Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

M. Reger

Globe 1 CD GLO 5200

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 4

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 5

Besprechung: 01.01.01

Globe GLO 5200

1 CD • 69min • 2000

Musikfreunden mit etwas spezielleren Neigungen, besonders aber jenen, die sich seit Jahr und Tag um die schleppende Rezeption des Regerschen Werkes Gedanken machen, wird eine neue Edition mit den beiden monumentalen Klaviervariationen op. 81 und op. 134 willkommen sein. Man hat ja längst gelernt, daß diese beiden ebenso wuchtigen wie feinst ziselierten Abwandlungsprojekte auf Themen von Bach und Telemann nur ausnahmsweise Herzenssache unserer klavieristischen Wortführer sind. Im Fall der Bach-Variationen denke ich an Rudolf Serkin (CBS) und an András Schiff (Teldec). Ansonsten sind es jüngere Interpreten wie Markus Becker (Thorofon) oder gestandene Professoren, die sich um diese schwierige, jedoch durchaus dankbare Musik kümmern. Was freilich unerwünscht bleibt, ist eine klanglich so muffige, Einspielung wie diese mit dem holländischen Pianisten Kees Schul. Sicher gibt er sein Bestes, aber die Themen wollen nicht zünden. Die variablen Charaktere bleiben im Dunklen oder im Halbschatten eines Klavierspiels, das sich wacker müht und am Ende einen Hörer zurückläßt, der sich auf dem Wege zu Reger im Stich gelassen fühlt.

Peter Cossé [01.01.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 M. Reger Variationen und Fuge über ein Thema von J.S. Bach op. 81
2 Variationen und Fuge über ein Thema von G.Ph. Telemann op. 134

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Kees Schul Klavier
 
GLO 5200;8711525520004

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik des 21. Jahrhunderts

Ondine 1 CD ODE 1006-2
Naxos 1 CD 8.557398
Contzen | Bredohl
BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1676
Nicolas Bacri

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Pearls of Classical Music
TYXart 1 CD TXA14040
Leoš Janáček<br />Pianoworks
cpo 1 CD 777 020-2
Luisa Imorde • Zirkustänze
Johannes Brahms

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc