Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Duo Arnicans

Enchanted Works for Cello & Piano

Duo Arnicans

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 23.10.18

Solo Musica SM 288

1 CD • 71min • 2017

Noten, die auf Papier gebannt sind und von Gefühlszuständen ihrer Schöpfer künden, brauchen Interpreten, Mittler und Zuhörer, erst dann entsteht Musik. Das Duo Arnicans, bestehend aus der aus Lettland stammenden Pianistin Arta Arnican und dem aus Südafrika kommenden Cellisten Florian Arnicans lässt an dieser Schnittstelle ein Höchstmaß an Einfühlung und Empfindung entstehen. Sie speist sich auf dieser CD aus vielen Quellen, vorzugsweise aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Es sind vor allem – aber nicht nur – kleine, intime Charakterstücke, die allesamt wie für dieses Interpretenpaar komponiert wirken. Was Florian Arnicans mit seinem aufblühenden, kantablen Celloton vermag und von Arta Arnicans Klavierspiel feinfühlig und hellwach beantwortet und zusammengehalten wird – das ist eine sichere Bank, um sich vorbehaltlos allen Gefühlszuständen, die da kommen mögen, zu öffnen.

Fast ein wenig zu sehr schwelgt Elgars Chanson de Matin zu Beginn im Pathos. Man sollte sich davon aber nicht blenden lassen, denn spätestens in Franz Schuberts Ständchen D 957 überwiegt nur noch berückende Innigkeit. Sich aufeinander einschwören und zu neuen Horizonten aufschwingen – in dieser Hinsicht ist auf dieses Interpretenduo in jedem Moment der insgesamt 24 Stücke Verlass. Weiter spannt sich der Bogen über ein Lied ohne Worte von Felix Mendelssohn-Bartholdy, passiert stetig neue Stationen verschiedenster Empfindungen. Etwa in einer tieftraurigen Elegie von Jules Massenet, oder auch Rachmaninoffs Vokalise. Zwischendurch liefert die CD aber auch spannende Repertoire-Entdeckungen: Wer kennt schon den rezitativischen Song of the Birds des Jahrhundert-Cellisten Pablo Casals, den sich Florian Arnicans hier mit der ihn eigenen Spiellust einverleibt? Und Arta Arnican lässt die Impressionismen funkeln in Ravels Pièce en Forme de Habanera. Das Spiel verdichtet sich charismatisch auftrumpfend in dem einzigen zyklischen Werk auf dieser CD, Manuel de Fallas berühmter Suite populaire Espagnole. Eine kluge Programmauswahl zeigt sich darin, dass es nicht allzu vorhersehbar wird: Wo jeder bei Astor Piazolla sofort an einen „Hit“ wie Libertango denkt, konterkartiert die vorliegende CD mit Piazollas getragenem Ave Maria die Erwartungen.

Die Symbiose dieser beiden Musikerpersönlichkeiten wirkt nachhaltig bis zum Schluss, nachdem auch noch Sibelius, Schumann, Brahms, aber auch Repertoire-Exoten wie Janis Kepitis oder Jazeps Vitols zu Wort gekommen sind. Eigentlich kann von diesem empfindsamen Interpreten-Duo alles ins Hier und Jetzt geholt werden, was auch dessen zweite CD eindrucksvoll beweist.

Stefan Pieper [23.10.2018]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 E. Elgar Chanson de matin op. 15 Nr. 2 00:02:31
2 J.S. Bach Arioso 00:03:29
3 F. Schubert Ständchen D 957 Nr. 4 (Leise flehen meine Lieder - aus: Schwanengesang D 957) 00:03:43
4 J. Mediņš Aria 00:04:02
5 F. Mendelssohn Bartholdy Romance sans paroles D-Dur op. 109 für Violoncello und Klavier (dédiée à Mlle. Lise Christiani) 00:03:47
6 A. Dvořák Als die alte Mutter mich noch lehrte singen op. 55 Nr. 4 00:02:18
7 J. Suk Serenade A-Dur op. 3 Nr. 2 00:04:37
8 J. Massenet Élégie f-Moll 00:02:10
9 S. Rachmaninow Vocalise e-Moll op. 34 Nr. 14 für Violoncello und Klavier 00:06:03
10 P. Casals El cant dels ocells 00:03:26
11 M. Ravel Pièce en forme de Habanera 00:02:35
12 M. de  Falla El paño moruno (aus: Siete canciones populares españolas) 00:02:12
13 Nana (aus: Siete canciones populares españolas) 00:02:25
14 Canción (aus: Siete canciones populares españolas) 00:01:09
15 Polo (aus: Siete canciones populares españolas) 00:01:19
16 Asturiana (aus: Siete canciones populares españolas) 00:02:31
17 Jota E-Dur (aus: Siete canciones populares españolas) 00:02:49
18 A. Piazzolla Ave Maria 00:04:46
19 J. Sibelius Romance F-Dur op. 78 Nr. 2 – Andante 00:02:41
20 J. Vītols Hushaby, hushaby bear cubs 00:01:36
21 J. Ķepītis Lullaby for an active little boy 00:01:55
22 R. Schumann Abendlied op. 85 Nr. 12 00:02:46
23 J. Brahms Wiegenlied op. 49 Nr. 4 (aus: Des Knaben Wunderhorn) 00:01:45
24 E. Elgar Chanson de nuit op. 15 Nr. 1 00:03:23

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Duo Arnicans Violoncello, Klavier
 
SM 288;4260123642884

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc