Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

R. Schumann

Hyperion 1 CD CDA7063

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.12.99

Klassik Heute
Empfehlung

Hyperion CDA7063

1 CD • 57min • 1998

Die Presse ihres Heimatlandes Großbritannien nennt sie in einem Atemzug mit dem Beaux Arts Trio, und wenn man diese CD hört, ahnt man, warum. Der Geiger Anthony Marwood, der Cellist Richard Lester und die Pianistin Susan Tomes verfügen über die Gabe, ihre detailgenau gestalteten Einzelbeiträge organisch im großen Fluß der Musik aufgehen zu lassen. Ihr Ensembleklang ist dabei vielgestaltig, beredt und homogen zugleich – wahrhaftig eine Quadratur des Kreises, die nur ausgezeichneten Musikern gelingt, die zuhören können und die Substanz der Musik im Blick haben. Schumanns impulsivem ersten Klaviertrio op. 63, ein Geniestreich sondergleichen, und seinem zweiten, mehr konstruktiv gefügten Klaviertrio op. 80 schenkt das Florestan Trio Temperament und Tatkraft in den Ecksätzen, tastenden Klangsinn und innigen Ausdruck in den Binnensätzen. Die gestalterische Präsenz läßt in keinem Takt nach und durchzieht die fast 60 Minuten dieser Aufnahme mit bewundernswerter Konsequenz. Das ist der Stoff, aus dem große Interpretationen gemacht sind.

Dr. Gero Schließ [01.12.1999]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Schumann Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 63
2 Klaviertrio Nr. 2 F-Dur op. 80

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Anthony Marwood Violine
Richard Lester Violoncello
Susan Tomes Klavier
 
CDA7063;0034571170633

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Chopin
Debussy
Pletnev live at Carnegie Hall
Sokolov
OehmsClassics 1 CD OC 558
Ondine 1 CD ODE 1095-2

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc