Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

László Lajtha

ungar. Komponist

Diskograpie (6)

Hungaroton HCD 31933

1 CD • 72min • 1999

01.11.20018 8 8

Die Trouvaillen dieses Rezitals mit ungarischen Volksliedbearbeitungen sind die von László Lajtha gesammelten und bearbeiteten Lieder - allesamt Katalogunikate. Nicht weniger ehrgeizig als seine beiden bekannteren Kollegen Bartók und Kodály hat sich der zehn Jahre jüngere Lajtha (1892-1963) um die [...]

»zur Besprechung«

László Lajtha String Quartets (Complete) Vol. 1

Hungaroton HCD 32542

1 CD • 62min • 2007

28.05.20088 6 7

Wer Béla Bartók liebt, muß keine großen Sprünge tun, um auch László Lajtha mögen. Und wer Bartók noch immer nicht mögen sollte, wäre vielleicht gut beraten, sich auf dem Umweg über seinen einstigen Assistenten anzunähern, der bei einer nicht selten ähnlich magyarischen Idiomatik vielleicht doch der [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

László Lajtha String Quartets (Complete) Vol. 2

Hungaroton HCD 32543

1 CD • 68min • 2007

29.05.20088 6 7

„„Wer Béla Bartók liebt, muß keine großen Sprünge tun, um auch László Lajtha zu mögen," schrieb ich gerade über die erste Folge der Streichquartettgesamtaufnahme, die mit den Nummern 1, 3 und 4 den Zeitraum zwischen 1923 und 1930 überspannte. Ich modifiziere und komprimiere die Aussage nach [...]

»zur Besprechung«

Marco Polo 8.223673

1 CD • 65min • 1996

01.05.200110 10 10

Mit dieser CD geht der Zyklus aller Sinfonien von László Lajtha (1892-1963) zu Ende. Mit der großartigen Achten und der lebensbejahenden Neunten erweist sich Lajtha einmal mehr als ebenbürtiger Komponist neben Kodály und Bartók; er muß wohl sogar als der führende Sinfoniker Ungarns betrachtet [...]

»zur Besprechung«

László Lajtha

String Quartets Complete Vol. 3

Hungaroton HCD 32544

1 CD • 72min • 2007, 2008, 2009

25.02.201010 10 10

Lázló Lajtha ist ein Komponist, den zu entdecken sich lohnt. Neben Bela Bartok und Zoltan Kodaly gilt der 1892 in Budapest Geborene als bedeutendster ungarischer Komponist in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Wie diese beiden widmete sich Lajtha der Erforschung der Volksmusik seiner Heimat, [...]

»zur Besprechung«

Hungaroton HCD 31815

1 CD • 72min • 1998

01.02.20008 6 8

Eine Art Entdeckungsreise bieten diese Erstaufnahmen wenig bekannter Werke mit dem Takács Trio, das mit seinen stilvollen, sorgfältig ausgeführten Interpretationen überzeugt. Es ist eine Freude, das ausgeglichene Ensemblespiel dieser Musiker zu hören, die den spielerischen, genußvollen Geist der [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige