Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

Ondine

Ondine

Direktlink

Das finnische Label Ondine wurde 1985 gegründet und machte zunächst mit seiner Konzentration auf einheimische Komponisten der etablierten Firma Finlandia Konkurrenz. Eine wesentliche Entscheidung war dabei das kompromißlose Eintreten für die Werke Einojuhani Rautavaaras, die bei Ondine auf inzwischen 58 CDs vorliegen. Aber auch andere finnische Komponisten der unmittelbaren nach-Sibelius-Zeit bis hinein in die Gegenwart sind bei Ondine vorbildlich produziert worden: Unno Klaami, Joonas Kokonen, Aare Merikanto, Erkki Melartin, Väino Raitio, Aulis Sallinen, Kalevi Aho, Paavo Heininen, Magnus Lindberg, Pehr Henrik Nordgren und Kaija Saariaho. Doch auch die Musik anderer Länder wurde nicht vernachlässigt, hier hat man mit Erfolg herausragende finnische Interpreten eingesetzt: Jorma Hynninen etwa, Leif Segerstam – der mit dem Helsinki Philharmonic Orchestra ausschließlich für Ondine aufnimmt, Ralf Gothoni, Karita Mattila. Unter den über 400 CDs sind zahlreiche außergewöhnlich interessante Einspielungen, nicht selten Erstaufnahmen.

Label-Highlights

Janáček

On an Overgrown Path • In the Mists • Sonata 1.X.1905

Ondine ODE 1382-2

1 CD • 44min • 2016, 2019

09.07.20219 9 9

Auf verwachsenem Pfade lautet der Titel des Klavierzyklus von Leoš Janáček, den der Pianist Lars Vogt unter anderem auf dieser CD eingespielt hat. Ein geheimnisvoller, ja kryptischer Titel, genauso wie der eines anderen Zyklus, Im Nebel, und der Titel der ersten Klaviersonate: 1. X. 1905, beide ebenfalls hier von Vogt aufgenommen. Etwas Geheimnisvolles haftet den Klavierwerken Janáček oft an, sei es durch die stilistische Individualität des an der Schwelle von 19. Zum 20. Jahrhundert wirkenden Komponisten, oder durch die Titelwahl, die in diesen Fällen eng mit dem Anlass der Entstehung verbunden ist.

»zur Besprechung«

Ramon Humet

Light (Llum)

Ondine ODE 1389-2

1 CD • 51min • 2020

04.07.20219 9 9

Klanglich ist diese Aufnahme mit Chorwerken des spanischen Komponisten Ramon Humet so etwas wie ein Sahnetörtchen: man muss sie genießen, darf aber keine Angst vor zu vielen Kalorien – bzw. in diesem Fall vor allzu üppigen Harmonien – haben. Denn hier bekommt man keine Allerweltskost zu hören, auf diese Musik muss man sich einlassen können und wollen. Sie ist zumeist sehr delikat und subtil, besteht aus zauberhaften Klanggespinsten, deren musikalische Komplexität sich beim Hören nur schwer erschließt.

»zur Besprechung«

Tālivaldis Keninš

Symphonies Nos. 4 & 6 • Canzona Sonata

Ondine ODE 1354-2

1 CD • 53min • 2021

08.06.20219 10 9

Mehr als nur verdienstvoll ist auch die zweite CD des finnischen Labels Ondine, das gerade eine Wiederentdeckung des symphonischen und konzertanten Werkes des in Lettland geborenen Komponisten Tālivaldis Ķeniņš (1919-2008) einläutet. Etwa eine Generation älter als der heute international mit Abstand bekannteste lettische Komponist, Peteris Vasks, hat Ķeniņš zunächst in Riga, dann in Paris u.a. bei Messiaen studiert, bevor er 1951 eine neue Heimat in Kanada fand und dort eine durchaus gewichtige Rolle im Musikleben spielte.

»zur Besprechung«

Eduardas Balsys

Violin Concerto No. 1 • Dramatic Frescoes • Reflections of the Sea

Ondine ODE 1358-2

1 CD • 66min • 2020

14.05.20219 10 9

In jüngerer Zeit hat sich das finnische Label Ondine vermehrt Musik aus dem Baltikum gewidmet, und in diese Reihe fällt auch die vorliegende CD mit drei Orchesterwerken des Litauers Eduardas Balsys (1919–1984). Balsys, ein Schüler des Sinfonikers Antanas Račiūnas, gehört zu den wichtigsten litauischen Komponisten seiner Generation, ist bislang aber außerhalb seines Heimatlands nicht auf CD vertreten gewesen.

»zur Besprechung«

Jurgis Karnavičius

String Quartets Nos. 1 & 2

Ondine ODE 1351-2

1 CD • 76min • 2020

08.05.20219 10 9

Der 1884 geborene Jurgis Karnavičius zählt zu den hervorragenden Persönlichkeiten der litauischen Musik im frühen 20. Jahrhundert. Gleichfalls gehört er auch zur Musikgeschichte Russlands, denn als 19-Jähriger hatte er seine Heimat – die bis 1918 zum Russischen Reich gehörte – verlassen und war nach Sankt Petersburg gegangen. Dort studierte er bei Nikolai Rimskij-Korsakow, Anatolij Ljadow, Jāzeps Vītols, Alexander Glasunow und Maximilian Steinberg, und unterrichtete nach Abschluss seiner Studien ab 1913 selbst am Petersburger Konservatorium.

»zur Besprechung«

Alexey Stanchinsky

Piano Works

Ondine ODE 1383-2

1 CD • 74min • 2020

06.04.20219 10 9

Alexei Stantschinski (1888-1914) hatte schon mit sechs Jahren mit dem Komponieren begonnen. Der talentierte Pianist nahm zunächst Privatunterricht bei Josef Lhévinne und Konstantin Eiges, in Komposition bei Alexander Gretschaninow. Ab 1907 studierte er am Moskauer Konservatorium bei Sergei Tanejew, lernte dort auch Alexander Skrjabin kennen, dessen Musik ihn anfangs stark beeinflusste.

»zur Besprechung«

Žibuoklė Martinaitytė

Saudade

Ondine ODE 1386-2

1 CD • 69min • 2020

12.03.20219 9 9

Aus tiefsten Tiefen schält sich ein dumpfer Klang empor, windet sich höher und höher, lange Melodiebänder spannen und entspannen sich, treten zu einem Klang hinzu, verschwinden wieder. Akkorde tauchen auf, verschmelzen miteinander, changieren unmerklich zu immer komplexeren Verläufen. Ab und zu fährt dann ein harscher rhythmischer Akzent dazwischen, verändert sich, pulsiert und treibt die Musik in eine neue Richtung.

»zur Besprechung«

Tālivaldis Keniņš

Symphony No. 1 • Two Concertos

Ondine ODE 1350-2

1 CD • 58min • 2020

11.12.20209 10 9

Mit diesem geschichtsträchtigen Album entdeckt das Philharmonische Orchester Riga seinen bedeutenden lettischen Landsmann Talivaldis Kenins (1919-2008) mit einer Verspätung von fast siebzig Jahren. Talivaldis studierte in Riga Komposition bei Jazeps Vitols (damals bekannt als Joseph Wihtol aus der Petersburger Komponistenschule), dem Vater der modernen lettischen Musik. 1944 floh er vor sowjetischen Armee nach Frankreich und studierte in Paris Komposition bei Tony Aubin und Analyse bei Olivier Messiaen.

»zur Besprechung«

Peter Lieberson

Songs of Love and Sorrow • The Six Realms

Ondine ODE 1356-2

1 CD • 49min • 2019

24.09.20209 9 9

Peter Lieberson (1946-2011) war bereits todkrank, als er sich entschloß, einen neuen Kompositionsauftrag des Boston Symphony Orchestra anzunehmen, das 2005 unter James Levines Leitung seine Neruda Songs uraufgeführt hatte, mit der Mezzosopranistin Lorraine Hunt, seiner Frau, als Solistin. Sie starb im Jahr darauf an Brustkrebs. Den neuen, wiederum auf Nerudas Dichtungen basierenden Zyklus Songs of Love and Sorrow schrieb er deshalb für eine Baritonstimme.

»zur Besprechung«

Outi Tarkiainen

The Earth, Spring's Daughter | Salvo

Ondine ODE 1353-2

1 CD • 71min • 2018, 2019

18.09.202010 10 10

Das Verhältnis zwischen Mensch und Natur ist das Hauptthema in den Schöpfungen der finnischen Komponistin Outi Tarkiainen (Jg. 1985), die in der Musik eine Naturgewalt sieht, der eine verändernde Kraft innewohnt. Die beiden auf dieser CD präsentierten Kompositionen basieren auf der Kultur der Sámi und sind indirekt auch ein politisches Plädoyer

»zur Besprechung«

Hindemith

Kammermusik IV - V - VI - VII
Christoph Eschenbach

Ondine ODE 1357-2

1 CD • 73min • 2019

15.09.202010 10 10

Mit dieser zweiten CD vollendet Christoph Eschenbach seine Einspielung von Paul Hindemiths sieben Kammermusiken mit ganz außerordentlichen Nachwuchsmusikern. Es spielen wieder Streicher der Kronberg Academy, aus deren Reihen sich auch die drei Solisten – alle zwischen 22 und 24 Jahren jung – rekrutieren, sowie Bläser des Schleswig-Holstein Festival Orchestras.

»zur Besprechung«

Haydn

Eight Early Sonatas

Ondine ODE 1360-2D

2 CD • 2h 16min • 2019

13.09.202010 10 10

Mit seinem immensem Sonatenschaffen bedarf Haydn als Komponist von Klaviermusik nach vielen Präsentationen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts keiner Rechtfertigung mehr. Die finnische Fortepianistin Tuija Hakkila hat hier acht frühe Sonaten Haydns auf dem Hammerklavier eingespielt, die einerseits Haydns epochale Bedeutung in der Entwicklung der klassischen Klaviersonate demonstrieren, auf der anderen Seite allerdings puren Hörgenuss bieten.

»zur Besprechung«

J. Brahms

Piano Concerto No. 2, Handel Variations

Ondine ODE 1346-2

1 CD • 74min • 2019

01.05.20209 9 9

Das Label Ondine hat, nur kurz nach Lars Vogts Aufnahme des ersten Brahmschen Klavierkonzertes, nun auch das Zweite Konzert mit ihm herausgebracht. Wieder ist die Royal Northern Sinfonia mit dabei, das Kammerorchester am anderen Ufer von Newcastle, dessen Musikdirektor Vogt seit fünf Jahren ist.

»zur Besprechung«

Hindemith

Kammermusik I - II - III, Kleine Kammermusik

Ondine ODE 1341-2

1 CD • 67min • 2018, 2019

24.04.202010 10 10

Paul Hindemiths zwischen 1921 und 1927 entstandenen sieben Kammermusiken gehören sicherlich zu seinen interessantesten Kompositionen. Abgesehen von der ersten Kammermusik – für 12 Soloinstrumente – handelt es sich um Solokonzerte mit klein besetztem Kammerorchester, die von der Anlage, aber auch im Detail sehr stark an barocke Konzertformen anknüpfen.

»zur Besprechung«

Scriabin

Mazurkas

Ondine ODE 1329-2

1 CD • 77min • 2019

15.04.20209 10 9

Der schwedische Pianist Peter Jablonski (Jg. 1971) machte Anfang der 1990er Jahre Furore, als er mit einem Exklusivvertrag bei Decca rasch zu internationalem Ruhm aufstieg. Schon damals widmete er sich mit Nachdruck dem Werk Alexander Skrjabins (1872-1915) und spielte etwa dessen Klavierkonzert und Prométhée unter Vladimir Ashkenazy ein.

»zur Besprechung«

Flute Concertos

Nielsen • Ibert • Arnold

Ondine ODE 1340-2

1 CD • 52min • 2018, 2015

19.03.202010 10 10

Flötenkonzerte stehen nicht ganz in der ersten oder selbst zweiten Reihe der klassischen Konzerte. Deswegen kann es passieren, dass man – obwohl man das ein oderen andere Konzert durchaus schon gehört hat – immer wieder überrascht wird, welchen Reichtum an Witz, Empfindung und Schönheit diesen Werken innewohnen kann.

»zur Besprechung«

Pēteris Vasks

Works for Piano Trio

Ondine ODE 1343-2

1 CD • 62min • 2019

26.02.20209 10 9

Peteris Vasks, Jahrgang 1946, hat sich in letzter Zeit zum wohl prominentesten Tonsetzer Lettlands entwickelt. Die Beliebtheit seiner Musik bei namhaften Interpreten – unter anderen haben sich Gidon Kremer und Sol Gabetta für sie eingesetzt – sowie beim Publikum erklärt sich einerseits durch ihre stets fassliche, tonale Sprache, andererseits durch ihren unbedingten Ausdruckswillen, der bei diesem Komponisten stets vor formalästhetischen Kriterien rangiert.

»zur Besprechung«

Perttu Haapanen

Flute Concerto // Ladies' Room // Compulsion Island

Ondine ODE 1307-2

1 CD • 63min • 2016, 2017, 2018

15.11.20199 10 9

In den drei auf dieser neuen CD vorgestellten Werken erweist sich der Finne Perttu Haapanen (Jg. 1972) als Komponist ideenreicher, handwerklich – instrumental wie vokal – perfekter und zudem recht humorvoller Musik [...]

»zur Besprechung«

Juris Karlsons

Oremus - Sacred Choral Works

Ondine ODE 1342-2

1 CD • 66min • 2014, 2018, 2019

30.10.201910 10 10

Die Bevölkerung des Baltikums soll ein sangesfreudiges Völkchen sein, so wird es gemeinhin kolportiert. Kein Wunder also, dass auch die Chorkultur dort weit verbreitet und auf einem hohen Niveau angesiedelt ist [...]

»zur Besprechung«

Heino Eller

Symphonic Poems

Ondine ODE 1335-2

1 CD • 59min • 2018, 2019

15.10.20199 9 9

Heino Eller (1887 – 1970) ist einer der wichtigsten Komponisten Estlands, er gilt als begabter Musikpädagoge und genialer Komponist. Sein Schwerpunkt lag auf der Instrumentalmusik, er gilt als ein Gründer der estnischen Sinfonie- und Kammermusik [...]

»zur Besprechung«

Sibelius

Kullervo

Ondine ODE 1338-5

1 CD/SACD stereo • 72min • 2018

02.10.20199 9 9

Während seines Studienaufenthaltes in Wien, wo Karl Goldmark und Robert Fuchs seine Lehrer waren, begann Jean Sibelius seine Arbeit an der Sinfonie „Kullervo“, die auf eine Episode aus dem großen finnischen Nationalepos „Kalevala“ zurückgeht [...]

»zur Besprechung«

Franz Liszt • Arvo Pärt

Via Crucis • Sacred Choral Works

Ondine ODE 1337-2

1 CD • 65min • 2019

05.09.20199 10 9

Franz Liszt meinte, cäcilianisch komponiert zu haben. Aber Franz Xaver Witt und Franz Xaver Haberl, denen er 1879 seine Via crucis zur Veröffentlichung im Regensburger Pustet-Verlag schickte, meinten dies durchaus nicht. Ihnen war Liszts behaupteter „Cäcilianismus“ suspekt [...]

»zur Besprechung«

Lars Vogt

Mozart Piano Sonatas

Ondine ODE 1318-2

1 CD • 74min • 2016, 2019

11.06.201910 10 10

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen [...]

»zur Besprechung«

Kaija Saariaho

True Fire • Trans • Ciel d'hiver

Ondine ODE 1309-2

1 CD • 61min • 2017

08.06.20199 9 9

Der alte Antagonismus „Prima la musica, poi le parole“ erreicht in Kaija Saariahos Zyklus „True Fire” für Bariton und Orchester eine neue Dimension, denn die Komponistin hatte erst die Musik im Kopf und suchte danach nach geeigneten Texten [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Robert Schumann

Konzertstück für 4 Hörner

Ondine ODE 1339-2

1 CD • 59min • 2016, 2018

05.06.201910 9 9

Diese Aufnahme aus Finnland bringt uns dreieinhalb romantische Hornkonzerte aus drei Ländern, von denen das älteste relativ am modernsten klingt und das jüngste am altmodischsten [...]

»zur Besprechung«

Witold Lutosławski

Symphonies Nos. 1 & 4, Jeux vénitiens

Ondine ODE 1320-5

1 CD/SACD stereo/surround • 57min • 2018, 2017

12.12.201810 10 10

Unter Leitung Hannu Lintus präsentiert das Symphonieorchester des Finnischen Rundfunks auf der vorliegenden CD den Anfangs- und den Endpunkt im Symphonienschaffen Witold Lutoslawskis. [...]

»zur Besprechung«

Heino Eller

Violin Concerto

Ondine ODE 1321-2

1 CD • 68min • 2018, 2017, 2013

07.12.20189 9 9

Heino Eller (1887-1970) war so etwas wie der Doyen einer professionellen, estnischen Klassikkultur. Zu seinen Schülern zählen keine Geringeren als Eduard Tubin, Arvo Pärt und Lepo Sumera [...]

»zur Besprechung«

Julian Anderson

Heaven is shy of earth • The comedy of change

Ondine ODE 1313-2

1 CD • 62min • 2010

04.12.201810 9 10

Mit James MacMillan (Jg. 1959) und Julian Anderson (Jg. 1967) gibt es derzeit zwei britische Komponisten, die zweifellos ebenso herausragende Größen darstellen wie Benjamin Britten bzw. Peter Maxwell Davies und Harrison Birtwistle in ihrer jeweiligen Generation [...]

»zur Besprechung«

Antonín Dvořák

Piano Trios Nos 3 & 4

Ondine ODE 1316-2

1 CD • 73min • 2018

13.11.20189 10 9

Antonín Dvoráks düster-leidenschaftliches Klaviertrio in f-Moll op. 65 entstand im Jahre 1883 und kann als Verarbeitung zweier Schickssalsschläge angesehen werden [...]

»zur Besprechung«

Magnus Lindberg

Tempus fugit • Violin Concerto No. 2

Ondine ODE 1308-5

1 CD/SACD • 58min • 2017

26.09.20189 9 9

Magnus Lindberg, finnischer Komponist des Jahrgangs 1958, siedelt seine Musik zwar deutlich im avantgardistischen „Main Stream“ an, doch dringt immer wieder ein letztlich romantischer Impetus durch [...]

»zur Besprechung«

Beethoven

Piano Concertos Nos. 2 & 4

Ondine ODE 1311-2

1 CD • 62min • 2017

24.04.201810 10 10

Seit vielen Jahren profiliert sich der Pianist Lars Vogt als ebenso produktiver wie ausgezeichneter Pianist: Kammermusik, Orchester und Solo, in allen Sparten tummelt er sich [...]

»zur Besprechung«

Claude Debussy

Préludes & Children's Corner

Ondine ODE 1304-2D

2 CD • 1h 45min • 2016

16.03.20189 10 9

Paavali Jumppanens Darbietung beider Bände der Debussy-Préludes strotzt nur so von Souveränität. Zu einer Makellosigkeit des Anschlags mit genauester Artikulation jeder einzelnen Note gesellt sich ein äußerst kontrollierter und subtiler Pedalgebrauch [...]

»zur Besprechung«

Rautavaara

Works for Cello and Piano

Ondine ODE 1310-2

1 CD • 68min • 2017

02.03.20189 9 9

Einojuhani Rautavaara ist einer der ganz wunderbaren Komponisten… nicht nur „des letzten Jahrhunderts“ (zumal er ja erst vor eineinhalb Jahren starb und noch fleißig im 21. Jahrhundert komponierte), sondern überhaupt. Rautavaara war „a giant of beauty“, den Sibelius selber als vielversprechendsten finnischer Komponisten bezeichnet hatte… der allerdings nie in die Falle tappte, sich mit Gewalt eine Sibelius-ähnliche Musiksprache eigen zu machen. [...]

»zur Besprechung«

Johannes Brahms

Songs of Destiny
Works for Choir and Orchestra

Ondine ODE 1301-2

1 CD • 58min • 2017

09.01.201810 10 10

Wenn Eric Ericson, der Gott der Chordirigenten, einen Chor gründet, kann dieser nur göttlich gut sein: Der Eric Ericson Chamber Choir ist nicht nur gut, nicht nur sehr gut, sondern einfach perfekt. [...]

»zur Besprechung«

Sibelius

Tapiola | En Saga | 8 Songs

Ondine ODE 1289-5

1 CD/SACD stereo • 55min • 2016

09.11.201710 10 10

Manchmal begegnen uns Erzeugnisse, die es uns schwer machen, den geeigneten Einstiegspunkt zu finden. [...]

»zur Besprechung«

Christian Tetzlaff

J.S. Bach Sonatas & Partitas

Ondine ODE 1299-2D

2 CD • 2h 11min • 2016

15.09.201710 10 10

Christian Tetzlaff ist jetzt 51 Jahre alt und legt schon seine dritte Einspielung von Bachs Sonaten und Partiten BWV 1001-1006 für Violine solo vor. [...]

»zur Besprechung«

Elliott Carter

Late Works

Ondine ODE 1296-2

1 CD • 75min • 2016

14.08.201710 10 10

Elliott Carters (1908-2012) Kompositionen, gerade auch die seriellen, haben sich immer dadurch ausgezeichnet, dass die erklingende Musik ausdrücklich zum Träger von Emotionen werden darf und soll. [...]

»zur Besprechung«

Johannes Brahms

Liebeslieder

Ondine ODE 1295-2

1 CD • 50min • 2017

14.07.20179 10 10

Was braucht ein Chor für Brahms’ Liebeslieder op. 52? Rhythmische Präzision, Wendigkeit, klangliche Schmiegsamkeit sowie den „seraphischen Zustand“, den Dietrich Fischer-Dieskau in seiner Lieder-Biographie „Johannes Brahms: Leben und Lieder“ beschwört. [...]

»zur Besprechung«

Tõnu Kõrvits

Moorland Elegies

Ondine ODE 1306-2

1 CD • 54min • 2015

23.05.201710 10 10

Die Moorland Elegies seien „eine Reise in die dunkelsten, geheimnisvollsten Winkel der Einsamkeit, in die man nicht zweimal zu schauen wagt,“ hat Tõnu Kõrvits über diese Kreation aus dem Jahre 2015 geschrieben [...]

»zur Besprechung«

Erkki-Sven Tüür

Peregrinus Ecstaticus • Noēsis • Lepoids des vies nonvécues

Ondine ODE 1287-2

1 CD • 58min • 2015, 2016

24.02.20179 10 9

Der estnische Komponist Erkki-Sven Tüür ist nun schon seit bald drei Jahrzehnten gewissermaßen das Aushängeschild einer estnischen Musikergeneration, die zwar noch unter sowjetischer Herrschaft aufwuchs [...]

»zur Besprechung«

Kaija Saariaho

Chamber Works for Strings Vol. 2

Ondine ODE 1242-2

1 CD • 60min • 2015

13.02.20179 10 9

Die zweite Folge der Edition mit Kammermusik der finnischen, in Paris lebenden Komponistin Kaija Saariaho umfasst Werke aus drei Jahrzehnten [...]

»zur Besprechung«

Johannes Brahms • Detlev Glanert • Luciano Berio

Ondine ODE 1263-2

1 CD • 59min • 2014, 2016

26.01.20179 9 9

Zwei Spätwerke von Johannes Brahms, Die "Vier Ernsten Gesänge" op. 121 (1896) und die Sonate für Klarinette und Klavier op. 120/1 (1894), werden hier in Orchester-Arrangements zeitgenössischer Komponisten gegenübergestellt [...]

»zur Besprechung«

Beethoven

Piano Sonatas

Ondine ODE 1298-2D

2 CD • 1h 59min • 2011, 2012

29.12.20169 9 9

für mein Empfinden handelt es sich hier in weiten Teilen um Jumppanens lebendigste Beethoven-Aufnahmen [...]

»zur Besprechung«

Prokofiev

Piano Concertos Nos. 1, 3 & 4

Ondine ODE 1244-2

1 CD • 70min • 2015

23.09.20169 10 9

Mit drei nennenswerten Problemen haben Pianist, Dirigent und Orchester zu kämpfen, wenn sie eines der fünf Klavierkonzerte Sergej Prokofjews aufführen: [...]

»zur Besprechung«

Brahms

The Violin Sonatas

Ondine ODE 1284-2

1 CD • 73min • 2015

04.08.201610 10 10

Lars Vogt bringt es auf den Punkt, wenn er das Doppelbödige, die Doppeldeutigkeit der drei so nach innen gewandten, von Gefühlsschwankungen und einer zerbrechlichen melodischen Schönheit durchzogenen Brahmsschen Violinsonaten als „melancholisches Glück“ und „heitere Traurigkeit“ bezeichnet. [...]

»zur Besprechung«

Erkki Melartin

Traumgesicht • Marjatta • The Blue Pearl

Ondine ODE 1283-2

1 CD • 57min • 2015

27.05.20169 9 9

Erkki Melartin (1875-1937), wie Gustav Mahler zeitweise Schüler von Robert Fuchs, gilt als einer der wichtigsten finnischen Komponisten seiner Generation, doch blieb er immer im Schatten von Jean Sibelius und geriet nach seinem Tode selbst in seiner Heimat etwas in Vergessenheit. [...]

»zur Besprechung«

Dvořák • Suk

Ondine ODE 1279-5

1 CD/SACD stereo/surround • 67min • 2015

22.03.20169 9 9

Christian Tetzlaff hat mit den Philharmonikern aus Helsinki unter ihrem langjährigen Chefdirigenten John Storgårds ein wunderschönes böhmisches Programm aufgenommen, das Dvoráks frühe Romanze und sein Violinkonzert mit der viel zu wenig gespielten großen Fantasie von Dvoráks Schwiegersohn Josef Suk kombiniert.[...]

»zur Besprechung«

Kaija Saariaho

Let the wind speak

Ondine ODE 1276-2

1 CD • 71min • 2013, 2014

17.03.201610 10 9

Zwar hat die in Paris lebende finnische Komponistin Kaija Saariaho (geb. 1952) weit mehr Werke für Flöte geschrieben als die auf dieser CD versammelten, aber die Interpretin Camilla Hoitenga, die seit langem mit Saariaho zusammenarbeitet, hat diesmal die Werke mit Orchester und diejenigen mit Elektronik weggelassen und sich auf Kammermusik beschränkt [...]

»zur Besprechung«

Galina Grigorjeva

Nature Morte

Ondine ODE 1245-2

1 CD • 66min • 2015

07.03.201610 10 10

Immer wieder gibt es im Baltikum neue, interessante Namen zu entdecken. Die 1962 in der Ukraine geborene, aber seit fast einem Vierteljahrhundert in Estland lebende Komponistin Galina Grigorjewa ist in ihrer Wahlheimat bereits mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht worden und gewinnt mehr und mehr auch Anerkennung auf dem internationalen Parkett. [...]

»zur Besprechung«

Magnus Lindberg

Ondine ODE 1281-5

1 CD/SACD stereo/surround • 66min • 2015

29.02.20169 9 9

Wie bei der vokalsymphonischen Produktion mit "Graffiti" und "Seht die Sonne" aus dem Jahre 2010 und der drei Jahre später erschienenen CD mit dem (ersten) Violinkonzert, dem "Souvenir" und den Jubilees", so macht sich auch jetzt nach dem recht erfreulichen Anfangseindruck schnell die Ernüchterung breit. [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige