Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Études pour piano Vol. II

Études pour piano Vol. II

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 30.08.02

label_1191.jpg
→ Katalog und Neuheiten

Tacet 100

1 CD • 67min • 2001

Nach ihrer musikalisch phänomenalen und rein pianistisch ebenso glänzenden ersten CD mit Etüden für Klavier (Ligeti, Strawinsy, Bartók, Messiaen; Tacet 53) legt Erika Haase nach: Ebenso schlüssig durchdacht wie differenziert dargebracht stellt sie auf dieser CD die beiden 1995 und 1996/97 fertiggestellten Ligeti-Etüden Nr. 15 und 16 des Dritten Bandes sowie Werke von Lutoslawski und Scriabin den beiden höchst anspruchvollen Etüden-Bänden Debussys an die Seite. Auch hier überzeugt er wieder, der spürbar bis ins kleinste Detail ausgearbeitete und dabei doch jedes kleine Puzzle-Teil in ein stimmig-strömendes Gesamtkonzept integrierende Ansatz. Erika Haase spielt diese Etüden mit einer Entschlossenheit und Selbstverständlichekit, als hätte sie sie selbst konzipiert. Der Etüden-Charakter gerät dabei in den Hintergrund: die Pianistin zeigt, dass die Gattungs-Bezeichnung "Etüde" viel zu technisch gedacht ist. Sie präsentiert Charakterstücke mit jeweils spezifischem Schwierigkeitsgrad (letztere sind ja gerade bei Debussy zum Stücktitel avanciert, werden hier aber in der musikalischen Aussage zur Nebensache). Geringfügige Abstriche sind im Vergleich zu Études pour piano Vol. II in Sachen Klang zu machen, der erste Teil war noch ein Spur offener.

Kalle Burmester [30.08.2002]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W. Lutoslawski Two Studies (1940/1941)
2 A. Scriabin Drei Etüden op. 65
3 G. Ligeti Étude Nr. 15 (White on white, 3. Band, 1995)
4 Étude Nr. 16 (Pour Irina, 3. Band, 1996/1997)
5 C. Debussy Douze Etudes L 136

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Erika Haase Klavier
 
100;4009850010005

Bestellen bei jpc

label_1191.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Johann Sebastian Bach
A Basket of Wild Strawberries<br />A Selection of Keyboard Jewels by Jean-Philippe Rameau
MD+G 2 CD 613 0791-2
Hyperion 1 CD CDA67433
Vincent Larderet
Dance Passion

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc