Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3618

Nikolai Roslavets

* 23.12.1880 Duschatin
† 23.08.1944 Moskau

Diskographie [4] Werke [10]

Diskographie aktuelle Auswahl: 4

Bei sehr umfangreichen Diskographien (>50) werden hier nur Einspielungen mit sehr guten Bewertungen aufgelistet.
Für weitere Ergebnisse benützen Sie bitte die Suche.

= Datum der Besprechung 
= Klassik Heute Bewertung

Preludes to a Revolution

98.480;4010276014973
zur Besprechung
Ob die amerikanische Pianistin Jenny Lin, wie die unverhältnismäßig lange Biographie des Booklets behauptet, tatsächlich eine „führende Stimme in der Musik der heutigen Zeit ist”, sei an dieser Stelle nicht weiter kommentiert. Es hätte durchaus ...

hänssler CLASSIC 98.480 • 1 CD • 78 min.

11.04.05 [9 8 8]

N. Roslavets

8.557903;0747313290321
zur Besprechung
Dieses Album ist von verräterischer Aussagekraft. Wir lernen in knapp 70 Minuten, dass die politische Missachtung oder Verfolgung eines Künstlers nicht automatisch für die Qualität seiner Produkte spricht; dass es fernerhin nicht reicht, bewährte ...

Naxos 8.557903 • 1 CD • 70 min.

03.07.07 [9 9 8]

Roslavets Violin Concertos

Alina Ibragimova

CDA67637;0034571176376
zur Besprechung
Nikolaj Roslavets (1881-1944) – sein Name wird auf der ersten Silbe betont – gehört zum größeren Umkreis der sogenannten „Scriabinisten“ in Rußland vor dem Ersten Weltkrieg bzw. in der frühen Sowjetunion. Die ohnehin an die Grenzen der Tonalität ...

Hyperion CDA67637 • 1 CD • 58 min.

12.01.09 [9 9 10]

N. Roslavets

8573-82017-2;0685738201723
zur Besprechung
Der 1881 geborene ukrainische Komponist Nikolai Roslavets erhielt seine Ausbildung am Moskauer Konservatorium und rückte in den Zwanziger Jahren in die Riege der wichtigsten Figuren des sowjetischen Musiklebens auf. Bis 1919 hatte er ein eigenes, ...

Teldec 8573-82017-2 • 1 CD • 72 min.

01.10.01 [8 8 8]

⇑ nach oben

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

901

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019