Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Leoš Janáček

* 03.07.1854 Hochwald
† 12.08.1928 Mährisch-Ostrau

Leoš Janáček wurde am 3. Juli in Hochwald (Mähren) geboren. Er besuchte 1865 das Augustinerstift in Brünn, 1866 bis 1869 die deutsche Realschule und studierte 1869 bis 1872 an der „K.u.K. slawischen Lehrerbildungsanstalt“. Dort wurde er 1872 Musiklehrer und leitete verschiedene Chöre. Anschließend studierte er in Leipzig und Wien. von 1881 bis 1919 leitete er die Brünner Orgelschule und arbeitete schließlich als Forscher und Theoretiker über das Volkslied und über die „Melodie des gesprochenen Wortes“. Er sammelte Volkslieder seiner Heimat, beobachtete die Sprache seiner Landsleute und die Laute der Natur. Diese Studien flossen in seine Kompositionen ein, die „Sprachmelodie“ prägte seinen Stil nicht nur in den Vokalwerken. Seine Meisterwerke, die ihn weltberühmt machten, schrieb er fast alle in seinem letzten Lebensjahrzehnt (die Opern Katja Kabanowa, Das schlaue Füchslein, Die Sache Makropulos und Aus einem Totenhaus, die beiden Streichquartette, die Sinfonietta und die Glagolitische Messe). Janáček erfuhr viele internationale Ehrungten, er war u.a. Mitglied der Preußischen Akademie der Künste und der Tschechischen Akademie in Prag. Er starb am 12. August 1928 in Mährisch-Ostrau.

Biographie Diskographie [39] Texte [3] Werke [48]

Diskographie aktuelle Auswahl: 39

Bei sehr umfangreichen Diskographien (>50) werden hier nur Einspielungen mit sehr guten Bewertungen aufgelistet.
Für weitere Ergebnisse benützen Sie bitte die Suche.

= Datum der Besprechung 
= Klassik Heute Bewertung

20th Century Wind Quintets

8.553851;0730099482128
zur Besprechung
Hindemiths ungerechtfertigter Ruf als Komponist leichtgewichtiger Gebrauchsmusik lenkt von seinen eigentlichen Leistungen ab. Obwohl ein Frühwerk, werfen die Vielseitigkeit des Ausdrucks und die handwerkliche Perfektion der Kleinen Kammermusik Licht ...

Naxos 8.553851 • 1 CD • 57 min.

01.12.00 [4 6 6]

Thomas Adès spielt

5 57051 2;0724355705129
zur Besprechung
Er ist noch keine 30 und sorgt bereits für gehöriges Aufsehen - als Komponist, Dirigent und Pianist. Der Londoner Thomas Adès zeigt mit dieser CD, daß er auch am Klavier allein für die unterschiedlichsten Ansätze das passende Rüstzeug parat hat. ...

EMI 5 57051 2 • 1 CD • 72 min.

01.03.01 [10 10 10]

L.v. Beethoven • J. Brahms • L. Janáček

GMP 010301-1;4260036250046
zur Besprechung
Das junge Label Genuin macht mit interessanten Veröffentlichungen auf sich aufmerksam! Kürzlich waren es Schubert-Einspielungen mit dem Pianisten Daniel Röhm (D 958 und D 959), nun handelt es sich um eine gediegene, in allen Werksegmenten ...

Genuin GMP 010301-1 • 1 CD • 60 min.

19.12.03 [8 8 8]

A. Dvořák • L. Janáček • J. Suk

98.463;4010276014393
zur Besprechung
Auf seinem tschechischen Album mit Werken Dvoráks, Janáceks und Suks gelingt dem Dresdner Klaviertrio das Kunststück, sehr eindringlich zu musizieren, ohne das Ganze durch zu hohe Energie-Investitionen gewollt klingen zu lassen. In Dvoráks ...

hänssler CLASSIC 98.463 • 1 CD • 67 min.

13.12.05 [9 8 9]

G. Enescu • L. Janáček

16806;3399240168067
zur Besprechung
Rundum zu bewundern ist, wie durchsichtig, exakt und stimmig in den dynamischen Nuancen Kotková und Mulligan die extrem verästelten und in der feingewebten Komplexität fragilen beiden Hauptwerke Enescus für Geige und Klavier aufschlüsseln. ...

Forlane 16806 • 1 CD • 72 min.

01.08.01 [8 10 10]

From My Homeland

Czech Impressions

ARS 38 183;4260052381847
zur Besprechung
Bezogen auf den Titel dieser CD könnte man denken, dass die beiden Interpreten tschechische Wurzeln hätten. Der eine, Werner von Schnitzler (Violine), stammt aus Köln und studierte u.a. bei Pinchas Zuckerman in New York; der andere, Cosmin Boeru ...

Ars Produktion ARS 38 183 • 1 CD/SACD stereo/surround • 75 min.

20.05.16 [10 9 10]

E. Grieg • S. Gubaidulina • L. Janáček

10300;4009850103004
zur Besprechung
Ist es der Mut zum Ungewöhnlichen oder schlichte Gleichgültigkeit Erwartungshaltungen gegenüber, welche das kleine EigenArt-Label dazu bewogen hat, eine CD mit Werken herauszugeben, die abgesehen von der Besetzung praktisch nichts miteinander zu tun ...

EigenArt 10300 • 1 CD • 68 min.

23.12.04 [6 7 6]

J. Brahms • J. Haydn • L. Janáček • F. Mendelssohn Bartholdy • F. Schubert

258;4012653025817
zur Besprechung
Wenn doch das Protokoll für das obligatorische Klavier-Rezital nicht so starr wäre! Streng chronologisch zeigt Andrei Banciu mit fünf ausgewachsenen Werken auf einer mit 80 Minuten Spielzeit randvollen Produktion, dass er zwischen der Spätklassik ...

gutingi 258 • 1 CD • 80 min.

04.09.15 [10 10 10]

Heimat

CLCL 107;4260113461075
zur Besprechung
Dass die musikalische Auseinandersetzung mit dem Begriff „Heimat“ und der eigenen Vergangenheit für Gänsehaut sorgen kann, ist nichts Neues. Es handelt sich jedoch weniger um ein wohliges Kribbeln, das die Ausführung des absolut stimmigen Programms ...

Classicclips CLCL 107 • 1 CD • 61 min.

17.10.08 [9 9 9]

Leoš Janáček
Pianoworks

Danae Dörken

ARS 38 130;4260052381304
zur Besprechung
Was tun, wenn man von der Musik allein nicht nur vollkommen gefangen genommen wird, sondern wenn einem deren Interpretation geradezu den Boden unter den Füßen wegzieht? So ergeht es mir mit diesem außergewöhnlichen CD-Debüt einer jungen, aus ...

Ars Produktion ARS 38 130 • 1 CD/SACD stereo • 53 min.

03.01.13 [10 10 10]

Janáček • Dvořák

Sinfonietta • Symphony "From The New World"

Alpha 206;3760014192067
zur Besprechung
„Ich habe vorgeschlagen, den Begriff ,authentisch’ zu ersetzen durch strumenti evidenti. Um nichts anderes geht es ja.“ Also sprach Jos van Immerseel, als ich ihn vor neun Jahren im Concertgebouw zu Brügge besuchte und ganz nebenbei eine äußerst ...

Alpha Classics Alpha 206 • 1 CD • 71 min.

17.12.16 [10 10 10]

Janácek: Sämtliche lateinische Werke

SU 3354-2;0099925335427
zur Besprechung
Erst vor vierzig Jahren wurde ein Sammelheft mit Chorstücken auf lateinische Texte entdeckt, die Leos Janácek während seiner Prager Studienzeit komponiert hatte. Die Motetten, teils a cappella, teils mit Orgelbegleitung, spiegeln den Einfluß der ...

Supraphon SU 3354-2 • 1 CD • 45 min.

01.12.98 [8 8 8]

L. Janáček

93.181;4010276019961
zur Besprechung
Als interessant und sehr bedenkenswert empfinde ich es für das Verständnis (und für die Interpretation) der Klavierwerke Leos Janáceks, dass er die Satzüberschriften erst nachträglich hinzugefügt hat – oder haben soll. Überdies: Beate ...

SWRmusic 93.181 • 2 CD • 90 min.

28.03.07 [8 8 8]

L. Janáček

Alpha 133;3760014191336
zur Besprechung
Die beiden Streichquartette Leo Janáeks, Spätwerke des mährischen Komponisten, gehören seit vielen Jahrzehnten zum Standardrepertoire aller führenden Streichquartettformationen und sind häufig auf Tonträger eingespielt worden. Aber wie es selbst ...

Alpha Productions Alpha 133 • 1 CD • 68 min.

27.01.09 [9 9 8]

L. Janáček

SU 3436-2;0099925343620
zur Besprechung
Die hier vorgelegten Arrangements sind von unterschiedlicher Qualität. Gleich zu Beginn des Füchsleins wundert man sich zum Beispiel, daß das zackige Motiv der ursprünglichen Geigen hier in die blassen Flöten verlegt wurde (Tr. 1, 0'05). Schade, daß ...

Supraphon SU 3436-2 • 1 CD • 60 min.

01.01.00 [8 5 7]

L. Janáček

SU 3739-2;0099925373924
zur Besprechung
Sir Charles Mackerras zieht mit diesen Aufnahmen die Bilanz seiner lebenslangen Beschäftigung mit Janácek. Über fünfzig Jahre nachdem Vaclav Talich in Prag bei dem jungen Stipendiaten die Begeisterung für den tschechischen Komponisten weckte, gibt ...

Supraphon SU 3739-2 • 2 CD • 93 min.

31.03.04 [10 10 10]

Leoš Janáček: Jenufa

0927-45330-2;0809274533029
zur Besprechung
Vorsicht Opera live! Die Warnung ist berechtigt, denn in der Jenufa-Aufführung der Londoner Covent Garden Opera ist die aktionsreiche Regie Oliver Tambosis nicht zu überhören. Das Stampfen, Poltern, das geräuschvolle Umhertummeln auf der Bühne tritt ...

Erato 0927-45330-2 • 2 CD • 128 min.

03.02.03 [8 8 8]

Leoš Janáček: Jenufa

100 208;4006680102085
zur Besprechung
In diesem aus dem Jahr der politischen Wende stammenden Jenufa-Mitschnitt aus Glyndebourne entfaltet Regisseur Nikolaus Lehnhoff wohltuend bescheiden, ohne jeden Eigennutz das Begehren um gesellschaftliche Anerkennung und Gleichberechtigung, um ...

Arthaus Musik 100 208 • 1 DVD-Video • 118 min.

01.12.01 [8 8 10]

Leoš Janáček: Mährische Volkspoesie in Liedern (Nr. 1-53)

SU 3794-2;0099925379421
zur Besprechung
Iva Bittová ist ein Phänomen: Die tschechische Allround-Musikerin mit slowakischen Wurzeln ist Geigerin, Sängerin, Komponistin (und nicht zuletzt auch eine erfolgreiche Schauspielerin), die nicht nur in ihrer Heimat große Erfolge feiert, sondern ...

Supraphon SU 3794-2 • 1 CD • 76 min.

13.01.05 [10 10 10]

Leoš Janáček: Sarka (Oper in 3 Akten, 1887/1888)

SU 3485-2 631;0099925348526
zur Besprechung
Innerhalb kurzer Zeit hat Supraphon zwei tschechische Opern mit dem Titel Sárka herausgebracht: das Monumentalwerk von Zdenek Fibich aus dem Jahr 1897 (vgl. »Klassik heute« 5/2001) und nun Leos* Janác*eks allerersten musikdramatischen Versuch, ...

Supraphon SU 3485-2 631 • 1 CD • 64 min.

01.10.01 [10 8 10]

L. Janáček

641660-2;0028946166024
zur Besprechung
Ästhetisch überaus subtil beleuchtet András Schiff die mirakulöse Welt gedämpft wehmutsvoller Bitternis der Klavierwerke Janác*eks. Mit differenzierter Klangperfektion glättet er jedoch Brüche und Verwerfungen, die unter der poetischen Oberfläche ...

ECM 641660-2 • 1 CD • 76 min.

01.08.01 [6 10 8]

L. Janáček • R. Strauss

LYR 199;0794881634828
zur Besprechung
So akzentuiert hätten Plattenfirma und Sponsoren Amanda Favier und Cédric Tiberghien gar nicht als "junge Virtuosen" ausstellen müssen: Jugendlichkeit ist ihren Janác*ek- und Strauss-Spielweisen tatsächlich anzuhören. Besonders deutlich wird das an ...

Lyrinx LYR 199 • 1 CD • 56 min.

01.12.01 [8 8 10]

L. Janáček

EC 3927-2;0016861392727
zur Besprechung
Leider hält die CD nicht ganz das, was der fulminante Anfang verspricht. Da werden die klanglichen Schichten raffiniert gegeneinander gesetzt und die Kontraste bis zum Äußersten zugespitzt. Nicht alles ist so sprechend geraten wie der Beginn des ...

Emergo EC 3927-2 • 1 CD • 45 min.

01.04.01 [6 6 6]

L. Janáček

SU 3378-2;0099925337827
zur Besprechung
Janáceks großartiges Tagebuch eines Verschollenen möchte man als eine Art "lyrische Kammeroper" im engeren Wortsinne bezeichnen. Denn die schriftlichen Monologe des Bauernburschen, der der Zigeunerin erliegt, entwickeln eine Dramatik, die sich weder ...

Supraphon SU 3378-2 • 1 CD • 50 min.

01.11.99 [10 10 10]

Klavier-Rezital

SU 3416-2 131;0099925341626
zur Besprechung
Die Klavierwerke Janáceks sind bei aller kunstfertigen Gediegenheit und expressiven Detailversessenheit in erster Linie Einladungen zur Identifikation – und damit im Moment der musikalisch-theatralischen Umsetzung auch Aufforderung an den Solisten, ...

Supraphon SU 3416-2 131 • 1 CD • 56 min.

01.03.00 [6 6 6]

L. Janáček • Z. Kodály

CDA67147;0034571171470
zur Besprechung
Mit der Kirchenmusik hat sich der Atheist Leos* Janác*ek schwergetan: Eine erste Messe aus den 1870er Jahren blieb nicht erhalten, seinen zweiten Gattungsbeitrag, das hier eingespielte Es-Dur-Werk, brach er im Credo ab, griff die Partitur aber für ...

Hyperion CDA67147 • 1 CD • 73 min.

01.11.00 [6 6 6]

L. Janáček • B. Martinu

2564 61951-2;0825646195121
zur Besprechung
Eine Produktion mit einer schönen Dramaturgie: Zwei selten zu hörende instrumentale Hauptwerke von Bohuslav Martinu umrahmen zwei kaum bekannte Vokalwerke von Leos Janácek. Es handelt sich dabei um BBC-Mitschnitte von den Londoner ...

Warner Classics 2564 61951-2 • 1 CD • 65 min.

12.07.05 [8 8 8]

Melodies of Love and Death

CC72373;0608917237320
zur Besprechung
Eine im ersten Moment vielleicht allzu triviale, womöglich auch kommerziell justierte Idee, nämlich (weitgehend) populäre Opernpassagen via Klaviertrio – also „ohne Worte“ – zu präsentieren, erweist sich bei näherem Hinhören durchaus als tragfähig ...

Challenge Classics CC72373 • 1 CD • 71 min.

29.09.11 [9 9 9]

Mládí
Works by Janácek, Martinu, Reicha

1802;7518590018026
zur Besprechung
Kaum verrät die bescheidene optische Aufmachung dieser BIS-Produktion deren europäisch-musikhistorisches Großformat. Ein relativ kleiner Bildausschnitt der Prager Karlsbrücke bei frostiger Winterstimmung verweist auf das scheinbar beziehungslos ...

BIS 1802 • 1 CD • 79 min.

22.11.11 [10 10 10]

Ivan Moravec
Live in Prag

98.399;4010276012047
zur Besprechung
Als Arturo Benedetti Michelangeli ihn 1957 in Prag spielen hörte, lud er den jungen Ivan Moravec sofort zu seinen Meisterkursen nach Italien ein. Wenig später machte der tschechische Pianist Weltkarriere und gilt mittlerweile längst als einer der ...

hänssler CLASSIC 98.399 • 1 CD • 63 min.

05.02.02 [8 7 8]

L. Janáček • M. Ravel

CCS 14898;0723385148982
zur Besprechung
Das beim Münchner ARD Wettbewerb ausgezeichnete amerikanische Avalon Quartett ist ein technisch hervorragendes, gut aufeinander eingespieltes Ensemble, dessen ausdrucksmäßiger Horizont gleichwohl noch etwas eng wirkt. Sein Spiel scheint ...

Channel Classics CCS 14898 • 1 CD • 52 min.

01.08.01 [6 6 6]

Salon de Vienne

Thomas Albertus Irnberger

98903;9003643989030
zur Besprechung
Dass die leichte Muse in Wirklichkeit die schwerste Kunst sei, ist eine Binsenweisheit, doch man kann sie ins Konkrete übersetzen: Violinisten, die Salonmusik spielen, müssen Solisten von allererster Qualität sein, sonst kann man sie als Künstler ...

Gramola 98903 • 1 CD/SACD stereo/surround • 65 min.

24.01.11 [10 10 10]

Baiba Skride

Shostakovich Janacek

Violin Concertos

82876731462;0828767314624
zur Besprechung
Geschmackvoll und sorgsam disponiert, aber keineswegs überwältigend präsentiert die Geigerin Baiba Skride hier in zwei solide produzierten Rundfunk-Live-Mitschnitten die Violinkonzerte von Schostakowitsch und Janácek. Zumindest in Sachen ...

Sony Classical 82876731462 • 1 CD • 52 min.

20.02.06 [7 7 7]

L. Janáček • F. Schubert

LC 04457;0003930643669
zur Besprechung
Die CD wirkt von der Aufmachung her eine Privat-Produktion und zugeschnitten auf einen Konzertpublikums-Verkauf. Auch der Klang dieses wohl bearbeiteten Live-Mitschnitts aus dem Laienrefektorium des Klosters Maulbronn ist extrem gewöhnungsbedürftig: ...

K&K Verlagsanstalt LC 04457 • 1 CD • 63 min.

01.01.01 [8 2 4]

A. Dvořák • L. Janáček • B. Martinu • B. Smetana

SBT 1181;0749677118129
zur Besprechung
Ein Dokument von ebenso historischer und musikalischer Bedeutung: Die Einspielung von Janác*eks Sinfonietta entstand 1946 in Prag im Anschluß an den von Kubelik ins Leben gerufenen ersten "Prager Frühling" nach der Befreiung der Tschechoslowakei von ...

Testament SBT 1181 • 1 CD • 77 min.

01.07.01 [10 6 10]

Raritäten der Klaviermusik auf Schloß Husum

DACOCD 559;5709499559000
zur Besprechung
Das Festival Raritäten der Klaviermusik im Nordseehafenstädtchen Husum gilt längst als Geheimtip, nicht nur weil Marc-André Hamelin regelmäßig zu Gast ist. Tradition ist eine alljährliche CD mit Live-Mitschnitten, die auch diesmal mit einer ...

Danacord DACOCD 559 • 1 CD • 73 min.

01.07.01 [8 5 6]

Tschechische Violinsonaten

PRD 250 153;0794881618729
zur Besprechung
Viel ist über die musikalischen Nationalschulen des 19. Jahrhunderts geschrieben worden. Daß es sie gegeben hat, daran kann kein Zweifel bestehen - die allerletzten zerstreut diese wunderbare CD mit tschechischer Musik für Violine und Klavier. Von ...

Praga PRD 250 153 • 1 CD • 77 min.

01.12.01 [8 8 8]

Tzigane

74321 690862;0743216908622
zur Besprechung
Bei Enescus wunderbarer dritter Violinsonate mit ihren subtilen und ausgetüftelten Klangfermentierungen, die alles, was man gemeinhin unter dem Begriff volkskundlicher rumänischer Folklore subsumiert, in einen spinnwebfeinen Hauch reduziert, zeigt ...

RCA 74321 690862 • 1 CD • 66 min.

01.03.01 [10 10 10]

Haochen Zhang

Schumann • Liszt • Janáček • Brahms

2238;7318599922386
zur Besprechung
Intimität und Introvertiertheit sind die schönen Schlag- oder genauer gesagt: Streichelwörter, mit denen der 26jährige, aus Shanghai stammende Pianist Haochen Zhang sein musikalisches Beginnen im Begleitheft erläutert. Er distanziert sich damit ...

BIS 2238 • 1 CD/SACD stereo/surround • 66 min.

22.03.17 [9 9 9]

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie