Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Erwin Schulhoff

Diskographie (21)

Aggro

Saxophon und Klavier

Thorofon CTH2625

1 CD • 67min • 2014

31.07.20159 9 8

In dem nicht allzu großen Repertoire für Saxofon-Kammermusik zählen Darius Milhauds Scaramouche und Erwin Schulhoffs Hot-Sonate zweifellos zu den Standards, während die Fantaisie von Jules Demersseman, einem Zeitgenossen des Erfinders Adolphe Sax, eine willkommene Bereicherung darstellt, da der jung verstorbene Komponist mit der hergebrachten Form wie auch mit dem neuen Instrument sehr geschickt umgeht. [...]

»zur Besprechung«

bassoon FAGOTT! bassoon

transcriptions and originals for bassoon and orchestra

Coviello Classics COV 91517

1 CD • 62min • 2014, 2015

05.01.20169 9 9

Man muss schon tief in den Archiven der Musikgeschichte graben, um eine komplette CD mit wirklich attraktiven Werken für konzertierendes Fagott und Orchester füllen zu können.

»zur Besprechung«

Rare Chamber Music Vol. 1

Ars Produktion ARS 38 067

1 CD/SACD stereo • 68min • 2009

02.07.201010 10 10

Das von Christine Rox und Klaus Dieter Brandt 2006 gegründete Jansa-Duo (Violine, Cello) begibt sich auf Pfade fernab des ausgetretenen Repertoires für diese beliebte Besetzung. Für eine erste Folge mit seltener Kammermusik haben die beiden Künstler zunächst zwei noch halbwegs bekannte Werke [...]

»zur Besprechung«

Confession

Telos TLS111

1 CD • 63min • 2000

12.02.200710 10 10

Das Pappcover zum Auffalten ist relativ dünn gearbeitet und verspricht, nicht lange zu halten. Und wenn es nicht eine normale Verpackung sein soll: ein Digipack oder ein Hard-Carton-Pack sehen auch gut aus und halten länger. Doch das ist der einzige Wermutstropfen dieser CD. Schon die ersten Klänge [...]

»zur Besprechung«

DG 469 066-2

1 CD • 57min • 2000

01.09.200110 10 10

Das Hagen-Quartett stellt mit dieser Produktion seine beeindruckende Kunst unter Beweis. Dvor*áks op. 105, gleichzeitig mit dem Schwesterwerk, dem G-Dur-Quartett op. 106, entstanden, markiert den Endpunkt im Quartettschaffen des böhmischen Meisters. Hier demonstriert das Ensemble höchst [...]

»zur Besprechung«

Eight Strings

Present

OehmsClassics OC 837

1 CD • 58min • 2010, 2011

12.06.201210 10 10

Aus dem Zusammenspiel des gefragten Duos Eight Strings spricht die vollendete Instrumentenbeherrschung, wie sie die russische bzw. osteuropäische Schule vermittelt. Da sprüht eine unbändige Musizierlust, wenn sich Valeria Nasushkina und Mikael Samsonov im Duo dem „ultimativen Destillat der [...]

»zur Besprechung«

Popov • Schulhoff

Quartet Berlin - Tokyo

QBT collection QBT 001

1 CD • 72min • 2021

27.02.202210 10 10

In einer grandiosen Pioniertat erweckt das Quartett Berlin-Tokyo das Streichquartett von Gawriil Popow aus einem 70-jährigen Dornröschenschlaf. Ein eindrucksvolles Plädoyer für ein Werk von monumentalen Dimensionen und expansiver Expressivität, ganz im Sinne seines Titels eine wahre "Quartett-Sinfonie".

»zur Besprechung«

DG 471 581-2

1 CD • 64min • 2003

20.05.200410 10 10

Es scheint so, als wolle Magdalena Kozená nach ihrem ersten lyrischen „Probelauf“ auf vertrautem Terrain, d.h. mit Liedern von Komponisten ihrer tschechischen Heimat, nun mit ihrem zweiten Streich die ganze Universalität ihres sprachlichen und gesanglichen Könnens demonstrieren. Gleich vorweg: ein [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-916

1 CD • 71min • 1998

01.10.19988 6 8

Wie sehr ein Stück von seiner Zeit und seinen Instrumenten geprägt wird, merkt man eher am Rande, bei kleinen Besetzungen und Formen. Trotzdem ist es frappierend, wie nah sich die Duos sind, die Ravel, Martinu, Honegger und Schulhoff zwischen 1922 und 1932 für Geige und Cello schrieben. Oleh Krysa [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Audite 97.489

1 CD • 70min • 2002

17.03.20047 8 7

„Blendende Farben und tiefste Expressivität am Beginn des 20. [...]

»zur Besprechung«

SaxoFOLK

MDG 903 1834-6

1 CD/SACD stereo/surround • 60min • 2013

28.03.201410 10 10

Ob das Saxophonquartett, vor gar nicht so langer Zeit noch ein Exot unter den Ensembles, wohl einst einmal so geläufig sein wird wie das Streichquartett? Das junge Berlage Saxophone Quartet, 2008 in Amsterdam gegründet, erhielt immerhin Kollektivunterricht bei drei renommierten Streichquartetten, [...]

»zur Besprechung«

Danacord DACOCD 539

1 CD • 71min • 1999

01.01.20017 8 8

Mit bewundernswerter Stetigkeit und in der literarischen Ausgefallenheit dem eigenen Festival-Anspruch genügend, publiziert das Festival "Raritäten der Klaviermusik auf Schloß vor Husum" seine Rückblick-CDs auf die pianistischen Ereignisse. Nicht immer sind es auch Glücksfälle, denn mitunter sind [...]

»zur Besprechung«

Herbert Schuch

Schulhoff Beethoven Piano Concertos

CAvi-music 8553539

1 CD • 72min • 2021

12.12.20239 10 9

Der Titel der CD „Berlin 1923“ bezieht sich auf die Entstehungszeit des Konzerts für Klavier und Kleines Orchester op. 43 von Erwin Schulhoff, dem 1894 in Prag geborenen Pianisten und Komponisten, der 1942 im Internierungslager Wülzburg ums Leben kam. Etwa zur gleichen Zeit wie das Klavierkonzert entstand eine Kadenz zum ersten Satz von Beethovens C-Dur-Klavierkonzert Nr. 1 op. 15, so dass die Interpreten auf die Idee kamen, neben einer vollständigen Einspielung des Beethoven-Konzerts mit einer Originalkadenz des Komponisten zusätzlich den ersten Satz mit Schulhoffs Kadenz aufzunehmen.

»zur Besprechung«

Schulhoff Poulenc Arnold

Musicom 010326

1 CD • 44min • 2017

27.07.201810 10 10

Das Duo Cernavca – der Klarinettist Slava Cernavca und die Pianistin Zoryana Tkachyk-Cernavca – hat seinem Album mit vom Jazz inspirierter Kammermusik nur ein schmales Heft beigegeben [...]

»zur Besprechung«

Erwin Schulhoff - Hot Music

Kathryn Stott

BIS 1249

1 CD • 80min • 2001

09.05.20038 8 8

Auf vielen Gebieten der französischen und englischen Musik zu Hause, beweist die auch am Allerneuesten interessierte Pianistin Kathryn Stott eine gesunde Affinität zu den zuweilen schelmischen, im klassischen Jazz-Jargon gewissermaßen hingeworfenen Etüden des tschechischen Komponisten Erwin [...]

»zur Besprechung«

Spectrum Saxofonis

Cantate M 56836

1 CD • 62min • 1999

01.07.20017 7 7

Mit ihrer Einbeziehung von (bearbeiteter) barocker Musik strahlt diese Saxophon-CD den bekannten Charakter eines Instrumentenporträts aus. Doch gerade diese saxophonistischen Randphänomene, bei denen Sisley den schwebenden, irisierenden Gesang Whites eher einfallslos begleitet, sind nicht das [...]

»zur Besprechung«

MD+G MDG 631 1015-2

1 CD • 58min • 1997/2000

01.03.200110 10 10

Die Suite für Kammerorchester beginnt mit einem angemessen fies rezitierten Dada-Poem zur Einstimmung, mit diversen tagespolitischen Seitenhieben. So wird gleich zu Beginn der CD der soziokulturelle Kontext hergestellt. Dann folgen sechs zeitgenössische Modetänze, an denen ein Leonard Bernstein [...]

»zur Besprechung«

Secret Nights

Solo Musica SM 385

1 CD • 60min • 2021, 2022

26.03.20237 8 8

Anders als der zwar vielsagende, aber auch recht allgemeine Titel nahelegt, handelt es sich bei diesem Recital nicht um ein Themenprogramm. Die Nacht und ihre Geheimnisse spielen nämlich nur in wenigen Texten eine Rolle. Es ging den Schwestern Sonja und Astrid Leutwyler (Mezzosopran und Violine) wohl in erster Linie darum, nach dem Erfolg ihrer ersten gemeinsamen CD („Hymne à la Beauté“) weitere Werke in der nicht so häufigen Besetzung Gesang, Violine und Klavier ausfindig zu machen und vorzustellen.

»zur Besprechung«

Slavonic Journey

Czech Chamber Music for Flute and Piano

Prospero Classical PROSP0049

1 CD • 77min • 2021

21.11.20239 9 9

Sarah Rumer ist Soloflötistin des Orchestre de la Suisse Romande und stellt auf dieser CD zusammen mit dem Schweizer Pianisten Ulrich Koella tschechische Kammermusik vor. Fünf Komponisten sind versammelt; jeder von ihnen deutet das slawische Erbe auf seine Weise aus. Den Anfang macht Bohuslav Martinů, der in seiner Flötensonate die Tradition der tschechischen Musizierfreude aufleben lässt. Dabei ist die Unbeschwertheit des 1945 entstandenen Stücks hart erkämpft: Martinů war vor den deutschen Truppen aus seiner Wahlheimat Paris in die USA geflohen. Das Exil stürzte ihn in Depressionen und eine Schaffenskrise.

»zur Besprechung«

Timezones

Satie • Scheidt

deutsche harmonia mundi 19439807952

1 CD • 71min • 2020

20.01.20218 9 8

Auf eine fesselnde Zeitreise entführen Wolfgang Katschner und seine Lautten Compagney ihre Zuhörerschaft: Ausgehend von Samuel Scheidt, einem musikalischen Exponenten deutscher Barockmusik, nehmen sie den heutigen Musikfreund mit auf eine musikalische Zeitreise durch 400 Jahre bis an die Zeitenwende vom 19. zum 20. Jahrhundert

»zur Besprechung«

Violin Solo Vol. 2

Renate Eggebrecht

Troubadisc TRO-SACD 01429

1 CD/SACD stereo/surround • 70min • 2005

06.07.200610 9 10

Sowohl für den Spieler als auch für den Hörer sind Violin-Recitals meist sehr intensive Erfahrungen. Das Instrument erscheint ohne Begleitung quasi nackt, wird zum einzigen Träger der Entwicklung, und offenbart auf diese Weise schonungslos auch die physisch-geräuschhaften Aspekte des streichenden [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024