20078 7 8

Schon die Dramaturgie der Aufnahme stimmt beim Blick auf das Tracklisting erwartungsvoll: Rahmend die beiden populären begleiteten Suiten von Ernest Bloch und zwei wirkungsvolle Konzertstücke für Violine und Klavier von Paul Ben-Haïm, darin eingebettet die beiden wertvollen Solosuiten von Bloch und [...]

»zur Besprechung«

Ernest Bloch

Works for Piano and Orchestra

SWRmusic SWR19420CD

1 CD • 77min • 2007

11.01.20088 8 8

Bedauerlicherweise wird die schöpferische Bedeutung des 1880 in Genf geborenen Ernest Bloch in Verkennung seines Gesamtschaffens auf wenige, dafür fast schon populäre Stücke eingeengt. Vor allem die hebräische Rhapsodie für Cello und Orchester, Schelomo, ist immer wieder zu hören, wenn namhafte [...]

»zur Besprechung«

Gallo CD-1066

1 CD • 52min • 2000

01.09.20016 2 4

Ein Musterbeispiel einer Produktion, die bei einer zu hoch ausgepegelten, hörbar manipulierten und zu direkt abgenommenen Aufnahme sowie einem miserablen Booklet eine durchaus ansprechende künstlerische Leistung bietet. Daß es sich bei dem Concertino um die Bearbeitung eines Originalwerkes für [...]

»zur Besprechung«

timpani 1C1052

1 CD • 64min • 1999

01.10.200010 10 10

Eine äußerst willkommene Bereicherung der Ernest Bloch-Diskographie! Mit dem sinfonischen Diptychon Winter-Frühling von 1904/5 und dem Orchesterlieder-Zyklus Herbstgedichte von 1906 enthält sie zwei wichtige Werke aus Blochs erster Schaffensperiode, die zwar in Harmonik und Instrumentation noch [...]

»zur Besprechung«

Praga PRD 250185

1 CD • 51min • 2002, 2003

10.09.20037 7 7

Das erste Klavierquintett, entstanden 1921-23 in den Jahren von Blochs Tätigkeit als Leiter des Musikinstituts in Cleveland, zählt dank seiner Vitalität, seines Farbenreichtums und seiner ganz individuellen Ausdrucksweise zu den Höhepunkten von Blochs gewichtigem kammermusikalischem Œuvre. Obgleich [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3687-2

1 CD • 58min • 1964, 1965

07.10.20049 7 8

Diese mit 24-Bit-Technologie bearbeiteten Aufnahmen aus den Jahren 1964 und 1965 sind Nummer 27 einer umfangreichen Edition mit Aufnahmen von Karel Ancerl. [...]

»zur Besprechung«

Arte Nova 74321 76810 2

2 CD • 1h 59min • 1999

01.12.20008 8 8

Die Kammermusik nimmt einen wesentlichen Platz im Schaffen von Ernest Bloch ein. Der epische Tonfall und das orientalische Kolorit der Schelomo-Rhapsodie begegnen uns wieder in den Bildern aus dem chassidischen Leben (Baal Shem), deren zweiter Satz Nigun seit Szigetis legendärer Einspielung die [...]

»zur Besprechung«

harmonia mundi HMC 901810

1 CD • 72min • 2002

26.02.20048 8 8

Ernest Blochs (1880-1959) Musik zu sprachlich zu fassen ist nicht leicht, denn sie hat einen Grad an Reinheit und gleichzeitig Abgründigkeit, dass gängige Stil-Klassifizierungen nicht greifen. Der schlichte, stets gesangliche und melodisch intensive Klassizismus der drei späten Solo-Suiten hat so [...]

»zur Besprechung«

Hyperion CDA67439

1 CD • 69min • 2004

26.05.20059 9 9

Ernest Blochs Violinsonaten entstanden in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Sie entstammen seiner „hebräischen“ Schaffensperiode, in der der Komponist sich auf die Suche nach seinen jüdischen Wurzeln machte – meist ohne traditionelle Themen direkt zu zitieren, sondern indem er aus den [...]

»zur Besprechung«

Actes Sud AT 34100

2 CD • 67min • 1997

01.12.200010 8 10

Von allen Opern-Ausgrabungen aus letzter Zeit ist das die erstaunlichste: ein Werk, das alle Voraussetzungen hat, auf der Bühne gewaltig zu wirken, das eine farbenreiche, aufrührende Musik enthält, die allein beim Zuhören die wildbewegtesten Bilder entstehen läßt – und bis dato unbekannt, kaum [...]

»zur Besprechung«

Fireworks

BIS 1652

1 CD/SACD stereo/surround • 70min • 2006

02.02.200910 9 10

Vadim Gluzman, der wie Maxim Vengerov und Vadim Repin Zakhar Bron zu seinen Lehrern zählt, wird gerne in einem Atemzug mit Jascha Heifetz, David Oistrach oder Nathan Milstein genannt. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis dieser Künstler nach seinen bisherigen, vom Publikum und der Kritik [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Jüdische Kammermusik

SWRmusic 93.008

1 CD • 79min • 1999

01.01.200110 10 10

Der Titel der Reihe Faszination Musik verspricht in diesem Fall wirklich nicht zu viel: Sämtliche hier vorgestellten Werke sind eine wahre Entdeckung. Denn ihre Komponisten sind mit Ausnahme von Ernest Bloch (1880-1959) hierzulande unbekannt. Grigorij Gamburg, Michail Gnesin, Alexander Krejn und [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Yehudi Menuhin The Violin of the Century

EMI DVB 3101889

1 DVD-Video • 2h 09min • 1972

13.01.200610 4 10

Zwei Filme von Bruno Monsaingeon, die herausragenden Streicher-Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts gewidmet sind, bietet EMI in der jüngsten Staffel der DVD-Reihe „Classic Archive“ an, jeweils ergänzt durch weiteres seltenes Material aus den Archiven der INA und der BBC. [...]

»zur Besprechung«

Chloë

Warner Music 8573-88655-2

1 CD • 71min • 2001

22.02.20027 8 7

Die Debütplatte der 14jährigen Chloe Hanslip versammelt Stücke, die überwiegend zu den bekannten Virtuosenstücken für die Geige gehören. Sie spielt sie mit Hingabe und Verve, technisch einwandfrei und mit gehobener Musikalität. Chloe hat Freude an ihrem Können und zeigt dies auch. Trotz dieser [...]

»zur Besprechung«

Remembrance

BIS 1650

1 CD • 63min • 2007

17.07.20099 9 9

Erstaunlich an dieser Produktion ist alles. Erstens die Versammlung hochkarätiger Instrumente und Instrumentalisten – Sharon Bezalys weltbekannte goldene Flöte für Leonoard Bernsteins Halil und die 1690er Stradiva"Ex-Leopold Auer" des Geigers Vadim Gluzman für Ernest Blochs Baal Shem – in [...]

»zur Besprechung«

ReVisions

BIS 1782

1 CD/SACD stereo/surround • 58min • 2009

30.09.20109 10 7

In einem gemäß herrschendem Zeitgeist sehr persönlich geschriebenen Einführungstext (die deutsche Übersetzung klingt aus Gründen nationalsprachlicher Stilistik etwas anbiedernder als das Original) hebt der Cellist Steven Isserlis hervor, dass die vier hier versammelten Werke renommierter [...]

»zur Besprechung«

Simax PSC 1147

1 CD • 64min • 1998

01.10.200010 10 10

Selten macht eine neue Produktion so viel Spaß wie diese hervorragenden Aufnahmen der berühmten Klaviertrios. Das Programm des norwegischen Grieg-Trios ist von vornherein wunderbar ausgewogen: es verläuft wie aus einem Guß von der versteckten Leidenschaft von Schostakowitsch' jugendlichem [...]

»zur Besprechung«

Tzigane

RCA 74321 690862

1 CD • 66min • 1999

01.03.200110 10 10

Bei Enescus wunderbarer dritter Violinsonate mit ihren subtilen und ausgetüftelten Klangfermentierungen, die alles, was man gemeinhin unter dem Begriff volkskundlicher rumänischer Folklore subsumiert, in einen spinnwebfeinen Hauch reduziert, zeigt sich, was ein Geiger musikalisch kann. Daß der [...]

»zur Besprechung«

Eli Zion - von St. Petersburg nach Jerusalem

Musik aus der Neuen Jüdischen Schule

SWRmusic 93.122

1 CD • 65min • 2004

25.07.200510 10 10

Es war ein langer Emanzipationsprozeß der abendländischen Musik von der Imitation und Bearbeitung sakraler und weltlicher Melodien zur „absoluten Musik“, zum autonomen musikalischen Kunstwerk. Jüdische Musik, oder besser, Musik im Hallraum der rezitierten und gesungenen Thora hat einen solchen [...]

»zur Besprechung«

Jump!

Maximilian Hornung

Sony Classical 88697749242

1 CD • 71min • 2010

07.03.20118 9 8

Maximilian Hornungs Sony-CD mit populären Solostücken und anheimelnden Bearbeitungen trägt auf dem Cover das Motto „Jump“. Es kann sich nur auf das Foto beziehen. Der Cellist, dessen Namen in weißer Schrift deutlich abgebildet ist, bewältigt mit weit ausgebreiteten Armen den Quasi-„Wetten [...]

»zur Besprechung«

Avi-music 8553223

1 CD • 54min • 2009

28.06.20118 8 8

Zu loben ist der 29jährige Cellist Julian Steckel für seine Werkwahl. Es sind einmal nicht die Bestseller des einschlägigen Repertoires, sondern drei prononcierte, zudem eher mässig populäre Kostproben des 20. Jahrhunderts. Das substantielleste Werk ist zweifellos Ernest Blochs Rhapsodie Schelomo [...]

»zur Besprechung«

In The Shadow of War

BIS 1992

1 CD/SACD stereo/surround • 68min • 2012

14.03.20138 9 7

Die Schelomo-Rhapsodie von Ernest Bloch, ein programmatisches Werk einer neuen jüdischen Musik, gehört schon lange zum festen Bestand des Cello-Repertoires; das Werk hat seinen ganz eigenen, national-romantischen Reiz und vor allem signalhafte Bedeutung für die kulturelle Identität des sich [...]

»zur Besprechung«

The Sound of the 20s

Ars Produktion ARS 38 179

1 CD/SACD stereo/surround • 79min • 2015

14.08.201510 10 9

Mit dem eröffnenden „ Agitato“ der a-Moll-Violinsonate von Ernest Bloch springen Stefan Tarara und seine Partnerin Lora Vakova-Tarara gleichsam mit Verve in ein Duo-Programm von hoher literarischer Wertigkeit. Die in der jeweiligen Gesamtanlage schlüsssig wirkenden, dabei in der Tongebung und im Bereich der Detailpräzisierung ebenso elastisch wie unmissverständlich angelegten Wiedergaben stehen meiner Ansicht nach in einer imaginären Rangliste von neueren, aber auch älteren Violine/Klavier-Einspielungen ganz oben. [...]

»zur Besprechung«

Ivry Gitlis

Konzerte und Recital

SWRmusic SWR19005CD

2 CD • 2h 36min • 1962, 1972, 1985, 1986

03.03.20168 7 8

Ivry Gitlis, geboren 1922 und Schüler von Flesch, Enescu und Thibaud, ist nicht nur aufgrund seines Alters eine Legende, wie das ja ähnlich für Menachem Pressler oder Ida Haendel zutrifft. Er war stets ein höchst eigenwilliger, exaltierter Musiker, und als Geiger lange Zeit sehr umstritten, da er die reine Tonschönheit weniger kultivierte als seine großen Kollegen. [...]

»zur Besprechung«

Ben-Haim • Bloch • Korngold

Cello Concertos

cpo 555 273-2

1 CD • 68min • 2018

07.11.20198 8 8

Drei Cellokonzerte jüdischer Komponisten, entstanden 1946, 1954 und 1962, spielt Raphael Wallfisch, begleitet vom BBC National Orchestra of Wales unter Lukasz Borowicz [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige