Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Robert Stolz

* 25.08.1880 Graz
† 27.06.1975 Berlin

Robert Stolz, der letzte Meister der Wiener Operette, wurde am 25. August 1880 als zwölftes Kind des Komponisten und Musikdirektors Jakob Stolz und dessen Frau Ida, einer Pianistin und Musiklehrerin, in Graz geboren. Er studierte Musik in Graz, Berlin und Wien, absolvierte 1896 die Staatsprüfung für Musik und wurde 1897 Opernkorrepetitor am Städtischen Theater Graz. Danach war er Kapellmeister in Marburg an der Drau und 1902 am Stadttheater Salzburg. Am 3. März 1903 debütierte er dort mit der Operette Schön Lorchen als Komponist. Von 1905 bis 1917 war er musikalischer Leiter am Theater an der Wien, wo er u.a. am 30. Dezember 1905 Franz Lehárs Die lustige Witwe zur Uraufführung brachte. 1924 zog er nach Berlin, kehrte aber 1926 wieder nach Wien zurück. Als erklärter Gegner der Nationalsozialisten verließ er 1938 Österreich und Deutschland, kam über Zürich nach Paris und von dort aus nach New York, wo er die Kriegsjahre verbrachte. In den USA schrieb er zahlreiche Filmmusiken und wurde sogar für einen Filmmusik-Oscar nominiert (It Happened Tomorrow, 1944) sowie für das Lied Waltzing in the clouds in der Kategorie „Bester Song“. Am 28. August 1941 wurde er aus dem Deutschen Reich ausgebürgert und sein Vermögen beschlagnahmt, nachdem er alle Angebote des Deutschen Reiches ausgeschlagen hatte, „in Ehren“ nach Deutschland zurückzukehren. Nach Kriegsende kehrte Robert Stolz 1946 nach Wien zurück. 1952 begann er, die Musik für die legendäre Wiener Eisrevue zu liefern. Insgesamt schuf er 19 Eis-Operetten. 1960 komponierte und dirigierte er den österreichischen Beitrag zum Grand Prix Eurovision de la Chanson, das von Horst Winter gesungene Lied Du hast mich so fasziniert in London. Er schrieb über 60 Operetten (Tanz ins Glück, Zwei Herzen im Dreivierteltakt, Ballade vom lieben Augustin, Hochzeit am Bodensee bei den Bregenzer Festspielen 1969 u.a.) sowie zahlreiche Filmmusiken, Schlager, Im Prater blüh’n wieder die Bäume ist sein vielleicht berühmtester Schlager, dem sogar im Wiener Prater eine Gedenktafel gesetzt wurde. Robert Stolz starb am 27. Juni 1975 in Berlin und wurde am 4. Juli in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof beigesetzt.

Biographie Diskographie [7] Werke [38]

Diskographie aktuelle Auswahl: 7

Bei sehr umfangreichen Diskographien (>50) werden hier nur Einspielungen mit sehr guten Bewertungen aufgelistet.
Für weitere Ergebnisse benützen Sie bitte die Suche.

= Datum der Besprechung 
= Klassik Heute Bewertung

Il bel sogno

Carolina López Moreno

ARS 38 754;4260052387542
zur Besprechung
Selbst ist die Frau! Statt zu warten, bis sie von irgendwem entdeckt wird, oder in endlosen und viel zu häufig erfolglosen Vorsingen ihre Kräfte zu verschleißen und die Psyche zu beschädigen, arrangiert sie ein globales Vorsingen in Form einer von ...

Ars Produktion ARS 38 754 • 1 CD/SACD stereo/surround • 46 min.

17.03.18 [7 8 7]

Heiko Reissig Mein Lied für Dich

06233;6012772062335
zur Besprechung
Für den durchschnittlichen Klassik-Konsumenten wird die äußere Aufmachung der CD vielleicht etwas ungewohnt wirken. Statt eines einführenden Textes wird das Beiheft durch zahlreiche Widmungen von mehr oder weniger bekannten Kollegen des Künstlers an ...

duo-phon-records 06233 • 1 CD • 54 min.

30.12.05 [8 6 8]

Robert Stolz

Operetten

Arien, Operetten und Orchesterstücke

93.007;4010276011019
zur Besprechung
Der 25. Todestag von Robert Stolz - er starb im Juni 1975 kurz vor seinem 95. Geburtstag - veranlaßte den Südwestrundfunk, tief in seinen Archiven zu graben. Weil der Altmeister der Operette selbst oft am Pult des (damals noch) Rundfunkorchesters ...

SWRmusic 93.007 • 2 CD • 126 min.

01.03.01 [6 6 6]

R. Stolz • J.S. Svendsen

999 728-2;0761203972821
zur Besprechung
Wie Franz Lehár hatte auch Robert Stolz immer mal wieder den Drang zum "Höheren". Sein Liederzyklus op. 500, 1927/28 in Berlin entstanden, verleugnet die Atmosphäre jener Jahre nicht, auch wenn sein Schöpfer meinte, sich hier "jenseits der Mode" vom ...

cpo 999 728-2 • 1 CD • 64 min.

01.10.00 [8 8 8]

Florian Vogt

Favorites

88843035382;0888430353824
zur Besprechung
An dem Tenor Klaus Florian Vogt, der in der Partie des Lohengrin in Bayreuth und anderswo Furore machte, scheiden sich die kritischen Geister. Eine solche weiße, gewissermaßen geschlechtsneutrale Stimme war in diesem Fach bislang noch nicht gehört ...

Sony Classical 88843035382 • 1 CD • 55 min.

29.04.14 [7 8 7]

Wagner-Zyklus

und andere erotische und animalische Extremi- und Perversitäten

CTH26522;4003913126528
zur Besprechung
Die Namen Richard Wagner und Robert Stolz wird kein Musikfreund unmittelbar in Verbindung bringen. Und doch war der österreichische Operettenkönig des 20. Jahrhunderts ein Kenner und wohl auch Verehrer von Wagners Musik. Nachzuhören in seinem ...

Thorofon CTH26522 • 2 CD • 148 min.

31.10.18 [10 10 10]

Fritz Wunderlich

93.003;4010276010944
zur Besprechung
Emmerich Smola, der Chef des Großen Unterhaltungsorchesters Kaiserslautern (Südwestfunk) hat Fritz Wunderlichs Talent frühzeitig erkannt, er war es auch, der dem jungen Sänger die Chance geboten hat, sich erstmals im Rundfunk hören zu lassen. Das ...

SWRmusic 93.003 • 1 CD • 73 min.

01.10.00 [8 6 8]

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc