Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Salve Regina

Musik zum Lob der Maria

Rondeau ROP6118

1 CD • 64min • 2016

08.02.2017

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Musikalische Marienverehrungen haben seit dem frühen Mittelalter eine lange und wunderbar vielseitige Tradition zwischen dem Lobgesang „Magnificat“ über die Geburt Christi und dem tragischen „Stabat Mater“, dem Klagelied Mariä über den verstorbenen Sohn. Die Stationen des Lebens der Gottesmutter werden in der vorliegenden Einspielung durch die Werke von Antonio Caldara quasi wie eine musikalische Reise durch unterschiedliche Stimmungen und Situationen geschildert, und dazu passen sehr gut die verschiedenen stilistischen Strömungen des Hochbarocks: zwischen prachtvollen, zweichörigen Vertonungen und intimen Solowerken bietet die Aufnahme eine breite, schön differenzierte Ausdruckspalette.

Wie bei zahlreichen Veröffentlichungen aus der barocken Zeit, bringt auch diese Aufnahme eine höchst professionelle Darbietung: die Intonation ist perfekt, die motivische Ausformulierung ist sowohl in den Singstimmen wie auch im Instrumentalspiel sehr akzentuiert (Ave maris stella, tr. 4). Eine spannende, ja dramatische Wiedergabe erfährt Tenebrae factae sunt (tr. 13), hervorragend ausgekostete Kontraste das Stabat Mater (tr. 14). Daß die Textverständlichkeit mitunter doch durchaus zu bemängeln ist – das gehört leider auch zum „historisierenden Alltag“ solcher Aufnahmen.

Dr. Éva Pintér [08.02.2017]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Antonio Caldara
1Magnificat anima mea Dominum (Motette) 00:04:10
2Haec est regina virginum für Sopran, Violinen und B.c. (Kantate) 00:04:34
3Suscepit Israel (aus: Magnificat C-Dur) 00:02:17
4Ave maris stella 00:03:23
5Regina coelorum laetare 00:03:58
6Salve Regina 00:07:55
7Triosonate e-Moll op. 1 Nr. 5 00:07:57
11Crucifixus 00:04:27
12Laboravi ingemitu meo 00:02:41
13Tenebrae factae sunt 00:06:23
14Stabat Mater 00:16:22

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

09.02.2017
»zur Besprechung«

LGT Young Soloists Vol. 1 / C major
"LGT Young Soloists Vol. 1 / C major"

07.02.2017
»zur Besprechung«

Felix Draeseke, Quintet • Romance & Adagio • Sonata / TYXart
"Felix Draeseke, Quintet • Romance & Adagio • Sonata / TYXart"

Das könnte Sie auch interessieren

02.10.2002
»zur Besprechung«

 / cpo
" / cpo"

01.01.2001
»zur Besprechung«

 / Naxos
" / Naxos"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige