Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Brahms • H. Duparc • F. Schubert

Arte Nova 1 CD 74321 83013 2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.07.01

Klassik Heute
Empfehlung

Arte Nova 74321 83013 2

1 CD • 66min • 2000

Bevorzugte und Benachteiligte - das hat es für die Künstler der Tonträger-Branche immer gegeben, daran hat sich bis heute nichts geändert. Doch warum gerade ein so herausragender Lied-Interpret wie Roman Trekel nicht zu den Bevorzugten gehört, warum andere, die ihm an künstlerischer Kapazität nicht gleichwertig sind, gefördert und mit Aufgaben überhäuft werden, das läßt sich nicht so leicht erklären. Spätestens seit seinem aufsehenerregenden Erfolg bei der Schubertiade Hohenems (1993) ist offenbar, daß der deutsche Bariton einen Platz in der vordersten Reihe der Liedersänger innehat. Roman Trekel ist kein Tüftler, kein Säusler, kein Mystiker, er singt frischweg, aus vollem Herzen, mit sprühend-lebhaftem Vortrag und klangvoller, kerniger Stimme. Sein großes vokales Plus besteht darin, daß er bruch- und mühelos vom kraftvoll-maskukinen Gesangston in ein weiches Kopfregister überwechseln kann, ein Vorzug, der ihm beispielsweise bei Schuberts Fischerweise (einem Lied, das gewissermaßen aus zwei Etagen besteht) sehr zustatten kommt. Die Stimme ist von bedeutendem Umfang, sie läßt in diesem Liedprogramm die Spanne von mehr als zwei Oktaven vernehmen. Dem Sänger ist es dadurch möglich, lagenmäßig differenzierte Schubert-Lieder wie Auf der Bruck und Der Wanderer in der originalen Notation vorzutragen. Sehr eindrucksvoll gelingen die Vier ernsten Gesänge von Brahms: ergreifend in der schlichten, unpathetischen, überaus eindringlichen Darstellung. Mit einer Auswahl aus den Chansons von Henri Duparc beweist der Sänger, daß ihm auch in der französischen Liedkunst ein weites Feld offensteht. Das feinfühlige Klavierspiel des Begleiters Oliver Pohl ist am hohen künstlerischen Rang der Aufnahme maßgeblich beteiligt.

Clemens Höslinger [01.07.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Schubert Auf der Bruck op. 93 Nr. 2 D 853 Fssg. a (1825)
2 Im Frühling op. 101 Nr. 1 D 882
3 An den Mond op. 57 Nr. 3 D 193
4 Fischerweise op. 96 Nr. 4 D 881
5 Der Musensohn op. 92 Nr. 1 D 764
6 Auf dem Wasser zu singen op. 72 D 774
7 Nacht und Träume D 827
8 Der Wanderer
9 J. Brahms Vier ernste Gesänge op. 121 (nach Texten aus der Heiligen Schrift)
10 H. Duparc Chanson triste
11 Le manoir de Rosemonde
12 La vie antérieure (Text: Baudelaire)
13 Extase
14 Phydilé

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Roman Trekel Bariton
Oliver Pohl Klavier
 
74321 83013 2;0743218301322

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Pianorchestra
Svjatoslav Richter<br />Piano Recital 1994
Béla Bartók
Berlin Classics 1 CD 0017602
Frédéric Chopin<br />Études with transcriptions by Leopold Godowsky
Johannes Brahms

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc