Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

A. Arutjunjan • A. Pakhmutova • M. Weinberg

Chandos 1 CD CHAN 9668

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.01.01

Chandos CHAN 9668

1 CD • 72min • 1999

Für Trompeter und Freunde der Trompetenmusik sind diese Konzerte natürlich ein hochwillkommener Repertoire-Gewinn: das Konzert von Aleksandr Arutiunian (Jg. 1920) ist schon seit Jahrzehnten das bekannteste Werk dieser Gattung aus der sowjetischen Epoche; die Komponistin Aleksandra Pakhmutova (Jg. 1929) hält sich im Wesentlichen an eine neuromantische Tonsprache. Moisej Vainberg (1919-1996), aus Warschau gebürtig und nach seiner Flucht vor der Nazi-Besatzung in der Sowjetunion ansässig, gehörte zum Freundeskreis von Schostakowitsch; sein Konzert beginnt mit originell instrumentierten Dialogen und einem leicht ironischen Tonfall, kann allerdings das Niveau nicht ganz durchhalten und zerfällt im Finale in einzelne Episoden ohne Kraft zur Entwicklung des Materials.

Die Darstellung dieser Stücke ist von Seiten der amerikanischen Solistin Bibi Black elegant und virtuos; das Moskauer Kammerorchester verrät noch heute die "eiserne" Disziplin der Lehrjahre bei Rudolf Barschai und bietet auch mit Constantine Orbelian am Pult eine untadelige Leistung.

Dr. Hartmut Lück [01.01.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Arutjunjan Trompetenkonzert As-Dur (1950)
2 Variationen für Trompete und Orchester
3 A. Pakhmutova Trompetenkonzert
4 M. Weinberg Trompetenkonzert B-Dur op. 95
 
CHAN 9668;0095115966822

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Jean Sibelius

Jean Sibelius
BIS 1 CD 1412
Sibelius
Musical Soirée at Ainola<br />Home of Jean Sibelius
Sibelius<br />Luonnotar - Orchestral Songs

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

hänssler CLASSIC 1 CD 98.013
Charles Koechlin - "... des jardins enchantes..."<br />Klavierwerke Vol. 1
Pletnev live at Carnegie Hall
SWRmusic 1 CD 93.096
Frédéric Chopin
SWRmusic 2 CD 93.181

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc