Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Joseph Haydn String Quartets Anthology Vol. 1

Accent ACC 24197

1 CD • 59min • 2007

03.02.2009

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Im zwölften Jahr seines Bestehens überrascht das Schuppanzigh-Quartett anläßlich des Haydn-Gedenkjahres 2009 (200. Todestag am 31. Mai) mit einer dreiteiligen „Anthologie“, eine Auswahl von voraussichtlich neun Streichquartetten (von mehr als 70 Beiträgen des Urvaters dieser Werkgattung); darin widmen sich die jungen Virtuosen einigen aus ihrer Sicht im gegenwärtigen Konzertleben zu Unrecht vernachlässigten Einzelwerken. Das wirkt mutig angesichts so mancher Vergleichseinspielung. Ob die vorliegende Auswahl unter diesem Aspekt stichhaltig ist, wird man erst nach dem vollständigen Erscheinen des Dreierpaketes beurteilen können. Als Finale der Start-CD wurde das sogenannte „Froschquartett“ aus Haydns bedeutendem Werkzyklus der Preußischen Quartette Opus 50 ausgesucht. Der historische Beiname beruht auf einer vom Komponisten geforderten Spielweise des Themas im Schlußsatz mit „quakendem“ Klangeffekt der ersten Geige. Leider geht der beabsichtigte Spielwitz bei dieser Wiedergabe durch eine viel zu rasante Auffassung von Haydns Allegro con spirito-Vorschrift verloren. Überhaupt scheinen sich die Interpreten trotz ihrer Kompetenz im Hinblick auf historisierende Aufführungsparaktiken über Tempofragen wenig Gedanken gemacht zu haben. Natürlich beherrschen sie ihre (im Beiheft nicht näher definierten) „Originalinstrumente“ phänomenal; gleichzeitig aber überspielen sie mit diesem Können und Impetus alle kantablen Spannungsbögen, wenn langsame Zeitmaße vorgeschrieben sind und eine ebenso gefühlvolle wie ausdrucksstarke Wiedergabe der Adagio-, Andantino- oder Poco-Adagio-Sätze nahelegen. Selbst die Menuette stehen hier einer späteren Wiener-Walzer-Mentalität näher als dem einst im Schloß Eszterháza gepflegten graziösen Modetanz höfischer Eleganz.

Dr. Gerhard Pätzig [03.02.2009]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Joseph Haydn
1Streichquartett A-Dur op. 9 Nr. 6 Hob. III:24 00:15:25
5Streichquartett C-Dur op. 74 Nr. 1 Hob. III:72 00:24:22
9Streichquartett Nr. 41 D-Dur op. 50 Nr. 6 Hob. III:49 00:19:34

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

04.01.2010
»zur Besprechung«

 / Accent
" / Accent"

09.01.2006
»zur Besprechung«

Ferdinand Ries, Streichquartette Vol. 1 / cpo
"Ferdinand Ries, Streichquartette Vol. 1 / cpo"

Das könnte Sie auch interessieren

12.11.2018
»zur Besprechung«

Ferdinand Ries, String Quartets Vol. 3 / cpo
"Ferdinand Ries, String Quartets Vol. 3 / cpo"

22.12.2010
»zur Besprechung«

The Auryn Series XXX, Joseph Haydn: String Quartets op. 9 nos. 1-6 / Tacet
"The Auryn Series XXX, Joseph Haydn: String Quartets op. 9 nos. 1-6 / Tacet"

08.04.2010
»zur Besprechung«

The Auryn Series XIX, Auryn's Haydn: op. 74 / Tacet
"The Auryn Series XIX, Auryn's Haydn: op. 74 / Tacet"

04.01.2010
»zur Besprechung«

 / Accent
" / Accent"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige