Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Kantaten BWV 122-125

Kantaten BWV 122-125

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.05.00

hänssler CLASSIC 92.039

1 CD • 75min • 1972–1980

Es ist nur allzu verständlich, daß in die Bach-Gesamtedition von Helmuth Rilling gerade das Kantatenwerk, das Rilling zwischen 1970 und 1985 auf Schallplatte produzierte, unverändert übernommen wurde: alle Kantaten noch einmal aufzunehmen, wäre es schon wegen des riesigen Aufwands nicht möglich, und das Einsetzen nur einiger Neuaufnahmen hätte gerade das größte Positivum der Produktion, nämlich die einheitliche musikalische Grundkonzeption, zerstört. Neu ist also lediglich die Zusammenstellung der Werke: im Gegensatz zur damaligen Edition, die die Kantaten nach Kirchenfesten ordnete, folgt die jetzige Wiederauflage der Numerierung des Bach-Werke-Verzeichnisses von Wolfgang Schmieder; auch die Begleittexte wurden neu geschrieben.

Rillings Bach-Verständnis hat sich im Laufe der 15 Jahre gewiß in etlichen Details verändert – aber eben nur in Details: natürlich keine Originalinstrumente, keine Knaben- oder Männeraltstimmen und nur ganz zaghafte Versuche, die historisierende Aufführungspraxis hinsichtlich Rhythmik, Akzente usw. zu berücksichtigen. Es herrscht überall ein zweifellos wohltönender Klangfluß, in dem Dramatik und Ausdruckskraft durchaus nicht fehlen; doch heute würde Rilling wohl die französische Ouvertüre im Eröffnungssatz von BWV 119 mit schärferen rhythmischen Kontrasten oder die Eröffnungschöre von BWV 121 und BWV 128 wahrscheinlich weniger mechanisch gestalten; auch der Chor klingt in seinen neuen Aufnahmen viel schlanker und transparenter als hier. Unverändert beeindruckend sind dagegen die Solisten: wunderschön timbrierte Stimmen, beispielhafte Artikulation.

Dr. Éva Pintér [01.05.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Das neugeborne Kindelein BWV 122 (Kantate)
2 Liebster Immanuel, Herzog der Frommen BWV 123 (Kantate)
3 Meinen Jesum laß ich nicht BWV 124 (Kantate)
4 Mit Fried und Freud ich fahr dahin BWV 125 (Kantate)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Helen Donath Sopran
Arleen Augér Sopran
Helen Watts Alt
Marga Hoeffgen Alt
Adalbert Kraus Tenor
Aldo Baldin Tenor
Kurt Equiluz Tenor
Niklaus Tüller Bass
Wolfgang Schöne Bass
Philippe Huttenlocher Bass
Gächinger Kantorei Stuttgart Chor
Frankfurter Kantorei Chor
Bach Collegium Stuttgart Orchester
Helmuth Rilling Dirigent
 
92.039;4010276015390

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc