Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Brahms • A. Dvořák • F. Liszt • R. Schumann • P. Tschaikowsky

EMI 1 CD 5 85303 2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 16.04.04

EMI 5 85303 2

1 CD • 72min • 1973-1980

Liedersängerinnen vom Schlage einer Brigitte Fassbaender sind heute selten zu finden; solche Sängerinnen, welche die Unverstelltheit des Ausdrucks und die Wahrhaftigkeit der Aussage vor die glatte technische Makellosigkeit und den rein kulinarischen Wohllaut stellen, die nicht nach stimmlicher Perfektion streben, sondern sich ins Herz des Zuhörers hineinsingen wollen, die sich nicht in die Schutzzone musikalischer Korrektheit zurückziehen, sondern auch mal mit dem Risiko, Regeln zu verletzen, die emotionale Sättigung und dramatische Dringlichkeit ihres Singens rückhaltlos in den Vordergrund stellen.

Schon auf ihrem ersten Lied-Recital von 1973, das dem Thema „Zigeunerlieder“ gewidmet war, ist dies alles zu hören. Die damals 34jährige Brigitte Fassbaender überfällt einen regelrecht mit der Frische und Spontaneität ihrer unverbrauchten, vitalen Stimme, ihrem kraftvollen, üppigen Mezzoklang, auch mit dem ungeniert und nachdrücklich eingesetzten Brustregister. Schon damals beeindruckte Brigitte Fassbaender mit der charakteristischen Individualität ihres Timbres, der mitreißenden Verve ihres Vortrags, ihrer unbändig-temperamentvollen Lust am Singen und zumal mit dem Verzicht auf jede selbstgefällige Manieriertheit. Im Vergleich dazu wirken viele der heutigen sogenannten Mezzos blutarm, uninteressant und austauschbar.

Kurt Malisch † [16.04.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Schumann Liederalbum für die Jugend op. 79 (1849)
2 F. Liszt Die drei Zigeuner S 320
3 P. Tschaikowsky Lied der Zigeunerin op. 60 Nr. 7 (1887)
4 A. Dvořák Mein Lied ertönt op. 55 Nr. 1 (aus: Zigeunermelodien op. 55)
5 Ei, wie mein Triangel wunderherrlich läutet op. 55 Nr. 2
6 Rings ist der Wald so stumm und still op. 55 Nr. 3
7 Als die alte Mutter mich noch lehrte singen op. 55 Nr. 4
8 Reingestimmt die Saiten op. 55 Nr. 5
9 In dem weiten, breiten, luft'gen Leinenkleide op. 55 Nr. 6
10 Horstet hoch der Habicht auf den Felsenhöhen op. 55 Nr. 7 (1880)
11 J. Brahms He, Zigeuner, greife in die Saiten ein op. 103 Nr. 1
12 Hochgetürmte Rimaflut op. 103 Nr. 2
13 Wisst ihr, wann mein Kindchen am allerschönsten ist? op. 103 Nr. 3
14 Lieber Gott, du weißt op. 103 Nr. 4
15 Brauner Bursche führt zum Tanze op. 103 Nr. 5
16 Röslein dreie in der Reihe op. 103 Nr. 6
17 Kommt dir manchmal in den Sinn op. 103 Nr. 7
18 Therese op. 86 Nr. 1
19 In stiller Nacht. zur ersten Wacht WoO 33,42 (Deutsche Volkslieder Heft 6)
20 Da unten im Tale (aus: Deutsche Volkslieder)
21 Der Schmied op. 19 Nr. 4
22 Nicht mehr zu Dir zu gehen op. 32 Nr. 2
23 Der Tod, das ist die kühle Nacht op. 96 Nr. 1
24 Über die Heide op. 86 Nr. 4
25 Auf dem Kirchhofe op. 105 Nr. 4
26 An die Nachtigall op. 46 Nr. 4
27 O wüßt' ich doch den Weg zurück op. 63 Nr. 8 (Heimweh II)
28 F. Liszt Oh! quand je dors S 282
29 Ihr Glocken von Marling S 328 (Emil Kuh)
30 Es war ein König in Thule S 278

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Brigitte Fassbaender Mezzosopran
Karl Engel Klavier
Erik Werba Klavier
Irwin Gage Klavier
 
5 85303 2;0724358530322

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc