Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Alessandro Scarlatti

Cantatas

Alessandro Scarlatti

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 12.06.12

cpo 777 748-2

1 CD • 49min • 2009

Aus der schier unüberblickbaren Menge von Solokantaten Alessandro Scarlattis hat der Cembalist und Ensembleleiter Marcello Di Lisa drei besonders gute ausgewählt und mit seinem Concerto de' Cavalieri für cpo eingespielt. Die drei Kantaten, die hier mit einer exzellenten Kommentierung vorgelegt werden, stehen sämtlich unter dem Motiv der verlassenen Liebhaberin; die bekannteste Figur dürfte die der Ariadne sein.

Scarlattis Kantaten sind jeweils wie kleine Kaleidoskope; sie schildern die Handlungen in einer bunten Vielzahl von äußerst verschiedenen Formen und Stilen, von der ausgewachsenen Affekten-Arie („Struggiti o core in pianto“ aus L'Arianna) bis hin zum übermütigen Rausschmeißer mit Solo-Trompete („Tralascia pur di piangere“) aus Su le sponde del Tebro; in keinem der Stücke tritt das zugrundeliegende Modell abwechselnder Rezitative und Arien schematenhaft hervor.

Doch gleichzeitig fällt den Musikern um Marcello Di Lisa auch viel ein; es ist gut zu hören, dass man sich mit den Stücken so intensiv beschäftigt hat, dass sich die Phantasie entzünden konnte. Die Streicher können geradezu perkussiv zupacken, kontrapunktische Pracht entfalten oder sehr expressiv im Nichts verlöschen. Dazu verfügt die Sopranistin Adriana Fernandez mit ihrer schlanken, sehnigen, biegsamen, aber immer schön timbrierten Stimme über einen solchen Ausdrucksreichtum, dass auch ein abwechslungssüchtiger Hörer sich freut, ihr in fast jeder Nummer zu begegnen. Einzig und allein kann man an dieser Produktion bedauern, wenn auch nicht wirklich kritisieren, dass sie mit 48:41 recht kurz ist.

Dr. Michael B. Weiß [12.06.2012]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Scarlatti L' Olimpia (Kantate) 00:15:05
8 L' Arianna (Kantate) 00:19:42
18 Su le sponde del Tebro (Kantate) 00:13:39

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Adriana Fernandez Sopran
Gabriele Cassone Trompete
Concerto de' Cavalieri Ensemble
Marcello Di Lisa Dirigent
 
777 748-2;0761203774821

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik für Blechbläser

Ondine 1 CD ODE 957-2
The Baroque Trombone
BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1638
Håkan Hardenberger
BIS 1 CD BIS-CD-1109

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Vincent Larderet<br />Ravel - Orchestra & Virtuoso Piano
100 Transcendtal Studies
Tacet 2 CD 161
Martha Argerich
Alberto Ginastera
Frédéric Chopin

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc