Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

S. Rachmaninow

Erato 1 CD 8573-85770-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.05.01

Klassik Heute
Empfehlung

Erato 8573-85770-2

1 CD • 65min • 2000

Nach Nikolai Luganskys herausragender, ungemein eigenwilliger Erato-Einspielung der Chopin-Etüden habe ich diese Rachmaninoff-Auswahl mit erhöhtem Puls, also mit höchsten Erwartungen in die CD-Lade geschoben. Und bis auf ein paar Kleinigkeiten im Umfeld klärend-brillanten Furiosos wie etwa in den kleinen, rollenden Noten des B-Dur-Maestosos op. 23,2 sind diese Erwartungen auch zufrieden gestellt. Lugansky ist ja noch keine 30 Jahre alt, aber er weiß mit den spezifischen Klangalchemien der Préludes und der kompositorisch etwas weniger definitionsscharfen Moment musicaux mit einer gleichsam instinktiven Bewußtheit umzugehen, die im reichen Katalog der Vergleichseinspielungen in dieser Synthese aus Jugendlichkeit und (Früh-) Reife nur selten anzutreffen ist. Sicher bleiben Richters Warschauer-Aufnahmen der Préludes aus op. 23, was gesammelte Gewalt, was Filigran der kleinen Noten und Pracht der Akkordik anbelangt, noch immer unübertroffen. Und auch Lazar Berman vermochte im Moment musical Nr. 6 noch etwas mehr an purer Muskelgewalt hinzulegen, aber Lugansky nimmt Ton für Ton für seine Gewichtungen und Meinungsbildung ein, weil er individuelle modulatorische Wege ohne jede klavierideologische Versteifung verfolgt. Es ist ein humaner, ohne jede übertriebene Härte (etwa à la Weissenberg!) auskommender Rachmaninoff mit zarten, sozusagen natürlichen Erotismen, kraftvoll auf eine durchaus russische, aber keineswegs wettbewerbsverbohrte Weise, wie sie von vielen jungen Russen ehrgeizig und in Verkennung nun doch veränderter Bewertungskriterien immer noch verfochten wird. Luganskys erste Rachmaninoff-Aufnahmen für das kleinere Label Vanguard - etwa sämtliche Etudes tableaux (Vanguard 99022) oder die b-Moll-Sonate (Vanguard 99009) -, die erwähnte Chopin-Gala mit den Etüden und nun diese bemerkenswerten Rachmaninoff-Vorführungen bestätigen die Entwicklung eines Klaviermusikers von Rang mit zweifellos besten Möglichkeiten für eine nicht nur karrieristisch erfolgreiche, sondern auch substanziell gedeihliche Zukunft.

Peter Cossé † [01.05.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 S. Rachmaninow Prélude cis-Moll op. 3 Nr. 2
2 Zehn Préludes op. 23
3 Moments musicaux op. 16

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Nikolai Lugansky Klavier
 
8573-85770-2;0685738577026

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Beethoven
Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites

Interpreten heute

  • Masaaki Suzuki

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

BIS

Masaaki Suzuki plays Bach
Gustav Mahler
C.P.E. Bach
Haochen Zhang

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

59666

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019