Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

Besprechung CD

Anna & Angelika

akkordeon & violin

tutl FKT090

1 CD • 57min • 2022

08.04.2023

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Die junge Klassikszene zeigt sich gerade in ungewöhnlichen Besetzungen von einer aufgeweckten, frischen Seite. Ein besonders charmantes und künstlerisch bestens funktioniernes Beispiel kommt aus dem hohen Norden – genauer gesagt von den zu Dänemark gehörenden Färöer-Inseln: Die Akkordeonistin Anna Hüdepohl und die Geigerin Angelika Hansen zeigen sich auf ihrer neuen, schlicht und prägnant „Anna & Angelika“ betitelten CD besonders gut aufeinander eingespielt. Sie haben sich für ihr Debüt auf Tonträger ein abwechslungsreiches Highlight-Repertoire vorgenommen und dies für Violine und Akkordeon wirkungsvoll neu arrangiert. Von Norwegen und Finnland bis hin zu Argentinien und Spanien geht die Reise, aber auch romantisch-klassisches Repertoire von Elgar, Schumann und Mozart fügt sich stimmig aneinander, so dass es über sämtliche 15 Nummern mitreißend bleibt.

Gemeinsamer Konsens

Bei der üblichen Konstellation „Violine plus Klavier“ ist die gemeinsame, reiche Welt klar definiert: Klavier und Violine bleiben irgendwo doch Gegenpole, auch wenn natürlich die künstlerische Symbiose das Ideal ist. Violine und Akkordeon bewegen sich hier noch mehr aufeinander zu – mag es an der gemeinsamen, höheren Lage liegen oder aber an der „atmenden“ Tongebung auf dem Akkordeon, die doch jedem noch so endlos langen Bogenstrich auf der Violine das Wasser reichen kann. Dass Anna und Angelika phasenweise wie ein einziges Instrument klingen, ist aber vor allem einem hörbaren Konsens der beiden hochmotivierten Musikerinnen geschuldet.

In neuem Klanggewand

Stücke wie eine Sicilienne von Maria Theresia von Paradis oder William Krolls Banjo and Fiddle inspirieren zu einem aufgeweckt-leichtfüßigen Folk. Edvard Griegs Solveigs Lied aus der Peer- Gynt-Suite klingt verblüffend neu in dieser Konstellation, irgendwie nach weiter Landschaft und überlieferter Volkskultur. Mozarts Allegro aus seiner Klaviersonate KV 301 wirkt resoluter, pointenreicher und auch kantiger, als man es normalerweise kennt. Überhaupt wird scheinbar Bekanntes mit neuen Hörerfahrungen bereichert, etwa auch Piazzollas Welthit Oblivion oder Gershwins Summertime, auch so etwas verstehen die beiden Musikerinnen hinreißend neu aufzupolieren. Genug spielerisches Potenzial für jedes der kleinen Abenteuer ist auf jeden Fall vorhanden. Wenn Anna Hüdepohl auch viele Klangregister bis hinunter zum tiefen Bass ausreizt und damit quasi ein kleines Orchester auf die Beine stellt, kann Angelika Hansen mit einer ebenso kraftvollen Bandbreite (brillant zum Beispiel einige hochvirtose Doppelgriffpassagen) aufwarten.

Man könnte meinen, dass schon seit Menschengedenken auf Violine und Akkordeon zusammen musiziert worden ist. In vielen Volksmusik-Kulturen kann man davon vielleicht auch ausgehen, nur in der Kunstmusik markiert diese Besetzung immer noch exotisches Neuland. Anna Hüdepohl und Angelika Hansen liefern hier eine Horizonterweiterung, die irgendwie überfällig schien.

Stefan Pieper [08.04.2023]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Maria Theresia Paradis
1Sicilienne 00:03:02
Isaac Albéniz
2Tango 00:02:34
William Kroll
3Banjo and Fiddle 00:03:22
Edvard Grieg
4Solveigs Sang (Peer Gynt) 00:05:31
Wolfgang Amadeus Mozart
5Allegro aus Klaviersonate KV 301 00:06:20
Oskar Merikanto
6Valse lente 00:03:06
Edward Elgar
7Liebesgruß 00:03:14
Astor Piazzolla
8Oblivion 00:04:19
George Gershwin
9Summertime 00:02:21
Vittorio Monti
10Czardas 00:04:38
Fritz Kreisler
11Liebesfreud 00:03:25
Antonín Dvořák
12Romance (Romantische Stücke) 00:02:51
Robert Schumann
13Träumerei (aus Kinderszenen) 00:03:29
Pablo Sarasate
14Romanza Andaluza 00:05:02
Jens Christian Svabo
15Menuet (Node Bog) 00:04:06

Interpreten der Einspielung

Das könnte Sie auch interessieren

08.04.2023
»zur Besprechung«

Anna & Angelika, akkordeon & violin
Anna & Angelika, akkordeon & violin

16.03.2022
»zur Besprechung«

Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1
Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1

12.08.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1
Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1

10.04.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244
Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024